VEBEG BF 8 L 413

Hier können aktuelle Angebote von KAT Fahrzeugen und Teilen gepostet werden, sei es privat, bei Mobile.de, bei der Vebeg oder bei Händlern.
Benutzeravatar
holland
Beiträge: 518
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von holland » Di 15. Jul 2014, 15:15


AndreasE
Beiträge: 2001
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von AndreasE » Di 15. Jul 2014, 15:50

Wenn jemand Interesse an den Motoren hat und nur einen für sich selbst braucht - ich würde einen Motor nehmen (Wenn der Zustand vernünftig ist)
Eine Besichtigung wäre wohl zielführend (aber ich bin zu weit weg) ....
Rest per PN

LG,
Andy

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1170
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Zentralgestirn » Di 15. Jul 2014, 15:51

Hallo,

danke für den Link. Genau was ich suche.

Andy, ich hätte gerne den anderen nur auch von mir sind das mal eben schlappe 800km...Ist da jemand in der Nähe, der sich die Motoren evtl ansehen kann?

Hat einer eine Ahnung was die in der Vergangenheit gebracht haben?

Grüße Sebastian

AndreasE
Beiträge: 2001
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von AndreasE » Di 15. Jul 2014, 16:41

Sebastian,
du hast eine PN.
LG,
Andy

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Saarkat » Di 15. Jul 2014, 21:07

2X KHD" Typ BF 8 L 413 F
Also wenn mich meine Linsen nicht ganz im Stich gelassen haben, dann ist noch einer zu haben, wenn Sebastian und Andreas je einen kaufen würden. Ich hab 3 von den Turbomotoren bei der VEBEG gesichtet. ;)
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 518
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von holland » Mi 16. Jul 2014, 07:36

Ja guck
Jetzt brauchen wir nur noch jemanden der sich die angucken kann. Ich nehme dann Nr.3 wenn die so sind wie die letzten zwei Motoren die wir von der VEBEG bekommen haben.

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Saarkat » Mi 16. Jul 2014, 07:52

Momentan besteht meinerseites kein Interesse an einem Kauf, mich würde aber mal interessieren, wie der VEBEG Tax bei den Turbomotoren für den KAT so liegt. Hat da jemand ne Zahl im Hinterkopf?
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Lobo » Mi 16. Jul 2014, 08:50

Ob so ein Umbau nun notwendig ist stell ich mal in Frage, ja ist net, dafür bekomst viel Arbeit und dis kosten laufen dan. Weiter, Wandelt, Achsen oder Getriebe, das lohnt es eher gleich einen 7t zu nehmen

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

AndreasE
Beiträge: 2001
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von AndreasE » Mi 16. Jul 2014, 10:21

Lobo hat geschrieben:Ob so ein Umbau nun notwendig ist stell ich mal in Frage, ja ist net, dafür bekomst viel Arbeit und dis kosten laufen dan. Weiter, Wandelt, Achsen oder Getriebe, das lohnt es eher gleich einen 7t zu nehmen
Maik
Maik,
diese Argumentationslinie kann ich durchaus verstehen - aber das sie von Dir kommt überrascht mich jetzt schon ein bißchen :)

Übrigens,
ich will keinen 4x4 umbauen: Erstens habe ich (noch) keinen und zweitens will ich mit dem Motor was anderes machen.

Liebe Grüße,
Andy

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Saarkat » Mi 16. Jul 2014, 13:40

......aber das sie von Dir kommt überrascht mich jetzt schon ein bißchen
@ Andreas

Mich nicht. Ich hoffe, du weißt, was Maik beruflich so macht. Da sind solche Argumentationsschwankungen keine Seltenheit. ;) :lol: :lol: :lol:
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Lobo » Mi 16. Jul 2014, 18:46

