"Hopppeln" bei 60km/h

hussl1
Beiträge: 66
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:25

"Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von hussl1 » So 28. Jul 2019, 17:14

Hallo zusammen,

seit ich meinen Kat habe, fängt er so bei 50 an zu hoppeln. Fühlt sich in etwa so an, als würde man über ganz viele Bodenwellen fahren, allerdings nur mit der Vorderachse. Seit Donnerstag habe ich nun meinen Koffer drauf, jetzt hat sich die Sache verschärft. Bei 60km/h ist das Hoppeln stärker geworden, ist echt nicht feierlich. Fahre ich langsamer, kein Problem, fahre ich schneller, auch kein Problem.

Kann das jemand von euch einordnen?

Zusätzlich bin ich nur noch am hin und her lenken, selbst wenn ich gerade aus fahren möchte. Am besten klappt es, wenn ich gar nicht lenke ;-). Lenkkorrekturen bewirken eher ein Aufschaukeln der Situation. Das nervt.

Die Federung ist geiler geworden ;-)

Grüße

Matthias

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1298
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Sandkater » So 28. Jul 2019, 17:43

Reproduzierbar oder nur manchmal?
Ich hatte mit einem Satz Vorderreifen welche mit Höhenschlag, da kam es darauf an ob beide gleichzeitig den Schubs gaben oder nicht. Nach einer Kurve konnte Ruhe sein, oder auch nicht.
Höhenschlag ist einfach zu prüfen: Rad solange anheben bis es frei dreht und den Spalt beim Drehen prüfen. 5mm reichen für richtig nette Erlebnisse.
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

hussl1
Beiträge: 66
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:25

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von hussl1 » Mo 29. Jul 2019, 15:42

Hallo,

Das ist reproduzierbar, immer!
Den Tipp mit dem Aufbocken werde ich mal verfolgen, ist ja schnell gemacht.
"Nette Erlebnisse" :D

Gruß

Matthias

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von A N D R E A S » Di 30. Jul 2019, 00:33

Die Anschlußfrage lautet dann ja: "Was kann man außer Reifentausch dagegen tun?"
A N D R E A S

Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 1172
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51
Kontaktdaten:

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von ALu » Di 30. Jul 2019, 06:50

Ich habe das gleiche bei mir bei 80 km/h. Wuchtpulver hat deutlich geholfen. Nach dem Reifentausch (1. Achse auf 2. Achse usw) war das Hoppeln wieder da, d.h. es reicht nicht, das Pulver nur in einen Reifen zu füllen ...
Gruß

Andreas

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1273
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von egn » Di 30. Jul 2019, 07:19

Mit wie viel Luftdruck fährst Du?

Wegen der Lenkung schau bitte mal nach der kleinen Kardanwelle. Wenn die älter sind dann versteifen sich die Kardangelenke und diese muss dann getauscht werden.
Gruß Emil

hussl1
Beiträge: 66
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:25

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von hussl1 » Di 30. Jul 2019, 09:03

Hallo,

danke für euren Input.

Ich fahre 5 Bar.

Ich dachte erst, Wuchtpulver sei ein Witz a la Getriebesand und Blaulichtwasser.
Aber Google belehrte mich eines besseren.

Passt eine Unwucht zum Verhalten, dass das Hoppeln bei höhreren Geschwindigkeiten wieder verschwindet?

Gruß

Matthias

midlifecrisis
Beiträge: 496
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von midlifecrisis » Di 30. Jul 2019, 09:57

hussl1 hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 09:03
Hallo,

danke für euren Input.

Ich fahre 5 Bar.
Mit welchen Rädern?
Die Standard 14er mit Natoprofil sind doch mit 4,5 angegeben?

Passt eine Unwucht zum Verhalten, dass das Hoppeln bei höhreren Geschwindigkeiten wieder verschwindet?

Gruß

Matthias
Ja klar, so eine Resonanz ist idr. nicht über das gesammte Drehzahlspektrum so stark bzw. wahrnembar.

