Pritsche - Holzdicke ?

Antworten
Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von urologe » Fr 4. Okt 2013, 18:08

hallo,
kann jemand die 50mm betstätigen ?
Ich habe ja von oben ca 15mm Fußbodenheizungsrohr versenkt und muß jetzt von unten etliche Schrauben in das Holz eindrehen.
15mm von unten würden mir zur Stabilität reichen - bei 50mm Holzdicke wäre das absolut safe - oder waren das nur 40mm Gesamtstärke ?
Danke
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
yellowbrick
Beiträge: 344
Registriert: Do 13. Dez 2012, 00:41

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von yellowbrick » Fr 4. Okt 2013, 19:02

holla

ralf jetz gemessen ,ist 35 mm thick,,,haben letze mahl was eraus gesagt ,,ich muste noch eine,s grosse loch machen in der pritsche ,eben das eisen muss weg,,dar kommen der accu,s batterie,ein

35 mm holz mehr kan ich nicht messen ,


gr joris

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von urologe » Fr 4. Okt 2013, 20:16

:o :shock:
Danke Joris,
da kann ich aber nicht viel von unten schrauben ohne die Fußbodenheizung zu gefährden.
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 204
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von noxmortis » Sa 19. Jul 2014, 22:37

Ich packe meine Frage hier mal einfach mit rein..
Wie stabil sind die 35mm Holzdiehlen denn?
Hatte heute kein schönes Erlebnis, Fuß ist aber zum Glück nix passiert. Nur stelle ich mir nun die Frage ob der Koffer auf der Pritsche auch bald einfach so absackt..

Bild

Benutzeravatar
Zimmex
Händler
Beiträge: 238
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 21:58

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von Zimmex » Sa 19. Jul 2014, 22:43

Dafür kommst du jetzt gut an den Kupplungszylinder ran :-)
Gruß dete :-)

AndreasE
Beiträge: 2012
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von AndreasE » Sa 19. Jul 2014, 23:21

noxmortis hat geschrieben:Ich packe meine Frage hier mal einfach mit rein..
Wie stabil sind die 35mm Holzdiehlen denn?
Wenn der Boden nicht vom Wasser geschwächt wurde: 200kg/ cm2 (Handbuch Seite 22)

LG,
Andy

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1298
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von Sandkater » So 20. Jul 2014, 09:53

Zimmex hat geschrieben:Dafür kommst du jetzt gut an den Kupplungszylinder ran :-)
Stimmt. war auch mein erster Implus.

Jetzt weiss ich wo ich irgendwann mal eine Klappe einbauen werde. Spätestens wenn ich den Zylinder überholen muss.

Du kannst auch auf Siebdruckplatten umbauen, die halten das garantiert aus. Gab zum Thema hier auch schon Diskussionen. Die Frage ist nur, ob du es 100% wie ab Werk haben möchtest oder wie nach MES4 neueren Datums.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1273
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von egn » Mo 21. Jul 2014, 07:32

urologe hat geschrieben: kann jemand die 50mm betstätigen ?
Ich habe ja von oben ca 15mm Fußbodenheizungsrohr versenkt und muß jetzt von unten etliche Schrauben in das Holz eindrehen.
15mm von unten würden mir zur Stabilität reichen - bei 50mm Holzdicke wäre das absolut safe - oder waren das nur 40mm Gesamtstärke ?
Kannst Du das Teil denn nicht ankleben? Sika?
Gruß Emil

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von Saarkat » Mo 21. Jul 2014, 12:56

Hallo Emil

Ralf's Frage ist vom Okt 2013 ;) Ich denke, dass sich die Angelegenheit schon erledigt hat.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Pritsche - Holzdicke ?

Beitrag von urologe » Di 22. Jul 2014, 13:38

ja das Thema ist erledigt.
Kleben ging nicht , weil die Pritschenunterseite mit Schutzwachs getränkt ist und
abschleifen wollte ich das nicht.
Ich habe dann Halterungen angeschweißt und eine Fahrzeugplatte unter die Pritsche geschraubt.
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Antworten