@Atzmischtraztoren datz itzt Mobbing :mrgreen:


nun was soll ich sagen das ich Blödsinn mache war mir klar, aber bei dem Preis wäre es Doof gewesen ihn stehen zu lassen, stabilisiert den Preis des Fahrzeuges

als ich auf der suche nach einem Fahrzeug war hatte ich auch mit Achim Kontakt und er sagte gleich nimm den 7t irgend wann willst du so wieso Turbo und Großen Wandler und was soll ich sagen :mrgreen: :mrgreen: war sehr klug geschissen mal Tel :mrgreen:

also der normale 4x4 mit gemachter Pumpe geht schon mal richtig gut, mit 16ner, würde er sich sogar im bericht von 32-33l bewegen lassen, wenn man sich an die STVO immer halten würde 60/80 km/h :mrgreen: dazu sollten natürlich Filter und Leitungen frei von Fremdstoffen sein :? und gut Diesel gespült ;)
so konnte ich mit 13t überall mithalten auch am Berg und wenn man wollte gingen auch 110 km/h

der Turbo allein im 4x4 macht zwar seinen guten Sound und ordentlichen Anzug dreht dann aber unnötig recht hoch was sich wieder im Verbraucht gut bemerkbar machen wird, der kleine Wandlers lässt die Kennlinie ungünstig durch, also großer Wandler, dann dreht er aber immer noch zu hoch, also Übersetzung ändern, da weit über 40 l will keiner auf Dauer verbrauchen
also kommt da auf lange Sicht noch 400 Wandler, großes Getriebe mit umbau, ändern der Kardanwellen und wenn noch Geld über ist große Turbos macht grob geschätzt 17000€ nur Teilewert da ist noch keine Montage bei, und ich wette hier fehlt noch so das eine oder andere

nun rechne mal die Anschaffung eines 7t+ Getriebe umbau :mrgreen:


also Turbo im 4x4 ist Spaßig aber reine Geldvernichtund halt großes Hobby :mrgreen: (mit dem gerigstem Nutzen das Maximum an Geld vernichten :mrgreen: )


Maik
Hörverlust durch Tinnitus

AndreasE
Beiträge: 2001
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von AndreasE » Do 17. Jul 2014, 10:13

So wie die Unterlagen aussehen, sind die Motoren nicht aus dem KAT.
Scheint nur für ambitionierte Bastler oder für Besitzer des entsprechenden Basisfahrzeuges (Feuerlöschfzg 8000) interessant zu sein. Die Angabe auf der Panzerbaerseite (2x 6-Zylinder KHD) ist falsch. Es sind 2x 8Zylinder drinnen. Also: flkfz8000 Besitzer: Für einen kompletten Motortausch bitte 2 von den 3 angebotenen Stück ersteigern :D

Liebe Grüße,
Andy

Benutzeravatar
Joerg
Beiträge: 211
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:46

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Joerg » Do 17. Jul 2014, 15:16

Hallo Maik
Danke für die Korrektur meiner Träume. Mein Geldbeutel hatte eh schon Krampfanfälle bekommen ;)
Eine Sorge weniger... :)

Gruß Jörg

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1245
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von egn » Do 17. Jul 2014, 16:30

Lobo hat geschrieben: also Turbo im 4x4 ist Spaßig aber reine Geldvernichtund halt großes Hobby :mrgreen: (mit dem gerigstem Nutzen das Maximum an Geld vernichten :mrgreen: )
Das sehe ich etwas anders. Den Wandler und das Getriebe braucht man nicht austauschen. Damit der Motor zum Wandler passt nimmt man die Wandlersteuerung von Andre und ändert noch die Achsen. Das sollte vollkommen ausreichen. Der 6x6 hat dann wegen des höheren Gewichts keine Chance mehr. Noch besser wäre es natürlich statt des BF413 den BF513C einzubauen. Dann gibt es noch mehr Leistungspotential bei geringerem Verbrauch.
Gruß Emil

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von A N D R E A S » Do 17. Jul 2014, 17:08

Wenn ich mal gar nicht mehr weiß, wohin mit Zeit und Geld, kommt da ein BF12F513 rein :shock:
Dann sollte genug Leistung da sein :lol:
A N D R E A S

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Saarkat » Do 17. Jul 2014, 17:32