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Lobo » Di 30. Jul 2019, 10:20

überprüfe mal deine Gelenkwellen, ich bin der Meinung das hier auch schon wer das Problem so massiv hatte und es nach dem instand setzen der Wellen weg war

ich selber habe ein leichte Wippen bei 80-83 km/h, das mit 14ner schon, mit 16ner auf den selben Stahlfelgen und ein zweiter Satz 16ner auf Alufelgen, Reifen würde ich ausschließen ...

was noch infrage kommen würde wären die Trommeln, das die verzogen sind
Hörverlust durch Tinnitus

hussl1
Beiträge: 66
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:25

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von hussl1 » Di 30. Jul 2019, 11:35

überprüfe mal deine Gelenkwellen, ich bin der Meinung das hier auch schon wer das Problem so massiv hatte und es nach dem instand setzen der Wellen weg war
Habe mal in der Tdv gelesen, mehr als dran Wackeln und auf Spiel prüfen ist da nicht drin, oder?
Wie prüfe ich denn, ob die Trommeln in Frage kommen?
Die Standard 14er mit Natoprofil sind doch mit 4,5 angegeben?
Da hast du Recht, ich hatte felsenfest 5 im Kopf, wobei ich finde, dass die Flanken schon bei 5 bar seitlich gute rausdrücken.
Ich fahre Pista, 14er.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1113
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von fun-ski » Di 30. Jul 2019, 12:49

Moin
mein Senf dazu.
Habe das "Problem" auch gerade leicht und weiss aber fast genau wo es her kommt.
Habe die Reifen zum Reduzieren des leichten Sägezahnes nach 20.000 km mal wieder diagonal getauscht und gleichzeitig auf schlauchlos um gerüstet.
Werde die Tage mal vorne zu hinten reifen tauschen und sehen ob es besser wird.
Komischerweise ist das aber auch mehr oder weniger von den aktuellen Strassenverhältnissen abhängig, auf manchen Strassen habe ich fast gar kein hüpfen bei der sonst anfälligen Geschwindigkeit, das ganze summiert sich also.
( Oder ich hatte noch genug Wodka intus von MR Crabs Hochzeit :mrgreen: )
Nachtrag
ich fahre 4,0 bar auf 16er XZL
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Lobo » Di 30. Jul 2019, 13:56

hussl1 hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 11:35
überprüfe mal deine Gelenkwellen, ich bin der Meinung das hier auch schon wer das Problem so massiv hatte und es nach dem instand setzen der Wellen weg war
Habe mal in der Tdv gelesen, mehr als dran Wackeln und auf Spiel prüfen ist da nicht drin, oder?
Wie prüfe ich denn, ob die Trommeln in Frage kommen?
Die Standard 14er mit Natoprofil sind doch mit 4,5 angegeben?
Da hast du Recht, ich hatte felsenfest 5 im Kopf, wobei ich finde, dass die Flanken schon bei 5 bar seitlich gute rausdrücken.
Ich fahre Pista, 14er.
ich weiß nicht mehr wo es stand, aber ich glaube noch zu wissen, das sie auch kein merkliches Spiel hatte, waren dann wohl dennoch ausgeschlagen und ich glaube auch noch falsch zusammengesteckt im Schiebestück

da ich zwei Satz Reifen je auf Alu und Stahl habe kann ich die Reifen ausschließen und ich mach mir auch nicht die mühe die Reifen zu kennzeichnen welcher wo war ....

bei mir ist es auch nur ein leichtes Hoppeln bei den paar km/h

Bremstrommeln hätte ich da aber auch mal im Auge wenn der mit Heißen Bremsen ins Wasser gefahren mal ist ..... können die sich auch verziehen
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Lobo » Di 30. Jul 2019, 14:00

wobei mal was ganz banales, hatte ich mal beim Jeep als ich den im Wasserloch versenkt hatte, da hatte sich in den Felgen Sand so angebackt das der den Tag drauf auch kaum fahrbar war

Tipp vom Reifenhändler nimm 2 DM und mach die Felgen innen sauber :doh: vor der Waschanlage waren dann 4 kleine Sandhaufen :lol:

ich würde mal schauen ob da was in Trommel oder Felge ist
Hörverlust durch Tinnitus

midlifecrisis
Beiträge: 496
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von midlifecrisis » Di 30. Jul 2019, 14:37

