HILFEE DAS WEIB!!!!

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Benutzeravatar
Die Maschinenfabrik
Beiträge: 12
Registriert: So 4. Aug 2013, 05:50

HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Die Maschinenfabrik » Mo 5. Aug 2013, 23:01

Hallo, wie vorher angeführt wollen wir, Frauchen, Kind und ich ne längere Reise nach Kasachstan unternehmen.. mit nem MAN Kat... am 15 steht ein Besichtigungstermin fest, davon wird dann einer von knapp 16 KAT Fahrzeugen ausgesucht und angeschafft...war bis heute mit Frauchen fest geplant, sie war wie ich begeistert und stand hinter dem Plan... bis heute!

Nun zögert sie.. sie kennt unser Budget, alles ist relativ fest kalkuliert, samt Spiel, sollte was nicht glatt laufen. ABER sie macht sich nun doch Sorgen, weil es eben hin und zurück gut Spritgeld kostet, Instandsetzung zur Anmeldung, etc und versucht nun mich zu überzeugen mit einem großen Pickup mit Schlafkabine aufzubrechen ( Dodge RAM, Ford F150 o.ä.) weil diese sparsamer im Spritverbrauch sind.

Unverschämterweise bedenkt sie auch, dass ich ohne intensive LKW Fahrpraxis seit vielen Jahren den LKW nicht sicher ins Ziel bringen könnte... sie denkt an Windböhen ( wie bei LKW mit hohem Planenaufbau, kleinen Rädern, die umkippen ) und eben an die Kamikaze Osteuropäer, schmale Straßen im Gebirge und lange Bremswege.... stoppt das ;)


Nun.. sie ist nicht komplett gegen den MAN aber sie braucht noch Argumente...

NUN GEBT MIR SCHLAGENDE ARGUMENTE... Geländegängigkeit, Zuverlässigkeit, Platzangebot sind ihr bekannt... ich brauche noch mehr....

HELFT MIR MEIN UNTERNEHMEN BARBAROSSA IM KAT ZU VERWIRKLICHEN, KAMERADEN! ( den KAT hole ich eh.. aber ihr kennt das ja, wenn Frauchen bedenklich unüberzeugt den Kopf senkt, wenn es um mit Gewalt durchgeboxte Angelegenheiten geht.. sie soll den Hobel lieben, nicht dulden ;)

Also, dann legt mal mit Argumenten los, Jungs :)
Ein 30 Jahre alter Militär LKW, der mit seiner Form bei seinem Erscheinen wie der Stealthbomber unter den LKW wirkt :) !!!

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Lobo » Mo 5. Aug 2013, 23:11

setz sie hinter das Steuer von einem KAT und lass sie durchs Gelände fahren, das erspart die viel Gerede und überzeugungsversuche, ist sie dann immer noch dagegen dann fliegt lieber :mrgreen:
Hörverlust durch Tinnitus

uuu
Beiträge: 64
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 16:19

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von uuu » Mo 5. Aug 2013, 23:19

Hi ???????, oder wie Dein Name auch sei,

Willkommen! Leider kann ich Dir nicht viele Tips geben, mein Frau list mit :roll:
- Spritverbrauch ist relativ: Der Mehrverbrauch zählt 35 ltr - 23 ltr = 12 ltr / 100 km -> 10.000 km ~ 1200 € -> 2400€ auf die Tour ?
- Vergleich mal den Ölverbrauch und dann die Ölpreise ! Der KAT braucht kein high-end Öl und ist entsprechend billiger.
- Lass mal am Dodge Ram eine Reperatur sein, ich kenne den nicht aber der wird sicherlich ein haufen elektronik haben :(
- Fahrerfahrung : learning by doing!
- Ein unschlagbares Argument: Sie soll den KAT mal selber Fahren, dann brauchst Du keine weiteren Argumente :D

Ulrich

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von A N D R E A S » Mo 5. Aug 2013, 23:52

Nuuun,

zunächst einmal kann man das Platzangebot einer Aufsetzkabine nun wirklich nicht mit einem Kat vergleichen.

Spritverbrauch:
4x4-Kat mit Kabine geschätzte 35 Ltr.
Ami-Pickup OHNE Kabine (>20 Ltr. / Freund hat einen), MIT Alkoven-Kabine auch 28-30 Ltr.?
Fahren läßt sich der Kat auch prima! Seit langem nicht mehr LKW gefahren und trotzdem keine Probleme in engen Autobahnbaustellen!

