Schnelle Achsen

Antworten
Namib
Beiträge: 98
Registriert: Di 10. Mai 2016, 20:43

Schnelle Achsen

Beitrag von Namib » Mi 6. Jul 2016, 19:26

Hallo Miteinander und Gruesse aus Südafrika

Ich habe das Thema schon ausgiebig mit Marcel erörtert, und er hat mir schon viele Tips gegeben.

Um höhere Geschwindigkeit, bzw. niedrigere Drehzahl bei gleicher Geschwindigkeit zu bekommen:

- Entweder 16:00 Reifen - sind in Afrika sehr sehr teuer
- oder die Achsen auf "schnelle" Achsen umrüsten.

Wer hat praktische Erfahrung mit schnellen Achsen, welche "Ratios" sind zu empfehlen, Aufwand (ich werde das hier in Südafrika machen müssen), hat der normale Motor dann noch genug Kraft?

Ich bin dabei einen 5 Tonner, 4x4, ex Bund, zu kaufen - in Deutschland. Ausfuhrgenehmigung in der Bearbeitung. Das Fahrzeug soll als normaler Lastwagen und Wohnmobil genutzt werden. Kein extrem Off-Road, aber die Abstände hier sind groß und deshalb eine angenehme Geschwindigkeit von ca. 100 km/h bei "gemütlichen" Drehzahlen. Falls der Spritverbrauch dann auch sinkt bin ich total glücklich.

Ich bin für alle Ideen und Erfahrungen dankbar.

Gruesse

Ingo
Ingo von Boetticher
+27 79 921 1187
Südliches Afrika

Benutzeravatar
Stephanskat
Beiträge: 101
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 14:20

Re: Schnelle Achsen

Beitrag von Stephanskat » Do 7. Jul 2016, 16:03

Hallo Ingo,

ich habe die mittellange Übersetzung, bei 90 km/h ca. 2.000 Umdrehungen, Spitze gute 125 km/h. D.h. ca. 25% längere Übersetzung.

Mit Sauger und gut eingestellter Pumpe und ca. 11,5 to Gewicht keine Probleme. Zwar fühlbar weniger spritzig als Original, aber trotzdem schön zu fahren. Nur bei sehr steilen Auffahrten im Gelände fehlte manchmal ein wenig Kraft. Kann ich daher empfehlen.

Die 16.00er habe ich auch, machen aber nur 5% aus, da merkt man keinen sehr großen Unterschied.

Gruß

Stephan

Namib
Beiträge: 98
Registriert: Di 10. Mai 2016, 20:43

Re: Schnelle Achsen

Beitrag von Namib » Do 7. Jul 2016, 17:29

Hallo Stephan

Wer hat Dir die Achsen umgebaut?
Sind es alles neue MAN Teile?



125 km/h sind ja schon was :D

Gruss

Ingo
Ingo von Boetticher
+27 79 921 1187
Südliches Afrika

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1295
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Schnelle Achsen

Beitrag von Sandkater » Do 7. Jul 2016, 21:32

Die Achsen sind von Mercedes, daher gibt es die Teller/Kegelräder aus zwei Quellen.

Wenn du schon alles auseinander baust mach vorne gleich eine Sperre rein.

Vor dem Verschiffen.
Kostet wahrscheinlich mehr als auf der Südhalbkugel, aber dann tut es sicher wenn es Leute einbauen, die das schon mal gemacht haben. Selbst in D sind manche Fachwerkstätten mit der Trommelbremse neuer MAN-Fahrzeuge überfordert, wie man im blauen Forum nachlesen kann.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
Stephanskat
Beiträge: 101
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 14:20

Re: Schnelle Achsen

Beitrag von Stephanskat » Do 7. Jul 2016, 23:35

Bei mir sind Mercedes Differentiale verbaut. Den Umbau hat der Vorbesitzer beim Aigner machen lassen.

Die Sperre wurde blöderweise nicht gemacht, keine Ahnung wieso. Würde ich auch gleich mit erledigen lassen, klar.

Antworten