Ihr habt Sorgen. :roll: Ich wäre ja schon froh, wenn ich mal Zeit hätte, um den ganzen Kram, der in der Garage rumfliegt, endlich mal an- oder umbauen zu können. ;) :lol:
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Stephanskat
Beiträge: 100
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 14:20

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Stephanskat » Do 17. Jul 2014, 17:39

egn hat geschrieben:
Lobo hat geschrieben: also Turbo im 4x4 ist Spaßig aber reine Geldvernichtund halt großes Hobby :mrgreen: (mit dem gerigstem Nutzen das Maximum an Geld vernichten :mrgreen: )
Das sehe ich etwas anders. Den Wandler und das Getriebe braucht man nicht austauschen.
So hatte ich mir das auch gedacht, hat bei mir mit dem Turbomotor genau 400km gehalten, dann ist bei gebrücktem Wandler irgendwas durchgerutscht. Kann natürlich ein Einzelfall sein, aber das Getriebe war mit dem Saugmotor 10.000 km unauffällig.

Der Turbomotor macht Sinn, wenn man wie ich bei 90km/h mit mittellangen Achsen und 16er bei 1.900 Umdrehungen gemütlich in den Urlaub schnurren will. Mit gedämmten Fahrerhaus wird damit aus dem 4x4 ein angenehmes Langstreckenauto.

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Lobo » Do 17. Jul 2014, 20:00

egn hat geschrieben: Noch besser wäre es natürlich statt des BF413 den BF513C einzubauen. Dann gibt es noch mehr Leistungspotential bei geringerem Verbrauch.

die Planung ging schon viel weiter bist zu 1500 PS da hätte man auch auf den Wandler verzichten können, einzig die 3 m Stichflamme aus den Auspuff Rohren ließ das Projekt scheitern :mrgreen:
und das Triebwerk wäre billiger wie der BF413 gewesen :mrgreen:



was den sinnvollen und haltbaren Umbau des 5t angeht habe ich mich damit lange Jahre beschäftigt, dennoch trotz besseren Wissens handelt man mal etwas unüberlegt, ich hätte alles kaufen sollen
ob man die Achsen lang macht oder das Getriebe umbaut ist reine Geschmackssache, ich mag halt die kurzen ersten 3 Gänge zum Spielen und dann nach oben länger werdend, ist sicher der Teurere Wag aber die paar tausender machen den bock dann auch nicht mehr fett, Sinn macht es eh nicht, außer für Spaß
und rechnet man alle Kosten realistisch zusammen ist der 7t+ Getriebeumbau billiger und man hat das bessere Reisefahrzeug bei selben Verbrauch wie der 5t


aber das schöne ist jeder kann bauen was er will oder wovon er überzeugt ist das es das beste ich ;)

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
imodra
Beiträge: 403
Registriert: So 13. Jan 2013, 14:33

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von imodra » Do 24. Jul 2014, 14:26

Moinsen,

heute waren die Motoren fällig. ;) Sind Eure Bemühungen von Erfolg gekrönt???


LG Thomas
LG Thomas ;)

Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß. :D

Klonebone
Beiträge: 193
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 09:44

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Klonebone » Do 24. Jul 2014, 15:01

Was haben sie denn gebracht?

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Saarkat » Do 24. Jul 2014, 15:07

Die Preise sind meist erst am Folgetag ersichtlich.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Saarkat » Fr 25. Jul 2014, 13:54

Moinsen,

heute waren die Motoren fällig. ;) Sind Eure Bemühungen von Erfolg gekrönt???


LG Thomas
1430470.001 24.07.2014 Dieselmotor "KHD" Typ BF 8 L 413 F, 1.760,50 €
1430470.002 24.07.2014 Dieselmotor "KHD" Typ BF 8 L 413 F, 1.760,50 €
1430470.003 24.07.2014 Dieselmotor "KHD" Typ BF 8 L 413 F, 1.760,00 €
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 581
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Andy » Fr 25. Jul 2014, 14:39

Sieht wohl nach einem Bieter aus.
Und jemand von hier ?

