Licht unterm Auto und umzu

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Di 23. Okt 2018, 10:14

Hallo,

nach Marcel seinem Vorbild, habe ich mir auch mal Licht unter mein auto gezaubert. Die Anordnung ist gut, danke Marcel für die Idee.

Ich habe nach hinten 4 mal Hella Q90 LED Rückfahrscheinwerfer mit ECE R23 Zulassung genommen. Die Teile sind der Hammer und jeden Cent der sehr vielen euros absolut wert. Die 4 Rückfahrleuchten habe ich über einen Schalter am Gestänge angesteuert. Ab einer Fahrzeiglänge von 6m+ darf man 4 Rückfahrlichter haben. Von daher denke ich mal ist alles Konform. bei den Q90 gibt es auch ausführungen mit anderem Abstarhwinkel und dann ohne ECE-R23 Zulassung, da aufpassen. Die Leuchte selber ist aus Wärmeleitendem Kunststoff und Wahlweise mit Edelstahl- oder Kunststoffhalter zu bekommen. Ich habe die mit Kunststoffhalter, waren billiger ist der einzige Grund.

Die Halter habe ich aus Stockschellen aus Edelstahl von ebay und 40x5 Flachmaterial aus Alu gebaut. Die Schellen sind ohne Gummi, beim Kauf drauf achten. Als Kabel habe ich die Vom Leitkreuz benutzt und die 4 Kabel zu den 4 Rückfahrleuchten mit Kabeleinführungen von der Unterverteilung am Rahmenende aus zu den Leuchten verlegt. Geht super.

Vorne habe ich weitere 4 Scheinwerfer montiert, auch LED aber von Sparex Modell S28542, aus England für 18€ mit Versand waren es dann 21€ pro Leuchte. Die Sparex habe ich bei einem Freund an seiner Pflanzenschutzspritze gesehen. Die Spritze war etwas über ein Jahr alt und hatte viele 1000ha auf dem Buckel, was mir mut gab, das die Leuchten was taugen könnten. Ich habe mir 4 verschiedene Leuchten aus china gekauft und ale waren für die Tonne Produziert. Ich habe selber viele Jahre Leuchten konstruiert, bin da also evtl etwas pinngelieg, nur die Chinakracher waren wirklich Kernschrott. Das Geld auf keinen Fall wert. Die Sparex sind einfach und sicherlich auch nicht die besten, für das Geld aber ein guter Kompromiss denke ich mal. Licht kommt aber nur etwas mehr wie die Hälfte der Hellas raus. Man kann auch stärkere von Sparex nehmen, mir reicht das so erstmal aus. Denn ich habe noch 2 genommen die schräg nach unten vorne leuchten und unter der Stoßstange sitzen verbaut. So hoffe ich das auch Abgründe die sich vor einem auftun beleuchtet werden. Das Abblendlicht kann das nicht. Besonders wenn man Fernlicht an hat wo das Abblendlicht dann aus ist.

Als Kabel habe ich Lapp Ölflex Robust 210 2x1,5mm² benutzt. Teuer, schlecht ab zu isolieren aber trägt den Namen Robust absolut zu recht :clap:

Grüße Sebastian
Dateianhänge
IMG_20181022_154738.jpg
IMG_20181021_160557.jpg
IMG_20181022_154728.jpg
IMG_20181020_131006.jpg
IMG_20181022_154746.jpg
IMG_20181022_145243.jpg
IMG_20181022_184304.jpg
IMG_20181020_164804.jpg

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Di 23. Okt 2018, 10:28

Sorry für das durcheinander der Bilder, ist jetzt aber so. Hier mehr Bilder von den Haltern.

Als Schalter habe ich den Schalter der Steckdose ersetzt. Die Nutzung des Schalters hat sich mir nie ergeben. Daher kabel einfach so zusammen gemacht und den Schalter für die Arbeitsscheinwerfer benutzt. Die Zuleitung für das ehemalige IR Licht ist die Zuleitung für die beiden Leuchten die quer zur Fahrtrichtung leuchten. Für eine bessere Übersicht, hier mal der Link zu Marcel seiner Arbeit, die ich hier als Grundlage nutze.
Dadurch sind sie mit einer Sicherung abgesichert und die Kontrollleuchte im Armaturenbrett gleich mit angeschlossen. Der Einfachheit halber habe ich die beiden Leuchten die nach vorne unten leuchten an die Transcheinwerfer, welch Wortwitz in sich, direkt angeschlossen. Jetzt kann ich mit einem Schalter machen, das ich nur vorne oder alles an habe. Finde ich super so.

