Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Antworten
Benutzeravatar
Wolk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:37

Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Wolk » Di 16. Feb 2016, 19:18

Hallo miteinander,

brauche Rat von Experten oder jemand der auch eine Luftheizung V7S hat.
Habe schon viel gegoogelt und auf anderem Forum gleiche Frage gestellt aber leider ohne Erfolg.
So wie es aussieht bin bei euch hier genau richtig, da im KAT fast die gleiche Heizung verbaut wird. Meie kommt aus BW Unimog Aufbau, ich bin kein Kat Besitzer hoffe aber das ihr mir trotzdem helfen können.

Ich besitze seit kurzem eine oben genannten Heizung, bin mir aber nicht sicher ob die auch richtig funktioniert.
Habe die zerlegt gehabt, gereinigt, Brennkammer mit Trockeneis strahlen lassen. Hat wie neue ausgesehen, müsste normalerweise alle 10 Jahre getauscht werden. Habe aber nur die Brennkammer auskleidung erneuert.

Folgende Frage habe ich an jemand der die gleiche Heizung hat, ob es normal ist das am Anfang schwarze Rauch rauskommt?
Ich starte die Heizung und Luftgebläse läuft auf volle Stufe.
Nach circa 30 Sekunden fängt die Dosierpumpe schnell an zu klackern, gleich danach fängt die Heizung an zu rauchen, schwarz wie altes Dieselauto beim volllast.
Nach circa eine Minute macht der Frischluftventil auf, die Heizung zünden und der Rauch ist weg, die Heizung stinkt zwar aber raucht kaum.
Irgendwann fängt die Dosierpumpe langsamer an zu klackern, kein Rauch. Irgendwann macht Frischluftventil zu, Dosierpumpe klackert schneller und die Heizung fängt wider an zu rauchen aber nicht so stark und nach circa eine Minute macht Ventil wider auf Dosierpumpe klackert langsam und der Rauch ist weg. Dieses Prozess mit dem Frischluftventil und dem Rauch wiederholt sich immer wieder, meine Meinung nach so wir die Flamme erhalten oder erstickt.

Die Heizung läuft super nur das mit dem Rauch bin ich mir nicht sicher und warum mach Frischluftventil immer wider zu.

Und die letzte Frage,
die Vorgänge Version V7S war Vielstoff Heizung.
Meine ist nur Diesel, ist es wirklich so oder hat Eberspächer aus welchem Grund auch immer es geändert obwohl die alles kann?
Wenn die mit Benzin gehen wir würde ich die behalten aber so nicht. Meine Nachbarn werden sonst verrückt.

Entschuldigung für Rechtschreibungs Fehler, mein Smartphone ist sehr klein. :D


Grüße
Wolk

Benutzeravatar
Wolk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:37

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Wolk » Mi 17. Feb 2016, 19:54

Guten Abend miteinander,
Hat niemand Erfahrung mit so eine Heizung?
Oder es liegt an meinem gebrochenem Deutsch das mich keiner versteht. :?

Grüße
Wolk
Zuletzt geändert von Wolk am Mi 17. Feb 2016, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Lobo » Mi 17. Feb 2016, 20:11

es liegt daran das hier jeder der hier Probleme mit der Heizung hat es früher oder Später einsieht das du due entweder für horrendes Geld wieder Instandsetzung lassen kannst oder dir für einen Bruchteil davon eine modernere und effizientere Heizung kaufen kannst

die Dinger laufen entweder oder du tauschst sie aus, alles andere kostet nur Zeit, Geld und Nerven, auf eine Heizung muss man sich verlassen können


mal so einen kleinen vergleich. die alte instand Setzen ca 1200€ neue Planer ca 600€
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Wolk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:37

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Wolk » Mi 17. Feb 2016, 20:42

Hallo Lobo,
Danke für die Antwort.
Das habe ich Verstande, habe hier viel gelesen.
Das Problem ist ich weiß nicht ob die kaputt ist oder ist die in Ordnung.
Die läuft ohne Probleme, heizt auch wie verrückt.
Nur am Anfang kurz vom zünden raucht die schwarz.
Es könnte sein ist normal das am Anfang die schwarz rauchen. Könnte auch sein Frischlüftventil macht zu spät auf oder Dosierpumpe pumt zu wenig Sprit.
Die ist nicht viel gelaufen.

Wenn ich weiß das die in Ordnung ist und der Qualm am Anfang normal ist werde ich die verkaufen.
Sollte es ein Defekt geben und ich es wo möglich reparieren kann und die nicht mehr raucht werde ich die behalten.

Deswegen habe ich mich an euch gewendet da die gleiche Heizung im KAT verbaut wird.
Vielleicht hat jemand seine beobachtet und kann sagen seine läuft gleich oder ganz anders.

Mit freundlichen Grüßen
Wild

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Lobo » Mi 17. Feb 2016, 21:46

Na ja die Kat rauchen im Winter so stark da würde die Heizung eh nicht auffallen, zumal der Auspuff im Motorraum ist, da hält sich normal keiner auf beim starten :D

Frei dich wenn sie läuft und du innen keine Abgase hast, da wären hier einige froh nur deine Probleme zu haben mit der Heizung :D
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Wolk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:37

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Wolk » Mi 17. Feb 2016, 22:15

Lobo hat geschrieben:Na ja die Kat rauchen im Winter so stark da würde die Heizung eh nicht auffallen, zumal der Auspuff im Motorraum ist, da hält sich normal keiner auf beim starten :D

Frei dich wenn sie läuft und du innen keine Abgase hast, da wären hier einige froh nur deine Probleme zu haben mit der Heizung :D
Die Abgase innen habe ich nicht, wenn ich die 12KW abrufe stinkt es draußen so das die Nachbarn sich beschweren. Ich benutze die so zu sagen als Heizung für die Garage.
Sieht so aus das ich auf Gas umsteigen muss, schade. Ich dachte kann sein die läuft auch mit Benzin, bessere Verbrennung. Ist mir aber zu riskant, nicht so das dat Ding noch explodiert. Vorgänger V7S waren Vielstoff, meine leidet nicht, warum auch immer.