A N D R E A S
A N D R E A S

Benutzeravatar
Die Maschinenfabrik
Beiträge: 12
Registriert: So 4. Aug 2013, 05:50

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Die Maschinenfabrik » Di 6. Aug 2013, 02:11

Sie hat unter anderem Bedenken, dass wenn mal was mit dem LKW nicht stimmt und er bleibt liegen wir dann im Arsch wären.. klar ist natürlich, dass das mit jedem Gefährt passieren kann. Eine Garantie gibt es nie!
Ich denke wenn man Öl dabei hat, darauf achtet, dass er nicht selbiges verliert, nicht überhitzt denke ich, dass es mit einem relativ gewarteten MAN mit knapp 23000km auf dem Tacho ohne Probleme 7000km in 7-8 Tagen gemütlich abfahren kann.
Habe auch schon von größeren KAT Urlaubsfahrten von einigen Mitgliedern hier gelesen und daraus nehme ich an, dass es keinerlei Einwände gibt, dass man es dem Hobel nicht antun kann.

So komisch es klingt erschreckt sie die größe des Vehicels und die Sorge, wenn mal die Reifen unten sind.

Könnte man in diesem Fall evtl. auf Geländereifen eines russischen URAL oder ähnlichem zurückgreifen?
Ein 30 Jahre alter Militär LKW, der mit seiner Form bei seinem Erscheinen wie der Stealthbomber unter den LKW wirkt :) !!!

Benutzeravatar
Fuchs81
Beiträge: 1
Registriert: Fr 5. Jul 2013, 23:31

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Fuchs81 » Di 6. Aug 2013, 04:22

Ja ja ja... die holde Weiblichkeit und ihre Skepsis gegenüber Unbekanntem ;)

Nein im Ernst, sicher wird ein RAM vllt den ein oder anderen Liter weniger verbrauchen(siehe meine Vorposter), dafür ist bei solch einer Strecke, Zuverlässigkeit das A und O!!!
Während meiner bisher getätigten KAT-Fahrten (ca. 120.000km) bin ich noch nie stehengeblieben (toi toi toi...)!
Da du ja sicher eins, zwei Tropfen Öl als Reserve mitnehmen wirst, sollte der "leichte" Öldurst auch kein Problem darstellen! Das sollte aber auch keinen eklatanten Kostenfaktor darstellen!!!

Als PRO für den Kat wäre natürlich auch noch die Reperaturmöglichkeiten bei einem evtl Ausfall zu nennen! Mechanisch sollte weit mehr zu improvisieren/ zu ersetzen sein (gerade in Euroasien) als bei einem "Nobelhobel" :-D Das allein wäre für mich schon der größte Pluspunkt!!!
Der Kat ist aus meiner Sicht auch ein durchweg gutmütiges Fahrzeug, welches sich leicht zu steuern lässt und natürlich für eueren Urlaub weit aus mehr Platz und somit im weitesten Sinne auch mehr Komfort bietet als es die von dir aufgezählten Alternativen tun!
Bezüglich der angesprochenen "Kamikazefahrer" dort, bleibt eigentlich auch nur zu sagen, ein ALTER russischer Kamaz/Ural/Zil überlegt sich dreimal einen Handshake mit einem KAT ;)
Währenddessen ein "Puppenwagen" von Dodge schnell mal in einer Staubwolke übersehen werden kann :o
Außerdem ist der Kat die "Condicio sine qua non" sollte es euch in abgelegenere Regionen des kasachischen Steppenstaates verschlagen ;)
Dies wird deine Frau spätestens dann zu schätzen wissen, wenn ihr winkend und schmunzelnd an den ersten festgefahrenen Pickup´s und SUV´s vorbeifahrt 8-)

In diesem Sinne bleibt eigentlich nur zu sagen, lass deine Frau einfach mal beim Kauftermin ein paar Runden drehen und der "KATfunke" sollte überspringen :D


Viel Glück bei deinem/euerem Vorhaben!