Jetzt noch die letzten Bilder.

Grüße Sebastian
Dateianhänge
IMG_20181018_184139.jpg
IMG_20181018_125928.jpg
IMG_20181019_145952.jpg

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von A N D R E A S » Di 23. Okt 2018, 12:27

Prima :clap:
Macht ne gute Ausleuchtung!
A N D R E A S

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Do 25. Okt 2018, 15:46

Danke Andreas,

Bin auch ganz zufrieden.

Mich hat aber was gestört, daher heute noch ein kurz entschlossenes Upgrade.

Truck Lite 7" LED Einsätze für die Hauptscheinwerfer. Heute Abend Male ne Runde drehen. Das Auto ist ja Grade wieder fahrtüchtig geworden, denn parallel zu dem Licht habe ich noch meine hintere Kardanwelle, genauer das Mittenlager neu gemacht. Das ist seit gestern wieder zusammen.

Der Umbau auf die LED Einsätze war simpel. Ich bin ab r noch nicht mit dem originalen Stecker zufrieden. Da würde ich mir noch was anderes einfallen lassen. Original sitzt der Stecker in der Haube hinter dem Reflektor und ist da gut geschützt. Jetzt ist er der Umwelt Recht deutlich ausgesetzt. Habe zwar polfett Ran gemacht damit nichts oxidiert, finde das aber nur sehr mäßig.
In einem anderen Thema habe ich mich ja Recht kritisch zur Wärmeabgabe geäußert. Ich denke das Gehäuse ist so luftig das sollte so reichen. Sehe das jetzt optimistisch.

Mal sehen was die nächste Ausfahrt für eine. Ergebnis liefern wird.

Grüße Sebastian
Dateianhänge
IMG_20181025_124109.jpg
IMG_20181025_125732.jpg
IMG_20181025_154741.jpg

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Saarkat » Do 25. Okt 2018, 19:29

Hallo Sebastian,

das Thema Beleuchtung ist bei mir auch noch so ne erleuchtende Baustelle. Berge von Hella Schachteln türmen sich auf der Werkbank, aber irgendwie verbaut sie keiner. :whistle: :whistle:
Was Du das gezaubert hat, sieht doch ganz schön helle aus.
Hast Du vielleicht ein Bild von der bemängelten Anschlußgeschichte bei den TruckLite?
Das würde mich jetzt mal interessieren.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Do 25. Okt 2018, 21:08

Hallo Christoph,

das Problem ist auf KFZ Seite, nicht von den LED. Es wird da auf einen anderen Stecker oder Quetschverbinder mit Schrumpfschlauch hinaus laufen denke ich. Aus der LED kommen Kabel mit Stecker die gut sind. Der Stecker vom KAT ist aber Kupfer blank, das oxidiert im nu. Habe da schon Fett ran gemacht das das verlangsamt wird. Ich kann mir vorstellen, das das auch zu den Kerzen beiträgt und eine bessere Verbindung vom Kabel zum Stecker etwas weniger Übergangswiderstand und damit weniger Spannungsabfall verursacht.

Was super ist, der KAT hat die Schaltung Abblendlicht / Fernlicht so, das immer nur eines zur Zeit an ist. Die Truck Lite sind intern so verschaltet das das Fernlicht auch das Abblendlicht an macht. Man hat also wieder beides, nah und Fern. Das finde ich gut.

Die Temperaturen scheinen mir absolut unkritisch in dem Gehäuse.

Ich kann dir nur raten, machen. Es ist so viel geiler. Ohne das Zusatzlicht hätte ich eben arge Probleme gehabt, weil die Spaßten vom Turnverein wieder die Straße in der Kurve, ein 90 Knick, zugeparkt haben das ich wirklich unter einer Handbreite Platz auf jeder Seite hatte. Mit Licht kann man die Situation entspannter angehen. Plan B wäre die Jumbo Fischer Tröte zu bemühen gewesen. Irgendwer stört sich schon an dem Lärm :D

Von der Probefahrt habe ich auch ein paar Bilder mitgebracht.