Wenn es eine Unwucht ist, dann müsste die Resonanz bei einem Vielfachen der Drehzahl wieder auftauchen.
Kannst du mal testen ob es bei 120, 180 und 240km/h auch vorkommt? :mrgreen:

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1113
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von fun-ski » So 20. Okt 2019, 08:19

hussl1 hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 17:14
Hallo zusammen,

seit ich meinen Kat habe, fängt er so bei 50 an zu hoppeln. Fühlt sich in etwa so an, als würde man über ganz viele Bodenwellen fahren, allerdings nur mit der Vorderachse. Seit Donnerstag habe ich nun meinen Koffer drauf, jetzt hat sich die Sache verschärft. Bei 60km/h ist das Hoppeln stärker geworden, ist echt nicht feierlich. Fahre ich langsamer, kein Problem, fahre ich schneller, auch kein Problem.

Kann das jemand von euch einordnen?

Zusätzlich bin ich nur noch am hin und her lenken, selbst wenn ich gerade aus fahren möchte. Am besten klappt es, wenn ich gar nicht lenke ;-). Lenkkorrekturen bewirken eher ein Aufschaukeln der Situation. Das nervt.

Die Federung ist geiler geworden ;-)

Grüße

Matthias
Moin
noch mal was dazu.
Nach dem wechseln der FM2 zum Französischen Shelter und anschliessender Testfahrt war die ganze Schosse fast nicht mehr fahrbar.
Immer Neigung nach rechts und bei Schlaglöchern sackte das ganze richtig ein.
Auf dem Kattreffen hatten wir dan die Ursache als defekte Stossdämpfer eingegrenzt, da ich noch einen 2.Schlachtkat stehen habe wollte ich die Stossdämpfer dort entnehmen und umbauen.
Leider erwiesen sich diese als nicht wirklich besser zu den alten, daraufhin habe ich mir neue Koni Dämpfer bei Alfers in Cloppenburg bestellt und eingebaut.
Das Fahrzeug ist nun wieder fahrbar und das Hoppeln so gut wie weg.
Bei Durchsicht einiger anderer Fahrzeuge ist klar, das bei mindesten 50% der Fahrzeuge die Dämpfer entweder durch sind oder grenzwertig.
Lt. Aussage von Marquard Stossdämpfern ist der original Dämpfer bei den KAT fahrzeuge eh schon sehr weich und begünstigt somit auch die Bildung von Sägezähnen am Reifen.
Bin jetzt mal auf die Langstrecken Erfahrung gespannt in wie weit die neuen Dämpfer helfen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Kubi
Beiträge: 171
Registriert: Di 12. Jun 2012, 21:25

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Kubi » So 20. Okt 2019, 20:13

Kannst du auch verraten was so ein KONI-Dämpfer kostet?? Gerne auch per PM.

Gruß Kubi.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1113
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von fun-ski » Mo 21. Okt 2019, 05:36

Moin
Die Dämpfer liegen bei 285€/STk Die Nummer ist 092-1304.
Die Passung ist einwandfrei, als Alternative bekommt man so was auch bei Marquard Stossdämpfer , dauert evtl. bischen länger wie bei Alfers
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 67
Registriert: Fr 25. Jul 2014, 20:56

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Markus » Mo 21. Okt 2019, 14:55

Mahlzeit zusammen,
ist das ein hoppeln oder besser ein Vibrieren nicht das es eine Unwucht der Gelenkwelle ist.

Lg Markus

Benutzeravatar
lkw-offroad
Beiträge: 112
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 21:03

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von lkw-offroad » Mo 21. Okt 2019, 18:58

Koni's am besten über Alfers & Sohn.
Man konnte die mal auch über Europart bestellen. Aber nachdem Koni die nur noch zu 50Stück je Order fertigt oder liefert....
Ich hatte seinerzeit für eine größere Menge etwas über 200 Euro brutto pro Stück bezahlt. Ist aber auch nun über 5 Jahre her.
Eine andere Alternative ist, die alten Dämpfer bei Carsten Felten auffrischen zu lassen. Neues Dichtpaket, neues Öl und Abstimmung nach Wunsch. Der Vorteil der alten Dämpfer ist das von Haus aus größere Öl-Volumen.

