Chromnickelstahl for Beginners

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Antworten
Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Chromnickelstahl for Beginners

Beitrag von 4x4-6x6 » Fr 17. Feb 2017, 01:49

Moin,

aus gegeben Anlaß muß ich hier mal was schreiben.

Sorry, für die Belehrung.
Wen es stört, der braucht es ja nicht zu lesen.

Es begab sich zur Zeit des alten Krupp.
In seiner Hexenküche entwarf er Versuchschargen, um korrosionsfesten Stahl zu kreieren.
Er erfand: V1A, V2A, V3A und V4A
Die Versuchschargen (V) mit den Nummern 1 und 3 schafften es nicht aus dem Labor.
Es blieben die Versuchschargen 2A und 4A.
Das war ca. 1912.

Die Rezepturen vom alten Krupp kann man heute nicht mehr kaufen.
Die Technik hat sich in den letzten 105 Jahren weiterentwickelt.

Heute gibt es in Deutschland etwa 1'000 gängige Stahlsorten.
Ob Hoesch, Voest-Alpine, Tyssen-Krupp, oder andere,
jeder kocht das, was der Konsument nachfragt.

Je nach Art und Menge der Legierungselemente gibt es heute zwei sehr bekannte Chromnickel-Stahlsorten:
Werkstoffnummer: 1.3401 und 1.4571
Der erste entspricht so grob in etwa dem V2A vom alten Krupp.
Der zweite entspricht so grob, und in etwa dem V4A vom alten Krupp.
Jede Art und Weise des Gebrauchs der Bezeichnungen V2A und V4A oder VA2 oder VA4 ist irreführend,
und mehrdeutig.
Es werden regelmäßig Gerichtsprozesse geführt.
Die dienen einzig und allein zur Generierung des Einkommens von Gutachtern und Rechtsanwälten.
Für die Betroffenen haben sie keinen Nährwert.
Denn die Chemie und die Technik hätte man ja im WWW selbst nachlesen können.

Bei den korrosionsfesten Schrauben haben sich die Fraktionen A2 und A4 durchgesetzt.
Die aber wiederum rein gar nix mit V2A oder V4A zu tun haben.

Dann die Mähr, daß die Bezeichnung 'Edelstahl' etwas mit Korrosionsfestigkeit zu tun hat.
Das ist mitnichten so.
Als Edelstahl wird jeder Stahl bezeichnet, der mehr als 0,2 % Kohlenstoff beinhaltet.
Daher der Test beim Schraubenhändler:
Man lässt sich eine Unterlegscheibe aus Edelstahl geben.
Dann die Probe:
Zwischen die Zähne nehmen, und kräftig draufbeißen.
Ist hinterher der Zahn kaputt, war es Edelstahl.

Die Legierungselemente eines jeden Chromnickelstahls kann jeder im WWW nachlesen.
Desgleichen die Festigkeiten, und die Art der Werkzeuge zur Bearbeitung.

Wenn also jemand eine Frage hat,
dann nenne er zuerst die Bauaufgabe,
oder zuerst die Werkstoffnummer des zu verwendenen Stahls.
Dann kann ich etwas dazu sagen.


...

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Chromnickelstahl for Beginners

Beitrag von 4x4-6x6 » Fr 17. Feb 2017, 02:30

Hallo,

Zusatzkapitel: Schweißen

Ja, man kann Schwarz-Weiß-Verbindungen herstellen.

Aber Achtung:
Beim Verbinden von Chromnickelstahl an unlegierten Stahl gehen in der Schweißnaht Legierungselemente verloren.
Je mehr, desto größer das Bad ist.

Daher bitte das Scheffler-Diagramm beachten.

Als Faustformel:
Den Schweißzusatzwerkstoff immer höher legiert auswählen, als den anzuschweißenden Chromnickelstahl.


...

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Chromnickelstahl for Beginners

Beitrag von 4x4-6x6 » Fr 17. Feb 2017, 02:36

Hallo,

Zusatzkapitel: Werkzeuge und Oberflächenreinigung

Chromnickelstahl erfährt seinen Korrosionsschutz durch ein Passivierungsschicht.

Daher niemals Werkzeuge im Weiß-Bereich verwenden,
mit denen schon einmal im unlegierten Bereich gearbeitet wurde.

Die mikroskopisch kleinen Stücke vom unlegierten Stahl werden in die Oberfläche einmassiert.
Und genau dort erfolgt dann die Interkristalline Korrosion.
Früher nannte man es: Lochfraß.
Das ist eine anschauliche Beschreibung.

Man kann also so CrNi-Stahl-Oberflächen unreparabel zerstören.

Selbst zur Oberflächenreinigung verwende man tunlichst Waschbürsten und
Putzwolle mit gleicher Legierung.

Das gilt natürlich für die heimische Küche genau so,
wie für das Wohnmobil.


...

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 533
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Chromnickelstahl for Beginners

Beitrag von holland » Fr 17. Feb 2017, 09:53

:text-goodpost:

Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Re: Chromnickelstahl for Beginners

Beitrag von Freakzzzzz » Fr 17. Feb 2017, 10:30

Danke
Sehr informativ :clap:
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

Antworten