Mario

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1273
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von egn » Di 6. Aug 2013, 08:47

Die Maschinenfabrik hat geschrieben:NUN GEBT MIR SCHLAGENDE ARGUMENTE... Geländegängigkeit, Zuverlässigkeit, Platzangebot sind ihr bekannt... ich brauche noch mehr....
Sag ihr, dass sie eine Waschmaschine eingebaut bekommt. Das hat bei mir funktioniert. :mrgreen: :lol:

Jetzt krieg ich bestimmt eine auf den Deckel, denn Frauchen ließt hier mit, und es ist immer noch keine eingebaut. :oops: :) :oops:

Das ist auch noch ein Punkt den Du angehen kannst. Du kannst ihr die KAT-Gemeinschaft hier schmackhaft machen. Da wird jedem geholfen und es sind auch alle nette Leute. Sie soll sich im Forum anmelden und sich selbst ein Bild davon machen. Wenn es denn mal ein Problem gibt dann gibt es sehr viel Hilfe aus dem Forum, auch wenn man unterwegs ist. Da wird dann von unseren KAT-Profis schnell mal ein Ersatzteil beschafft und dann verschickt.

Ein Dodge ist doch mit einem KAT überhaupt nicht vergleichbar. Der Dodge und die Aufsetzkabine wird auf den mörderischen Straßen bis und in Kasachstan in seine Teile zerfallen. :P

Sie soll mal den Zweck des KAT in dessen Bedienungsanleitung lesen:
Die LKW mil gl sind geländegängige Transport-KFz, die Kampfahrzeugen (Rad und Kette) folgen können.


Wir sind auf unserer Jungfernfahrt gleich 9000 km, ein Teil auch durch Russland über 100te km Wellblechpisten gefahren. Es war ein Genuss, denn wo wir mit 70-80 km/h einfach durch donnerten sind viele andere Fahrzeuge fast nur im Schritttempo gefahren, weil sonst die ganzen Goldplomben aus den Zähnen gefallen wären. :lol:

Der KAT hat uns bisher noch nie in Stich gelassen. Klar gibt es immer wieder mal Sachen, die bei einem solch alten Fahrzeug kaputt gehen. Aber man hat bisher immer eine brauchbare Lösung gefunden.

Ja, und natürlich sollte sie auch den Führerschein machen, obwohl die Gefahr besteht, dass wenn sie mal Geschmack am Fahren gefunden hat, Du wahrscheinlich kaum mehr ans Steuer darfst. :lol:
Ich kenne da so eine Familie, da fährt die Frau teilweise mit dem KAT in die Arbeit und zum Einkaufen, und sie denken fast schon über einen Zweit-KAT nach. :roll:

Gottseidank, ist es bei uns nicht der Fall, obwohl meine Frau zusammen mit mir den Führerschein gemacht hat. 8-)
Gruß Emil

Benutzeravatar
marcel texel
Beiträge: 661
Registriert: Di 2. Okt 2012, 18:15

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von marcel texel » Di 6. Aug 2013, 10:19

Das weib???? Weist du dann sicher das du geeignet bist um KAT zu fahren? :mrgreen:
Crime doesn't pay, does that mean my job is a crime?

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Lobo » Di 6. Aug 2013, 12:05

so mal als Überlegung, sind da in der Gegend nicht auch die Franzosen liegengeblieben mit Wandler Schaden und haben sie den neuen Wandler nicht auch innerhalb von 2 Tagen in die ewigen Jagdgründe geschickt ??
Wandler ist hier schon kein Schnäppchen aber den noch einfliegen zu lassen, da ist die Urlaubskasse schnell am Ende

keiner ist hier mal ebbend so mit dem KAT auf große Fahrt gegangen, sie haben sich alle eine gewisse Zeit mit dem Fahrzeug auseinander gesetzt
Hörverlust durch Tinnitus

rr83
Beiträge: 93
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 19:33

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von rr83 » Di 6. Aug 2013, 13:53

Ein Fahrzeug kaufen um damit gleich auf tour zu gehen...
würde ich nur mit technisch einfacheren und neueren fahrzeugen machen. schau mal in den 4x4 pkw foren, da wird man bei sowas auch schon vorsichtig. es gibt viele sachen die lernt man erst mit der zeit.
ist aber typ sache... andere sind etwas unbedarfter unterwegs.
gruß eric

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Klaus » Di 6. Aug 2013, 14:58

