Drucklufthorn

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Nik
Beiträge: 128
Registriert: So 1. Apr 2012, 16:28

Drucklufthorn

Beitrag von Nik » So 29. Apr 2012, 16:36

Tag zusammen,

vor einer Woche habe ich ein Drucklufthorn geschenkt bekommen und möchte dieses auf dem Fahrerhaus montieren.
Jetzt bin ich am überlegen wie ich das Horn anschliessen soll und vor allem an welchen Luftkreis.
Betätigen möchte ich das Horn auf jeden Fall über ein Kugelventil mit Kette, es muß getrennt von der orig. Hupe bleiben da das Horn nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist.
Danke schon mal für Tips
Gruß Nik

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Powerkat » So 29. Apr 2012, 18:26

Hey ...
Amtlich darfst du an die kreise 1-3 nicht dran, sind für die 3 Bremskreise reserviert....
dir bliebe dann nur noch der 4. Kreis , dort sind auch alle anderen Nebenverbraucher angeschloßen...im Motorraum sind an der Rückwand die ganzen Magnetventile für Sperre,Motorbremse etc. als Batterie in Reihe verbaut. Von unten sind in jedes Ventil Blindstopfen eingeschraubt,sie gehen in den Vorrat.rausschrauben und mit entsprechender Verschraubung auf deine 6 oder 8 mm Leitung anschließen...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Nik
Beiträge: 128
Registriert: So 1. Apr 2012, 16:28

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Nik » So 29. Apr 2012, 19:00

Danke dir,

dann werde ich das ICE-Horn mal an den 4.Kreis anschliessen

Gruß Nik

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1219
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Zentralgestirn » Mo 30. Apr 2012, 00:04

Hallo,

sicher das eine 8mm Leitung für ein Horn von einer Lock reicht?
Ich habe selber eines und da geht richtig viel Luft durch.
Wenn du bei den älteren Locks mal schaust, da gehen schon recht dicke Leitungen zum Horn. Wäre doch schade, wenn es nicht genug Luft bekommt und dann leise ist.

http://www.zoellner.de/05_01414955-4_m125-370_uic_e.pdf

Davon ein etwas älteres Modell ist meins. Da steht was von dem Luftverbrauch, wenn ich den nehme, dann wird 8mm nicht wirklich reichen.

Grüße Sebastian

Nik
Beiträge: 128
Registriert: So 1. Apr 2012, 16:28

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Nik » Mo 30. Apr 2012, 00:52

Hallo Sebastian,

bisher habe ich das Horn nur an meinem Werkstattkompressor angeschlossen, bei 4,5 bar sind alle Nachbarn abgehoben :mrgreen:
ich habe eine provisorische CU.Leitung 10mm mit Schlauch und Kupplung gemacht, die kann ich morgen mal an den Kat-Luftkreis anschliessen und testen.
Das Horn ist von dem zukünftigen ICE und soll bei ca 8-9bar 180 db bringen, keine Ahnung ob es stimmt, auf jeden Fall dürfen die Hörner nicht in der Produktionshalle angeschlossen werden.
Da unsere Luftkessel ja immer gefüllt sind muss es doch mit der 10mm Leitung ausreichen, bin mich gerade am umschauen wegen Kugelventil.
Gruß Nik

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1219
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Zentralgestirn » Mo 30. Apr 2012, 08:47

Hey Nik,

ok, wo bekomme ich auch so eines her? :D Meins schafft deutlich weniger mit 128db. Deine 180db sind echt heftig!

http://www.youtube.com/watch?v=icnRMW6P9nc

Grüße Sebastian

Nik
Beiträge: 128
Registriert: So 1. Apr 2012, 16:28

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Nik » Mo 30. Apr 2012, 09:29

Ich habe die 180 db nicht gemessen, weiss also nicht ob es überhaupt stimmt, habe im Internet "nur" von etwa 150 db gelesen, aber es reicht

Benutzeravatar
StefanF
Beiträge: 81
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 18:12

Re: Drucklufthorn

Beitrag von StefanF » Mo 30. Apr 2012, 10:59

Servus
denke daran die richtige Stelle auf dem Dach zu wählen,nachdem ich meins das erste mal mit geöffneter Dachluke betätigte,war es mir tatsächlich gelungen mich selbst zu erschrecken.Vom Beifahrer ganz zu schweigen. :roll: :roll:
Grüße

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1219
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Zentralgestirn » Mo 30. Apr 2012, 15:27