Andy

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1190
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Powerkat » Sa 26. Jul 2014, 23:44

egn hat geschrieben:
Lobo hat geschrieben: also Turbo im 4x4 ist Spaßig aber reine Geldvernichtund halt großes Hobby :mrgreen: (mit dem gerigstem Nutzen das Maximum an Geld vernichten :mrgreen: )
Das sehe ich etwas anders. Den Wandler und das Getriebe braucht man nicht austauschen. Damit der Motor zum Wandler passt nimmt man die Wandlersteuerung von Andre und ändert noch die Achsen. Das sollte vollkommen ausreichen. Der 6x6 hat dann wegen des höheren Gewichts keine Chance mehr. Noch besser wäre es natürlich statt des BF413 den BF513C einzubauen. Dann gibt es noch mehr Leistungspotential bei geringerem Verbrauch.
Da muß ich dann aber mal ein wenig Licht ins Dunkel bringen:
Durch das Nachrüsten der Steuerung von Andre kann man nur in die Elektrischen Kennlienien der Wandlersteuerung eingreifen.Den Hydrodynamischen Teil des Wandlers kann man damit in keinem Parameter verändern ! somit bleibt ein 370 Wandler immer derselbe und der 400 er ist nunmal größer !beim Verbauen des großen Motors an den 370 er Wandler wird der "Gummieffekt " größer, da der kleine Wandler das eingebrachte Drehmoment des größeren Motors nicht so schnell verarbeiten kann...
Zum zweiten ist die nachgeschaltete trockene Kupplung in der WSK 400 ebenfalls größer als in der 370 ! und die ist auch die Erste Schwachstelle in der Verbindung mit dem großen Motor...das einzige was erstmal unproblematisch ist, ist das kleinere Schaltgetriebe vom 4x4 solange man keine schweren Anhängerfahrten etc. Betreibt...

Das nächste Märchen ist mal eben einen 513 er in den alten Kat zu stecken...der passt Getriebeseitig nämlich garnicht ! die 413 haben (bis auf den 8x8) alle den Wandler mittels Kunstoff-"Patronenring"-Segmentsatz mit der Schwungmasse des Motors zusammengesteckt.Der 513 hat eine andere Schwungmasse , deren Wandler werden mit Hilfe einer Membranscheibe (dünne Blechplatte) mit der Schwungmasse Verschraubt. Somit sehen auch die Wandler vom 513 anders aus als die vom 413 ! und wer denkt, da schraub ich doch einfach die Schwungscheibe rum, der wird sich auch wundern: Deutz hat natürlich gleich das Lochbild für die Kurbelwelle geändert....für den 513 gibt es keine Schwungscheiben für den gesteckten Wandler und die alten Wandler vom 413 haben keine Anschraubmöglichkeiten für die Membrane... also wenn 513 er dann muß auch der entschprechende Wandler mit rein, zumal er ebenfalls eine andere Drehmomentkennlinie hat wie die vom 413 !

Außerdem weiss ich garnicht was Ihr mit den scheiß 513 er Motoren wollt ? Es ist die Motorenbaulinie die KHD mit am kürzesten gebaut hat !es ist eigentlich nur ein 413 mit Face-Lift...er hat den selben Hubraum, die elementaren Einheiten sind quasi Baugleich...Teils wurden Köpfe vom 513 in unseren 413 ern verbaut...der einzige Vorteil ist ein etwas optimiertere Kraftstoffversorgung mit höheren Drücken die kann man aber auch im 413 nachrüsten...der Rest vom 513 ist nicht Praxisgerecht ! ich schraube regelmäßig an beiden .
-um an den Gaszug oder die Einspritzpumpe zu gelangen muß erst der Ölkühler abgebaut werden !! schon mal gemacht wenn er warm auf der Raststätte steht ?
div.inst.setz.12.2013 015.jpg
div.inst.setz.12.2013 058.jpg
dez.2013 005.jpg
-die gesamte Temperaturregelung und Überwachung ist elektrisch was natürlich meistens nicht richtig funktioniert, sie haben ein kleines Steuergerät das den Wiederstandsmittelwert zweier Geber errechnet und die Warnlampe schaltet -was ist das denn für ein Müll ? der alte hat einfach zwei redundante Tem.schalter auf Masse und fertig....
-die gesamte Zugänglichkeit der Motorbaugruppen ist noch viel verbauter...
Motor 021.jpg
-Um an die Düsen zu kommen müssen erstmal die Kühler runter genommen werden etc. bis man am 513 die Düsen nur sieht, hab ich sie am 413 bereits draußen !
-Die Motoren wurden bis zur Jahrtausend Wende gebaut, aber bereits heute gibt es schon keine Einspritzleitungen mehr !etliche Teile sind bereits heute nicht mehr lieferbar ! für den 413 bekomme ich noch alles !