Unverschämterweise bedenkt sie auch, dass ich ohne intensive LKW Fahrpraxis seit vielen Jahren den LKW nicht sicher ins Ziel bringen könnte... sie denkt an Windböhen ( wie bei LKW mit hohem Planenaufbau, kleinen Rädern, die umkippen ) und eben an die Kamikaze Osteuropäer, schmale Straßen im Gebirge und lange Bremswege.... stoppt das ;)
Der Doge ist nur "unwesentlich"kleiner als der Kat meiner Erinnerung nach ca.6 M lang und so etwa 2,2 m breit das waren die Masse meines Chevy mit Koffer vor etwa 15 Jahren. Der Kat hat gerade 2,5x 8 M und glaube mir bei Seitenwind ist der KAT wesentlich stabiler.
Und bei den Kamikaze/Wodkaexperten schindet der Kat wesentlich mehr Eindruck als ein Amischlitten mit dem ich freiwillig nie eine solche Tour unternehmen würde. :evil:
Um Überzeugungsarbeit zu leisten setze deine Frau im KAT auf den Beifahrersitz sage ihr vorher Bescheid und mache eine ordentliche Vollbremsung.Sie Muss sich vorher anschnallen!! Sonst hängt sie mit der Nase an der Scheibe!!!
Aber sie wird nichts mehr zu langen Bremswegen sagen. :mrgreen:
Übrigens, vor 3 Jahren hatte ich die Idee meinen zu verkaufen; was sagte das Weib? NEIN !
Klaus

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 574
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Kontaktdaten:

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Speed5 » Di 6. Aug 2013, 15:22

Die Maschinenfabrik hat geschrieben:Ich denke wenn man Öl dabei hat, darauf achtet, dass er nicht selbiges verliert, nicht überhitzt denke ich, dass es mit einem relativ gewarteten MAN mit knapp 23000km auf dem Tacho ohne Probleme 7000km in 7-8 Tagen gemütlich abfahren kann.
Hallo,

Also mal ganz ehrlich, 7000km in 7 bis 8 Tagen, das nenne ich sehr, sehr sehr sportlich.
Ich bin Vielfahrer(PKW bis 150.000km im Jahr) aber das würde ich nicht schaffen.

Wenn ich einen Schnitt von 65 zu Grunde lege, was auch schon sportlich ist, sind das 107 Stunden das bedeutet in 7-8 Tagen min. 13 Stunden fahren, jeden Tag.


Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Torsten-sz
Beiträge: 9
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 18:25

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Torsten-sz » Di 6. Aug 2013, 17:27

Komisch, lass Deine Frau mal mit dem auserwähltem alleine..... Ich kenne eigentlich keine Frau auf die ein Kat nicht wirkt!
Frauen lieben Kat! Sicher! Ganz Sicher!
Ein Argument ist noch ohne Zweifel:
Ein Netzwerk aus Menschen die Dir jedes nur erdenkliche Teil in jedes Land der Erde schicken und es auch besorgen.
Menschen die aus Leidenschaft Dir bei technischen Fragen ohne Entschädigung für Zeit und Aufwand helfen.
Menschen Die stets mit Rat und Tat beiseite stehen.


Das find mal bei einem Pickup!
Und.........
Wieviele Pickups sind gebaut worden um den Osten Russlands zu bereisen?????

Und wieviele LKW sind gebaut worden und unter welcher Marke vermutet M.A.N den wohl???

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1212
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Powerkat » Di 6. Aug 2013, 19:08

also für die Reifen habe ich schon mal ein Thema: wenn du hier mit einem Satz ordentlichen Michel. XZL (liegen bei ca 400,- /Stk. ) losfährst, kommst du mit denen auch wieder heim und die nächste Tour geht allemal auch noch mit ! ich habe in 15 Jahren noch keinen einzigen def. Reifen gehabt ... ich würde mal sagen das die Reifensache günstiger ist als beim Ram....