StefanF hat geschrieben:Servus
denke daran die richtige Stelle auf dem Dach zu wählen,nachdem ich meins das erste mal mit geöffneter Dachluke betätigte,war es mir tatsächlich gelungen mich selbst zu erschrecken.Vom Beifahrer ganz zu schweigen. :roll: :roll:
Grüße
Das mit dem Beifarher(in) schaft man auch mit der normalen Hupe :twisted: :twisted:

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Drucklufthorn

Beitrag von urologe » Mo 30. Apr 2012, 20:08

Vergesst bei aller Lautstärke nicht , daß man irgendwann Hemmungen wegen der Lautstärke hat , das 128 dB zu nutzen und dann ist das Ganze eher eine Spaßbremse .
Ich habe das zulässige Truckerhorn und nutze es schon nicht , wenn ein Radfahrer direkt vor mir werkelt , weil man Angst hat , der erschreckt sich zu Tode und fällt
Dir prompt vors re Vorderrad - und wenn Du es garnicht mehr nutzt , machts auch keinen Spaß mehr....
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
swisskat
Beiträge: 326
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 09:51

Re: Drucklufthorn

Beitrag von swisskat » Mi 2. Mai 2012, 06:58

Moin

Meine kleine Tochter sagt nur immer Tut tuut! ;)

So ein Drucklufthorn ist eine feine Sache, aber das Argument von Ralf hat was. Wobei die meisten Radfahrer eh am Träumen sind, also aufwecken! :lol: Das Horn richtig eingesetzt, hat eine "durchschlagende" Wirkung bei unaufmerksamen Verkehrsteilnehmern.

Grüsse
Damian
BassMAN und HochgebirgsMAN

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 204
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39

Re: Drucklufthorn

Beitrag von noxmortis » Di 29. Okt 2013, 12:53

Verstehe ich das richtig, einfach eine der unteren
Müttern gegen ein Gewinde mit passendem Anschluß
austauschen und das war's?
Andere Frage, Magnetschalter oder doch besser
Zugventiel? Was ist euer Favorit?
Dateianhänge
Verteiler
Verteiler

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 889
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Wolfgang » Di 29. Okt 2013, 14:37

Code: Alles auswählen

Ich habe das zulässige Truckerhorn und nutze es schon nicht
Ich benutze beides. Wenn es sein muss das Horn und ansonsten die normale Hupe. Ich kann das wahlweise über einen Schalter umschalten. Dafür braucht es natürlich ein Magnetschalter und kein mechanischen Schalter. Baulplan ist hier:

viewtopic.php?f=20&t=19&p=49&hilit=horn#p49

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 204
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39

Re: Drucklufthorn

Beitrag von noxmortis » Di 5. Nov 2013, 15:45

okay.. werde mir wohl eins mit Zugventil besorgen..
was mir auch aufgefallen ist, bei mir ist gar kein
Reifenfüllschlauchanschluß vorhanden.. laut TDV
sollte aber einer da sein - finde ihn nur nicht :-/

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Lobo » Di 5. Nov 2013, 18:57

was du hast keine Prüfanschlüsse für die Luft :o , an den Prüfanschlüssen kannst du die Luft zum aufpumpen abnehmen :D da passt der BW Reifenfüllschauch ran

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1215
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Powerkat » Di 5. Nov 2013, 20:17

Moin...
also das mit dem Prüfanschluß könnte daran liegen, das die TDV die Version mit Druckregler und Frostschutzpumpe beschreibt, dann hast du am Druckregler im Motorraum den Prüf.-Einspeise.-Entnahmeanschluß.
Hast du aber die Version mit Lufttrockner, findest du die Stelle im Motorraum nicht, ist dann überbrückt.Dann must du drausen vor dem re. Hinterrad am Naßbehälter dran, dort sitzt ein Prüfanschluß / Entnahmeanschluß direkt am Kessel an der Leitung...

mit dem Luftventil ist es wie beschrieben wenn du eine der unteren Verschlußschrauben rausnimst, ist M12 x1,5 und eine entsprechende Verschraubung einsetzt, hast du die Luftabnahme vom 4. Kreis...

