Pritschenboden

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1285
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Pritschenboden

Beitrag von Sandkater » Sa 27. Apr 2019, 21:28

Ich habe eine Sägescheibe für die Flex genommen.
Solange man nur weichen Stahl schneidet tut es einwandfrei. Grund war bei mir Zugang zum Kupplungsnehmerzylinder.
IMG_4146.JPG
Damit einfach durchtrennen und gut ist. Die Schrauben später einfach abschlagen.
Falls man zufällig eine Schraube erwischt passiert im Gegensatz zu einer Kreissäge nichts.
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Mucky
Beiträge: 45
Registriert: Di 28. Aug 2018, 15:59

Re: Pritschenboden

Beitrag von Mucky » So 28. Apr 2019, 11:58

Egal wie man den Boden raus macht es ist und bleibt eine sehr sehr schöne Arbeit. :oops:

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Pritschenboden

Beitrag von Saarkat » Mo 29. Apr 2019, 09:55

Moin, moin,

ich hab das ähnlich gemacht wie Roland das beschrieben und Dirk es angedacht hat. So viele Schraubn wie möglich von unten abflexen oder auch mit dem Multimaster abtrennen, wenn die Flex mal nicht passt. Wenn dann mal ein Anfag gemacht ist, kann man die Bretter in ganzer Länge demontieren. In der Mitte geteilt, ist aber deutlich entspannter.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Mucky
Beiträge: 45
Registriert: Di 28. Aug 2018, 15:59

Re: Pritschenboden

Beitrag von Mucky » Do 27. Jun 2019, 14:09

So es ist wieder was passiert.
Boden ist so weit drauf nur noch schleifen und lackieren und abdichten.
Container ist auch schon angeschliffen und bereit für den Füller und die Lackierung.
Dateianhänge
IMG_20190615_121345.jpg
IMG_20190615_121330.jpg
IMG_20190615_121321.jpg

Antworten