Windempfindlichkeit- hab ich das richtig gehört ? auf nem Pick up bei 2,2 x2,2 mtr. nen Wohnklo drauf und mit 3 Personen durch die Russische Pampa ? und wenn da mal 3 Tage scheiß wetter ist ? Kind erschießen und Frau aussetzen oder willst du deinen Kaffee in ruhe im Regen trinken ? auf nem Ram einen Wohnkoffer und voll gepackt unterwegs -da ist das Ding so Hecklastig und die Reifen so schwammig, wenn der Ram schon auf der Ostsee richtung Heimat fliegt rollt der Kat noch ganz geschmeidig und du hälst in der 2. Hand deinen Kaffeebecher und grinst...mal im Ernst- wenn der Kat anfangen sollte probleme zu bekommen, haben die anderen schon keine mehr....!!

es wurde ja oben bereits erwähnt- genau in eurem Zielgebiet Kasastahn haben kürzlich Franzosen Wandlerprobleme bekommen- wobei dies mit sicherheit durch eine gute vorherige Abfahrtskontrolle / vorsorgliche Abdichtung vermeidbar gewesen wäre- nachdem die Werkstätte es vorort dann leider ganz versaut hat, hat es unsere Gemeinschaft immerhin geschaft in kürze ein Tauschgetriebe runter zu schaffen- auch wenn dieses leider mitlerweile ebenfalls ein Problem hat- was aber wohl in der klärung ist...(ist wohl ebenfalls undicht)aber es zeigt die Bereitschaft dieser Fahrzeugfamilie...

es gibt noch ein Argument: Diebstahl-Einbruch-frag mal wieviel schon einen Ram aufgebrochen bzw. gestohlen haben- der Kat bleibt in der Regel verschont- passt nicht in Ihr Beuteschema- sie kennen sich nicht dran aus...

und die Pannenstatistik- am Kat gibt es nur zwei Steuergeräte: das vom Warnblinker und das vom Wandler, die Ausfallquote ist extrem gering, und im Notfall kann auf beides verzichtet werden.... der Rest ist gute bewehrte Technik die ist überall mit kleinen mitteln inst.setzbar....wie viele Sensoren,Steuergeräte, Stellglieder etc. hat der Ram ?

kann der Pick-up eigentlich auch durch knapp 1,6 mtr. Hochwasser, Schlamm-klar-er schmimmt drüber mit dem Aufbau, aber auch in die gewünschte Richtung ?der Kat fährt garantiert durch- das belegen auch wieder die neusten Bilder vom Oder-Hochwasser-und ich hab gehört auch in Russland gibt es Wasser und Schlamm

du solltest erstmal sicherstellen ob sie überhaupt nach Russland will- nicht das ihr von 2 verschiedenen Touren redet....und sie plant Spanische Küste....??

Es gibt noch eine Überzeugungsmethode: bald ( mitte September) ist unser Kat Treffen in Euskirchen bei Bonn/Köln.... dort solltet ihr sowieso hinkommen es sind bestimmt wieder an die 40 Kats in allen versionen da, ihr leit euch einen Pick up wo ihr auch auf der Ladefläche schlafen könnt und dann wollen wir doch mal sehen ob sie Sonntags noch zweifel am Kat hat oder ob sie überhaupt noch mit dir in der unsicheren Geländeuntauglichen Gehhilfe mit dem Kind nach Hause will oder lieber bei mir im Kat nach hause schwebt ich setz sie dann in Mannheim ab, liegt ja fast auf dem weg....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
JStefan
Beiträge: 413
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 19:11
Kontaktdaten:

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von JStefan » Di 6. Aug 2013, 19:57

Sie kann gerne, sich mit Petra kurzschließen....per Mail oder Skype...wir sind nun seit 4 Jahren mit dem Kat unterwegs...Er ist ein treuer Geselle und macht keinen Ärger, so robust und solide, vergiss den Doge, im Norden von Indien wäre er an seine Grenzen gestoßen, mit dem Kat war es nichts aufregendes, lieber 2hände voll Platz unter den Achsen als schleifendes Blech...Auf längere Sicht ist der Kat die bessere Wahl. Alternativ ein Rundhauber? 911 oder so...fahren massig in Asien und auch hier in Südamerika...aber es ist kein Kat was Robustheit und Solidität angeht.

LG aus Paraquay
Stefan
Wer wie was wo? www.tvware.eu

fips
Beiträge: 125
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:20

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von fips » Di 6. Aug 2013, 20:25

Hallo zusammen.

Lasst mal diese technischen Sachen weg.

Frauen brauchen Emotionen. Woher ich das weiß ? Meine Frau sitzt daneben.

