Lenkstockhebel

Ihr sucht einen KAT oder Teile ? Dann hier hinein.
Antworten
Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 887
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Lenkstockhebel

Beitrag von Wolfgang » Do 12. Apr 2012, 21:18

...das ist der Hebel für Blinker, Hupe und Wischwasser.

Die gehen bei mir reihenweise kaputt. Habe schon den zweiten drin und immer wieder vereckt die Schalterwippe vom Blinker. Das führt dazu, dass der Blinker nicht mehr automatisch ausgeht.

Wer noch einen hat bitte PM mit Preisvorstellung.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Lenkstockhebel

Beitrag von manny » Do 12. Apr 2012, 21:25

Moin Wolfgang,

meiner ist auch hin, ausgehen tut der eh nicht, und beim linksblinken geht er immer mal alleine aus, rastet praktisch nicht richtig ein... -hatte schon gedacht der Blinker geht beim KAT nie selbstständig aus :?

Was kost das gute Teil denn original?
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1266
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Lenkstockhebel

Beitrag von egn » Di 17. Apr 2012, 21:32

Ich habe die Vermutung dass er nur dann kaputt geht wenn man den Blinker manuell auschaltet und gleichzeitig das Lenkrad noch eingelenkt ist. Ich habe jedenfalls schon öfter einen Widerstand gespürt und es dann vermieden den Blinker mit Gewalt abzuschalten.

Ich achte jetzt immer darauf dass ich den Blinker nur dann abschalte, wenn das Lenkrad einigermaßen gerade steht.
Zuletzt geändert von egn am Mi 18. Apr 2012, 07:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Emil

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1205
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Lenkstockhebel

Beitrag von Powerkat » Di 17. Apr 2012, 22:14

Moin..
also wenn der kram gesund ist ,ist unverwüstlich....wie beim Auto auch, festhalten, ein- ausschalten wann man will...
klar, wenn der plastikkram mürbe ist, gibt es ihm den Rest...
die meisten Fehlfunktionen kommen aber durch Fehleinstellungen: durch die einfache Klemmbefestigung ist seine Position auf der Lenkstockwelle variabel....einmal mit dem knie dran, schon ist er ein stück verdreht, hoch oder runter gerutscht...und schon geht er nicht mehr richtig, da dann seine nase nicht mehr sauber in die darunter laufende Nut greift....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Lenkstockhebel

Beitrag von KAT I » Mi 18. Apr 2012, 09:28

Ich habe bei mir auch schon den zweiten Hebel montiert. Es bricht die Plastiknase in dem ansonsten sehr stabilen Schalter, vielleicht sollte man mal drüber nachdenken, die Nase aus Metall nachzubauen. Der Austausch ist möglich.
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Lenkstockhebel

Beitrag von manny » Mi 18. Apr 2012, 09:32

KAT I hat geschrieben:Ich habe bei mir auch schon den zweiten Hebel montiert. Es bricht die Plastiknase in dem ansonsten sehr stabilen Schalter, vielleicht sollte man mal drüber nachdenken, die Nase aus Metall nachzubauen. Der Austausch ist möglich.
Was kostet denn das gute Teil bei MAN?
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

alex
Beiträge: 11
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 07:51

Re: Lenkstockhebel

Beitrag von alex » Do 19. Jul 2012, 13:02

hab ich gebraucht ... bei Interesse pn!

hussl1
Beiträge: 66
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:25

Re: Lenkstockhebel

Beitrag von hussl1 » Mi 23. Nov 2016, 17:27

Das ist ja mal geil :D

Mein KAT fährt seit 5 Jahren zivil durch die Gegend und alle dachten, dass automatische Blinkerabschaltung einfach nicht ist.
Sonderausstattung, Bundeswehr, nöööö.

Ich bin vor kurzem in der TdV drüber gestolpert...
Da wird bei mir auch die Plastiknase ab sein. Fernlicht und Blinker setzen klappt einwandfrei.

Hat jemand von euch da schonmal gebastelt und Erfahrungen gemacht (außer Tausch)?

Gruß

Matthias

Itjen42
Beiträge: 2
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 09:40

Re: Lenkstockhebel

Beitrag von Itjen42 » Fr 8. Dez 2017, 10:42

Ich kenne eine Firma die sie Repariert

Antworten