ob Zugventil oder elektrisch ist so eine Sache die jeder für sich entscheiden muß....so schön vom Dach an der Kette ziehen wie Manfred Krug bei auf Achse hat ja was romantisches aber ist natürlich von der ganzen Instalation auch nicht so einfach, es muß ja auch alles passen, über dem Fahrersitz schwenkt die Dachluke, also wenig Platz fürs Horn, neben auf die Schräge- geschmackssache....
bei der elektrischen Sache ist es einfacher- das Horn aufs Dach wo es anbautechn. gut sitzt, das Magnetventil im Motorraum günstig, Kabel verlegen, Leitung fertig... die Luftleitung sollte kurz sein...wenn du keine Lust auf Magnetventilsuche, Zwischenleitung etc. hast, gibt es auch eine Professionelle Methode: du erweiterst einfach deine Reihe mit Magnetventilen um ein Weiteres- die Magnetventile sind bei richtigem Bezug bezahlbar, dann noch zwei etwas Längere Gewindestangen und fertig... nur noch die Leitung zum Horn und das Kabel...dann hast du ein hochwertiges Ventil, kein Galama mit Halter etc. keine Luftabnahme an den anderen etc...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile


Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 591
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Andy » Mi 5. Mär 2014, 18:56

Mal ne dumme Frage,
gibt es eigentlich zulässige und unzulässige Hörner ?
Ich hab mir jetzt nämlich noch ein Schalter für innerorts und Autobahn eingebaut.

Hab mich heute etwas erschreckt, als mein Diesellokhorn das erstemal mit ner 8er Leitung beschickt habe.
Mein Nachbar hat glatt seinen Rasenmäher weg geschmissen :D

Andy

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Lobo » Mi 5. Mär 2014, 20:33

die können nicht zu laut sein :D ich frag mich ob man nicht direkt vom Luftpresser in einem separatem Kessel die Luft herholen könnte, so hätte man anständig Drück für die Hörner und gleichzeitig Vorrat zum Reifenfüllen

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Saarkat » Fr 14. Mär 2014, 19:53

Seit heute Hella Highway mit Zugventil, Schalldruck 118 dbA, Frequenz 300 und 320 Hz. Erster Test am Kompressor: Laut genug mit seinen 118 dBA
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 885
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Drucklufthorn

Beitrag von pshtw » Fr 14. Mär 2014, 20:36

Noch lauter, aber auch teurer.... :(

http://www.ebay.com/itm/BEHEMOTH-LOCOMO ... bc&vxp=mtr

Wo hast Du die Tröte denn genau angebaut ? Wg. Kaputtfahren und Regen ?
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Saarkat » Fr 14. Mär 2014, 20:49

Wo hast Du die Tröte denn genau angebaut ? Wg. Kaputtfahren und Regen ?
Heute erst geliefert bekommen. Wo ich das Teil hinbaue, kann ich noch nicht sagen. Auf dem Dach wäre einerseits sinnvoll, müsste dann aber mit nem Gitter geschützt werden. Ansonsten ginge nur irgendwo unterm Fahrerhaus, was aber bei Schlammschlachten oder Wasserdruchfahrten nicht besonders von Vorteil wäre. Ich werde es wahrscheinlich auf dem Dach montieren und mit nem schönen Gitter verkleiden.

Der Preis ist nicht schlecht für dein Teil. Ich hab mit Zugventil gerade mal 100,00 € gelatzt. ;) :)
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 885
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Drucklufthorn

Beitrag von pshtw » Fr 14. Mär 2014, 21:35

Ja,
falls ich da jemals drangehen sollte würde ich auch sowas hier kaufen:
http://www.ebay.de/itm/191077740260?ssP ... 1423.l2649
das sollte ja reichen, außerdem ist alles besser als die Original Tröte, damit macht man sich ja lächerlich wenn die kleinen Jungs an der Straße Hupe fordern :(
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Saarkat » Fr 14. Mär 2014, 22:30

ja, das sollte auch vollkommen ausreichend sein, um hier und da mal etwas Lärm zu machen. ist ja nicht für den ständigen Gebrauch.

Gesendet von meinem GT-I9305 mit Tapatalk
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1219
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Drucklufthorn

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 14. Mär 2014, 22:46

pshtw hat geschrieben:Ja,
falls ich da jemals drangehen sollte würde ich auch sowas hier kaufen:
http://www.ebay.de/itm/191077740260?ssP ... 1423.l2649
das sollte ja reichen, außerdem ist alles besser als die Original Tröte, damit macht man sich ja lächerlich wenn die kleinen Jungs an der Straße Hupe fordern :(
Gruß
Peter
Da steht was sehr interessantes in der Artikelbeschreibung
Die Langlebigkeit der Verchromung ist bei Messing besser als bei Metall
Ah ja :lol: :lol: :lol:

Antworten