Das beste Argument für einen MAN:

Erhöhte Sitzposition um die schöne Landschaft zu genießen, dies ist gleichzeitig auch passive Sicherheit. Bei Geschwindigkeiten von 70-80 km/h ist das Reisen eine Entspannung für Geist und Seele. Überall bewundernde Blicke, all dies ist nur mit einem MAN möglich.

Gruß Sven

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Klaus » Di 6. Aug 2013, 20:36

Erhöhte Sitzposition um die schöne Landschaft zu genießen, dies ist gleichzeitig auch passive Sicherheit. Bei Geschwindigkeiten von 70-80 km/h ist das Reisen eine Entspannung für Geist und Seele. Überall bewundernde Blicke, all dies ist nur mit einem MAN möglich.
Wehe wehe sie merkt wie das Fahrgefühl vorn links ist!
Dann darfst du nur noch rechts einsteigen. :lol:
Klaus

Benutzeravatar
Die Maschinenfabrik
Beiträge: 12
Registriert: So 4. Aug 2013, 05:50

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Die Maschinenfabrik » Di 6. Aug 2013, 21:48

Ich finde es großartig, wie ihr alle mir weiterhelft... sie ist wieder überzeugt UND ich konnte ihr durch euch erläutern, wie es sich verhält, sollte der MAN mal irgendwo stehenbleiben ( dass ich euch wegen Ersatzteilen kontaktieren kann, die dann per Postweg oder durch Übergabe an einen unserer Brummionkel zukommen lassen würdet).

Sie hatte sich eben hauptsächlich wegen dem Verbrauch und wegen der Tatsache, dass ihr Onkel diese Strecke einmal jährlich mit seinem Landrover fährt auf den Pickup eingeschossen.. aber nun ist sie durch die vielen einschlagenden Argumente überwältigt und hat kapituliert.

Also wird Unternehmen Barbarossa doch mit deutschem Militärgerät und nicht mit US Söldnertechnik begonnen. Wenn wir am 14. den KAT ausgesucht haben, werd ich ihn hier mal vorstellen.
Ein 30 Jahre alter Militär LKW, der mit seiner Form bei seinem Erscheinen wie der Stealthbomber unter den LKW wirkt :) !!!

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von A N D R E A S » Mi 7. Aug 2013, 11:37

Da ihr ja in Mannheim wohnt kann ich gerne einmal vorbeikommen, damit Deine Frau mal so ein Ding live sieht.

A N D R E A S
A N D R E A S

Harald
Beiträge: 56
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 20:39

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Harald » Mi 7. Aug 2013, 18:50

Hallo , wenn deine Frau , lieber mit einem Chevy nach Russland will , soll Sie alleine fahren und Du fährts mit dem KAT hinterher , kannst Sie ja dann "RETTEN" , wenn Sie fest hängt !! :D
Hatte vor meinem KAT , einen REO, der hat auch 25-30 Liter Diesel durchgezogen .

Fahr lieber einige Stunden mit deiner Frau mal KAT , sie wird es lieben !!

Viel Spass in Mannheim ,die gut aussehen sind nicht immer die besten !!

Mfg

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Klaus » Do 8. Aug 2013, 07:11

Für sehr glücklich halte ich solche Formulierungen nicht.
Da leuten bei mir die Alarmglocken
Also wird Unternehmen Barbarossa doch mit deutschem Militärgerät


http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Barbarossa

Klaus

Benutzeravatar
cmbn
Beiträge: 6
Registriert: Di 3. Apr 2012, 07:59

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von cmbn » Do 8. Aug 2013, 14:38

Hallo,

für mich als Frau gehört er, der KAT mittlerweile zur Familie :D .

Anfänglich fand ich ihn doch ein wenig überdimensioniert, so breit, so viereckig, so bullig. :shock:
 Mein Mann hat ihn mir so beschrieben, daß der Kat, einem Panzer im Gelände folgen kann. 
Ich wollte eigentlich gar keinem Panzer verfolgen, sondern  nur schöne Stellen anfahren, und das hat unser Kat schon mehrmals vollbracht. :D
Spannend ist es allemal mit diesem Gefährt, besonders wenn es sich dabei um enge Strassen handelt.