Hoppeln kann viele Ursachen haben. Ich meine mir einzubilden, daß das Höhenspiel beim Achsschenkelbolzen wie auch das Spiel der Steckachse am Planeten auch eine Rolle spielt. Bei mir war mal bei ca. 80km/h die Hoppelfrequenz. Nachdem ich mal die WeDi an der Achse tauschen musste und alles sauber eingestellt hatte, war alles i.O.

Benutzeravatar
Kubi
Beiträge: 171
Registriert: Di 12. Jun 2012, 21:25

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Kubi » Mo 21. Okt 2019, 19:34

fun-ski hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 05:36
Moin
Die Dämpfer liegen bei 285€/STk Die Nummer ist 092-1304.
Die Passung ist einwandfrei, als Alternative bekommt man so was auch bei Marquard Stossdämpfer , dauert evtl. bischen länger wie bei Alfers
Danke für deine schnelle Antwort. Ich schaue mal ob ich nun Neue bestelle oder meine Alten mal aufarbeiten lasse.
Gruß Kubi.

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 758
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von simon » Mi 23. Okt 2019, 08:44

Moin,

Ich hab meine Dämpfer von Carsten hier im Forum überarbeiten und etwas straffer einstellen lassen. Das Fahrzeug fährt sich völlig anders als vorher, man konnte fast meinen, einen Stabi an der Hinterachse verbaut zu haben. Sind jetzt einmal nach Montenegro runter inkl. Bergpisten und im Moment auf dem Weg zurück. Die Überarbeitung kostet etwas mehr als neue Koni-Dämpfer, aber ich bin davon überzeugt, dass das eine gute Investition war.

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 361
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von woelf59 » Mi 23. Okt 2019, 12:50

Hallo Matthias,

wenn du einen 4-Achser hättest würde ich sagen pass auf demnächst fällt der Umlenkhebel der Lenkung 2. Achse ab. Hatte dieses Hoppeln bei bestimmten Geschwindigkeiten und verstärkt beim Bremsen auch. War damals auch am Überlegen die Dämpfer zu wechseln. Nach der Reparatur des Umlenkhebels war wieder alles ruhig. Sinngemäß könnte dieses beim 2-Achser aber bedeuten, dass irgendwo ein geringes Spiel im Bereich der Lenkung oder des Lenkungsdämpfers vorhanden ist. Der ZÜS-Prüfer konnte damals trotz Hinweis kurz vor dem Abreissen der Schrauben bei der SP nichts erkennen obwohl er lange Jahre mit den Fahrzeugen vertraut war.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Kubi
Beiträge: 171
Registriert: Di 12. Jun 2012, 21:25

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Kubi » Mi 13. Nov 2019, 19:02

Guten Abend,

jetzt mehrfach bei Alfers angerufen und die KONI-Dämpfer sind vorraussichtlich erst wieder ab April-Mai 2020 lieferbar.
Also heißt es warten... :?

Gruß Kubi

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1113
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von fun-ski » Mi 13. Nov 2019, 19:09

Kubi hat geschrieben:
Mi 13. Nov 2019, 19:02
Guten Abend,

jetzt mehrfach bei Alfers angerufen und die KONI-Dämpfer sind vorraussichtlich erst wieder ab April-Mai 2020 lieferbar.
Also heißt es warten... :?

Gruß Kubi
Frag mal bei Marquard nach, evtl können die dir helfen, preislich ist da nicht viel Unterschied.
Beratung ist auch sehr nett, am besten mit der Koni Nummer anfragen für KAT1
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Kubi
Beiträge: 171
Registriert: Di 12. Jun 2012, 21:25

Re: "Hopppeln" bei 60km/h

Beitrag von Kubi » Mi 13. Nov 2019, 19:12

Ich probiere es mal. Dank dir...

Antworten