Wenn der 413 mit entsprechenden Ladern und Düsen nachgerüstet ist , ist er Leistungsmäßig auf gleicher Höhe bei vernünftiger Einstellung...auch die Abgaswerte sind nicht weit auseinander...
Und Thermisch stabiler sind die 513 auch nicht nennenswert, wer mal ein normales Anzeigeninstrument nachrüstet sieht das...die 413 haben halt leider ein normal zuverlässig arbeitendes Abgasthermostat zur Gebläsesteuerung, nur sind sie leider wie der Rest von haus aus beschissen und ungleich eingestellt, so das manchmal der eine oder andere etwas wärmer wird, jedoch liegt das nicht am 413 selber sondern an der Gebläsesteuerung, beim kurzschließen der Steuerung sind die Probleme weg,was auch die Luftmengenmessung ergibt....und die üblichen Probleme mit den Kühlgebläsen hat der 513 auch als 12 Zyl. genauso...das kann Achim ja leider nun auch bestätigen...aber auch das sind meist nur Montagefehler aus vorangegangenen unfachlichen inst.setz....wie die meisten Probleme am Deutz...
Den 413 gut eingestellt und vernünftig mit Anzeigen überwacht, ist auf jeden Fall der Sorgenfreiere Motor mit Annähernd gleichen Abgas und Leistungswerten ! Und natürlich läuft ein gut eingestellter 513 nicht schlechter ! aber in der Gemeinschafft haben wie ja ebenfalls genügend die einen genauso schlecht eingestellten 513 hatten der ebenfalls erst nach dem optimieren der Einstellungen Freude gemacht hat....

@ Andy: es heißt BF12L513C.... (beim 513 er gab es keine "F" Reihe,nur beim 413... und das L steht für Luftkühlung...((B für Turbo ,und das C für Ladeluftgekühlt )
somit haben unsere Turbos eigentlich auch eine falsche Bezeichnung, sie müsten statt BF8L413F noch das C bekommen da sie Ladeluftgekühlt sind...

Ich denke mal zB Manny kann bezeugen wie schnell und "einfach" man einen 413 zu Leistung überreden kann und wie groß der Unterschied zur Serie ist....

Das einzig positive am 513 ist seine serienmäßige Ölabnahme für die Heizung... wobei es die für die zivilen Motore im 413 bereits ebenfalls gab...nur leider nicht an unseren Blöcken...hier sind die Kanäle nicht gebohrt...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1190
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: VEBEG BF 8 L 413

Beitrag von Powerkat » Sa 26. Jul 2014, 23:48

Nachtrag:
und wesentlich sparsamer sind sie auch nicht ! das div. A1 Modelle etwas sparsamer sind liegt nicht alleine am verbauten 513 sonder die Kombination mit einer anderen Achsübersetzung und Getriebevariante....denn nur in den ersten Protos drehten die 513 ebenfalls 2600 U und waren dann annähernd genauso durstig wie ihre vergleichbaren Brüder der 413 Serie...und im alten 6x6 ,voll geladen und Schnellganggetriebe fahren die 413 auch teilweise im 32 ltr. Bereich !

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Antworten