Ja, und was den Spritverbauch angeht, da ist er besser als ein Smart, nämlich nur 2 l auf die Tonne :mrgreen:

Lg
Conny
Conny

Benutzeravatar
Die Maschinenfabrik
Beiträge: 12
Registriert: So 4. Aug 2013, 05:50

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Die Maschinenfabrik » Do 8. Aug 2013, 20:53

Naja sie hat eben die selben Unsicherheiten wegen Größe, Sprit und Manövrierbarkeit, aber morgen kommt unser Forenkollege ANDREAS extra zu uns nach Mannheim gepest, um sie vor Ort von dem Geschoss zu überzeugen. Ich bin mir sicher, wenn sie morgen alle Features sieht und nochmal alle Möglichkeiten aus erster Hand aus der Praxis vorgeführt kriegt, wird sie auch begeistert sein. Ich denke sie konnte sich bisher nur einen dieser Sattelschlepper Elefanten LKW von der Autobahn drunter vorstellen und trotz der Bilder und Beiträge aus dem Internet nicht bildlich ausmalen, dass ein LKW groß, relativ wendig und vor allem auch geländegängiger als irgend eine Art Jeep sein kann. Morgen bekommt Sie ihre Erleuchtung denke ich. Ich glaube unsere Frauen denken eher, dass wir unseren kleinen Bubenwünschen nachkommen wollen und uns ein großes Kriegsspielzeug erfüllen wollen, wenn sie im Internet MAN in Tarnfarbe sehen und noch dass diese direkt vom Bund kommen... wir alle haben ja immer schon Ausreden mit aufgebauschter Nützlichkeit eines unserer einst geplanten Anschaffungen begründet, auch wenn es nie einen Nutzen erfüllt hat.Daran erinnern sie sich und glauben einem dann in diesem Fall nicht, dass man bei diesem Fahrzeug wirklich nur an den Nutzen und Mehrwert denkt ;) Oder?! :|
Ein 30 Jahre alter Militär LKW, der mit seiner Form bei seinem Erscheinen wie der Stealthbomber unter den LKW wirkt :) !!!

Benutzeravatar
Kaschinski
Beiträge: 277
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:25

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Kaschinski » Do 8. Aug 2013, 21:15

Warum soll Unternehmen Barbarossa denn nicht mit deutschem Militärgerät durchgeführt werden ?? Womit denn sonst ?
Hatte mich über die blümerante Formulierung des Mannheimers gefreut.
Zum eigentlichen Thema: Frau ? Naja, andere Mütter haben auch hübsche Töchter...

P.S. Hier läuten die Glocken den Leuten...

Benutzeravatar
Die Maschinenfabrik
Beiträge: 12
Registriert: So 4. Aug 2013, 05:50

Re: HILFEE DAS WEIB!!!!

Beitrag von Die Maschinenfabrik » Do 8. Aug 2013, 23:33

Kaschinski hat geschrieben:Warum soll Unternehmen Barbarossa denn nicht mit deutschem Militärgerät durchgeführt werden ?? Womit denn sonst ?
Hatte mich über die blümerante Formulierung des Mannheimers gefreut.
Zum eigentlichen Thema: Frau ? Naja, andere Mütter haben auch hübsche Töchter...

P.S. Hier läuten die Glocken den Leuten...
Hehe ja ;) Nee sie isch ja ä gute...wegen dem deutschen Militärgut: ich hatte mir auch schon vor den MAN Besichtigungen überlegt, ob es im Osten nicht besser wäre einen URAL zu holen, weil dort die Ersatzteilbeschaffung leichter fällt ... und günstiger. Allerdings habe ich intensiv recherchiert und kam zum Schluss, dass viele, die Ural als Expeditionsfahrzeug genutzt haben ca. alle paarhundert Kilometer für eine gewisse Zeit Ausfälle hatten, weil der Bock überhitzt ist, Dichtungen nicht hielten, weil die Spritpumpe ausfiel etc. und wers gelesen hat: die Zuverlässigkeit ist mir besonders wichtig.. ich mache voraussichtlich erst mitte nächster Woche den Deal und will hier schon jetzt von den Leuten wissen, was an meinem künftigen Kat kaputt gehen wird :D ein Horrorszenario ohne gleichen.... wie gesagt ist und bleibt ne Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg da der Favorit um den Einmarsch dieses Mal zum Erfolg zu führen :D :D :D
Ein 30 Jahre alter Militär LKW, der mit seiner Form bei seinem Erscheinen wie der Stealthbomber unter den LKW wirkt :) !!!

Antworten