Als erstes die vorne nach unten in Fahrtrichtung leuchtenden Arbeitsscheinwerfer, die die Marcel nicht in seinem Plan hat. Sie sollen bei heranfahren an Böschungen und anderen nach unten gehendem Gelände helfen. Hier mal 2 Bilder mit jeweils Abblendlicht und mit und ohne dem Zusatzlicht. Das ist ein steiles Flussufer, keine Ahnung aber deutlichst über 20° würde ich mal sagen.
Dateianhänge
IMG_20181025_194139.jpg
IMG_20181025_194120.jpg

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Do 25. Okt 2018, 21:12

Die Nächsten Bilder sind hinten die 4 Hella Q90 als Rückfahr- und Seitenleuchten.
Vorne dann die 4 Sparex S28542 + Abblendlicht
Dateianhänge
IMG_20181025_193905.jpg
IMG_20181025_193832.jpg
IMG_20181025_193918.jpg

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Do 25. Okt 2018, 21:16

Jetzt mal Abblend Licht an 2 verschiedenen Stellen und einmal Fernlicht. Letzteres könnte ich mit meinem Handy nicht wirklich ablichten. Es ist aber gut.
Dateianhänge
Abblendlicht
Abblendlicht
Abblendlicht
Abblendlicht
Fernlicht
Fernlicht

Benutzeravatar
MrCrabs
Beiträge: 283
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 19:59

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von MrCrabs » Do 25. Okt 2018, 23:29

Hallo Sebastian,

tolle Arbeit und toller Bericht. Das ist eine der vielen Ideen die ich auch noch habe... Licht kann man nie genug haben.
Was mir besonders gefällt ist die Tatsache, dass die LEDs nicht so ins Auge stechen, da bleibt die klassische Optik erhalten mit neuer Technik.
auch die Idee mit dem Handwaschkanister ist super!
Gruß Felix

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Saarkat » Fr 26. Okt 2018, 00:36

Hey,

vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten.
Man kann auf den Bilder schon erkennen, was "los" ist, aber dich bin sicher, dass der Effekt "live" noch viel stärker zu erleben ist.
Die rundum Gefechtsfeldbeleuchtung ist grundsätzlich mal der Hit, auch wenn die Spasten von der Gelenkbewegungstruppe ordentlich parken würden. ;)
Ich hab den ganzen Fummel noch in Halogen angeschafft.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 26. Okt 2018, 09:04

Hallo Felix und Christoph,

Danke euch, mach ich doch gerne.

Christoph, ganz ehrlich, Hella ist eine sehr gute Wahl, der Punkt mit dem Halogen ist so das ich sagen muss das es eine zu Recht und hoffentlich schnell verschwundene Technologie ist. Die Gründe sind einfach, der Strombedarf ist deutlich geringer, damit kann man wie ich bei diesem Projekt schnell und einfach bestehende Kabel nutzen. Für Halogen mit ähnlich viel Licht wäre das nicht möglich gewesen. Kabel können damit dünner gewählt werden oder eine Sternverteilung vermieden werden, dasacht es einfach und günstig.
Der andere große Grund, das Licht ist soooo viel besser. Eine homogenere Ausleuchtung, bessere Farbtemperatur und gerade beim Abblendlicht ist durch die hohe Farbtemperatur eine Art Schwarzlicht Effekt zu erwähnen. Reflektierende Gegenstände können so leichter wahrgenommen werden. Das lässt das Licht eine bessere Reichweite bzw Helligkeit geben.

Kurz um, Verkauf das Halogenzeug, und setze gleich auf LED. Es lohnt sich.

Ich bin letztens mit einer nem JD 8400 mitgefahren, im dunklen. Alter Schwede, was der an Licht hatte. Der Wahnsinn. Das war ne gewaltige Motivation für mich. Evtl hast du ja auch Mal die Gelegenheit bei irgendwas mit ganz viel guten LED Scheinwerfer mitfahren. Aber Vorsicht, das könnte Löcher ins Portmonee reißen. Lohnt aber.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Saarkat » Fr 26. Okt 2018, 09:26

Moin Sebastian,

in Sachen LED und deren Leistung gegenüber Halogen hast du absolut Recht.
Meine Vorstellung zur Realisierung ist auch deckungsgleich mit deiner Beschreibung. Neben den ganzen Lampen habe ich auch schon entsprechendes Leerrohr und "Stromseil" für eine komplette Neuinstallation, was die zusätzlichen Lampen betrifft, hier liegen. So war zumindest mal das Vorhaben.
Ich werde bei den Halogen Funzeln bleiben, auch wenn das für manchen vielleicht schwer zu begreifen sein mag. Aber ich gehöre ja nicht zu der Abteilung, die mit dem KAT auf Reisen geht oder damit Geld verdient. Bei mir ist die Kiste zum einen Mittel zum Zweck, zum anderen "Just for Fun", und vielleicht wird er mal noch ein Werbemittel. Meine nächtlichen KAT Aktivitäten halten sich stark in Grenzen. Von daher kann ich gut mit Halogen leben. Wenn ich wie manch anderer hier, mit der Kiste viel unterwegs wäre, egal ob beruflich oder privat, dann würde ich das auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten, aber so wäre die Nummer, jetzt auf LED zu wechseln, eher der Kategorie "rausgeworfenes Geld" zuzuordnen. Der Mehrpreis steht für mich in keinen Verhältnis.

