Hydraulikanschlüsse

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Antworten
Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 67
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Hydraulikanschlüsse

Beitrag von Dieselpower » Do 24. Nov 2016, 13:05

Guten Tag

ich bräuchte für einen Tieflader und dessen Hinteren Auffahrrampen 2 Hydraulikanschlüsse an meinem KAT 4x4 GLW

ich habe im Forum zwar gesucht aber nur was beim Kipper gefunden, wo ich nicht so ganz durchsteige.
ich brauche diese Anschlüsse ehr selten.
Wie kann ich Diese Schaltung kostengünstig realisieren mit meiner Originalen Windenhydraulik.
Wer sowas schon gemacht hat, und noch eine Liste mit den benötigten Teilen, einen Schaltplan und evtl ein paar Bilder hat,
wäre schön wenn er mir diese zu kommen lassen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Mirko Termath

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1470
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Hydraulikanschlüsse

Beitrag von manny » Do 24. Nov 2016, 14:52

Sollte relativ einfach gehen,

Ne passende Amatur in die Vor- und Rücklaufleitung und ne Schnellkupplung hinten dran. Im Einsatzfall den Nebenabtrieb an und den Rest macht der Tieflader. Allerdings wäre es schön wenn man schon Hydraulikanschlüsse hat gleich ein Kipperventil nachzurüsten, dann geht alles ;) . ich grübel auch schon länger über sowas ;) -Allerdings fehlt bei mir noch der Nutzen, da alle infragekommenden Anhänger die falschen Ösen verbaut haben :doh:

Gruß
manny
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Rainmaster
Beiträge: 803
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: Hydraulikanschlüsse

Beitrag von Rainmaster » Do 24. Nov 2016, 18:13

Frag mal den Heidelberger, der hat sowas an seiner Nachtigall....

Gruß rainmaster

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Hydraulikanschlüsse

Beitrag von 4x4-6x6 » Do 24. Nov 2016, 23:01

Moin,

eigentlich ist es ganz einfach:

Die Hydraulik läuft als Einrohrsystem von der Pumpe durch die Windenhydraulik zurück in den Tank.

Also den Rücklauf der Windenhydraulik auftrennen, und ein Steuerventil dazwischen.
(Rücklauf der Winde an P vom neuen Steuerventil, und Rücklauf vom neuen Steuerventil (T) an den Tank - Serienschaltung)

Vom Steuerventil gehen dann zwei Anschlüsse zu den Rampen vom TL.

Damit man das Steuerventil nicht immer mit sich rumschleppt,
kann man den Winden-Rücklauf über Verschaubungen führen, und die 20 S - Rohre durch 18 L - Schläuche ersetzen.

Im Einsatzfall die Verschraubungen trennen, und das neue Steuerventil dazwischen schrauben.

Habe ich beim Kipper so gebaut.
(Es entfällt der Dreiwegehahn.)
Bitte dort mal nachlesen.


...
MAN_KAT_Druckleitung_1.JPG

Antworten