Ich habe mir schon halber gedacht das beim KAT die Heizung kaum auffalle wird mi Qualm, da der Motor es beim weitem übertrifft.

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Lobo » Mi 17. Feb 2016, 22:53

mit reinem Benzin würde die eh nicht laufen, Vielstoff war eher auf Petroleum, Heizöle oder irgend welche Mischungen aus ölen und Benzinen bezogen, aber wenn es eh nur für die Garage ist und du ärger mit den Nachbarn hast, ist entweder dein Treibstoff sehr wild oder mische einfach Lavendel in dein Treibstoff ;) dann duftet es :mrgreen:
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Wolk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:37

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Wolk » Fr 19. Feb 2016, 10:03

Guten morge,
Tanken zu ich ganz normale Diesel, seit eine Woche Aral super Diesel.

So langsam komme ich zum Ergebnis das meine Heizung in Ordnung ist. Der Rauch ist ganz normal so wie es Aussicht, wie der Lobo sagte wenn der KAT oder Unimog läuft ist die Heizung das kleinste Problem.
Was ich noch festgestellt habe so wie es aussieht haben die Heizungen im KAT gar kein Ventil für Verbrennungsluft oder nicht alle.

Danke dem Chris, für die Unterlagen.

Grüße
Wolk

Benutzeravatar
Wolk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:37

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Wolk » Sa 20. Feb 2016, 09:57

Guten Morgen,
Schweren Herzens muss ich auf Gas umsteigen, die V7S wird verkauft.

Mit freundlichen Grüßen
Wolk

Benutzeravatar
Wolk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:37

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Wolk » So 28. Feb 2016, 19:27

Guten Abend miteinander,

Kurze Bericht.
Wie ich schon erwähnt habe hat mich der Ventil für Verbrennungsluft stutzig gemacht. Der wird irgendwie komisch angesteuert, darauf hin habe ich Eberspächer kontaktiert. Habe auch Hilfe und Unterlagen bekommen, was aber den Ventil anbetrifft nicht. Die könnten mit kein Auskunft geben warum der Ventil auf Stufegross in eine Stellung gebracht wird wo wenig Luft durchgehend, obwohl mehr Sprit in die Brennkammer befördert wird. Es wird auch nieirgenwo beschrieben, wissen die vielleicht selbst nicht. :D
Ich habe Verkabelung laut Schaltplan überprüft, Ventil zerlegt und mit prüflampe angesteuert, alles in Ordnung.
Da es aber nich logisch ist Luft Zufuhr auf klein stellen bei mehr Sprit habe ich Ventil umgepolt. Die Heizung laufet lassen und auf Stufegross hat die nicht mehr geraucht, dafür aber auf kleine Stufe kamm wenig Rauch, früher aber nicht.
Da ich aber aus Erfahrung weiß das manche Standheizunge und Luftheizungen gar kein Ventil haben, habe einfach Relais für den Ventil abgezogen.
Seit dem läuft die Heizung ohne Rauch auf beiden Stufen. Habe die mehrfach zwei drei Stunden laufen lassen und das Ding funktioniert wie Uhrwerk. Es hört sich zwar Bescheuert an aber dieses Ventil ist überflüssig.
Die Heizung werde ich aber trotzdem verkaufen und auf Gas umsteigen da die doch ziemlich laut ist obwohl die bei mir draußen verbaut ist.

Mit freundlichen Grüßen
Wolk
Zuletzt geändert von Wolk am So 28. Feb 2016, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1116
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von fun-ski » So 28. Feb 2016, 20:05

Hi
super danke für deine Rückmeldug :clap: :dance:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 886
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von pshtw » Mo 29. Feb 2016, 22:25

Hallo Liebe Gemeinde,
Ich habe heute auch eine neue Eigenschaft dieser blöden Heizung festgestellt :
Ich hatte immer zu kämpfen, dass die überhaupt ansprang, oft klappte es komischweise, wenn erst für eine kurze Zeit gelüftet wurde, und ich dann auf Heizen umschaltete, keine Ahnung warum ?
Heute ging gar nix, die wollte weder lüften noch heizen, und das bei vereister Hütte und minus 4 Grad.....
Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich dringend neue Batterien brauche und der Deutz auch nur mit der letzten, quälenden Umdrehung ansprang.
Einer plötzlichem Eingebung folgend habe ich das Licht ausgemacht und Vollgas gegeben, und siehe, die Lichtmaschine gab kurzfristig alles und die Heizung startete und lief dann auch die nächste Stunde durch.....
Auf dem Rückweg hab ich das wiederholt und es hat auch geklappt, Heizung startet bei über 2500 u.
Kann das ein Zusammenhang bestehen ? Unterspannungsschutz, o.ä. ?
K.A., aber Batterien kommen ohnehin neu, vielleicht kann danach die Heizung doch drinbleiben, eine Baustelle weniger, mit Glück....
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

Benutzeravatar
Wolk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:37

Re: Eberspächer Diesel Luftheizung V7S Version 25 1728 01

Beitrag von Wolk » Di 1. Mär 2016, 12:49

Moin Peter,
Wenn die nicht anspringen will, solltest du direkt an der Heizung Spannung messen. Je nach Heizung wird die Startfreigabe vom Steuergerät Verweigert wegen Unterspannung. Bei meine V7S ligt die Unterspannunggrenze bei 20 Volt.

Grüße
Wolk

Antworten