Von daher, alles gut so. ;-)
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 26. Okt 2018, 09:52

Das kann ich absolut verstehen und nichts ist besser wie gar nichts ;)

Aber von rausgeworfenem Geld in Zusammenhang mit dem Hobby Kat zu sprechen klingt merkwürdig :whistle:

Ich habe noch 7 LED Leuchten Bausätze, dich ich Mal selber konstruiert habe. Die sollen als Seitenbeleuchtung Ran, damit man den Seitenstreifen auf schmalen Landstraßen sieht aber niemanden blendet oder stört. Die kommen evtl noch vor Tunesien Ran. Zeit wird aber knapp.

Da sind wir dann bei deinem Argument wo ich dir Recht geben. Ich nutze ihn viel, alleine bis jetzt schon 3000km in D dieses Jahr.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Saarkat » Fr 26. Okt 2018, 10:10

Zentralgestirn hat geschrieben:
Fr 26. Okt 2018, 09:52

Aber von rausgeworfenem Geld in Zusammenhang mit dem Hobby Kat zu sprechen klingt merkwürdig :whistle:

Grüße Sebastian
Ich kann Dir gerade nicht wirklich folgen, wie kommst Du auf so eine Schlußfolgerung? Der KAT ist erhaltenswertes Kulturgut und LED Scheinwerfer sind neumodiges Gelumpe :whistle: :whistle: :lol: :lol: :lol: ;) ;)
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1114
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von fun-ski » Fr 26. Okt 2018, 14:27

Zentralgestirn hat geschrieben:
Fr 26. Okt 2018, 09:52
Ich nutze ihn viel, alleine bis jetzt schon 3000km in D dieses Jahr.

Grüße Sebastian
Hi Sebastian
da musst du aber Gas geben, ab 6000km im Jahr ist das Thema Dieselpest vom Tisch :mrgreen:
Ich habe im Schnitt so 10.000km und immer sauberen Diesel im Tank.
Zum Thema LED Hauptlich bin ich auch gerade dran, mal sehen ob der Verkäufer auf meinen Preisvorschlag von 425€ eingeht.
Kurze Frage noch zum Einbau, hast du die Einsätze direkt mit dem Ring in den vorhandenen Scheinwerfer eingebaut?
Könntest du evtl , ein Detail Bild des Scheinwerfers von der Seite machen ?
Ansonsten finde ich das ein tolle Anregung falls mich die Langeweile überkommt.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 26. Okt 2018, 15:35

Hallo Dirk,

die km sind das eine, aber ca 10 Wochen war ich schon für die 3tkm unterwegs :D Und wenn ich aus USA wieder da bin ab nach Tunesien. Ich habe also noch ein paar km dieses Jahr vor mir :D und gegen die Dieselpest hat die Postbotin heute 6 Liter Mompe gebracht. Ist billiger wie fahren :mrgreen:

Dirk ich hoffe du hast Verständnis dafür, das ich den Kram nicht noch mal für ein Foto zerlege. Von allem habe ich kein Bild gemacht.

Der Wechsel ist aber einfach. Du machst unten nur die Kreuzschraube raus und nimmst den äußeren Ring samt Innenleben ab. Man kommt knapp an dem Gitter vorbei ohne es zu demontieren. Dann mit einem Schraubendreher den Drahtbügel runter machen. Der Nubsi da hinten , da drunter ist der Stecker. Sieht so aus Klick Ist son Bosch Teil aus Backelite. Da die Kabel ab. von hinten an der Kappe eine Schraube raus nehmen und die Kabel durch das Gummi zurück ziehen und wieder anschließen. Am besten eines nach dem anderen, dann kann man nichts vertauschen. Elektronik kann da wesentlich empfindlicher reagieren wie ein Leuchtmittel mit 2 Glühwendeln.
Dann hast du den Reflektorträger, also den äußeren Ring in der Hand. Da sind 3 Haltevleche mit jeweils einer Schraube. Die entfernen, dann kannst du den Einsatz raus nehmen. Als Gelenk ist da ein Gummischlauch verbaut, den habe ich etwas eingekürzt, da er etwas weit heraus stand. Den Drahtbügel habe ich auch heraus genommen, da er ohne Funktion ist bei der LED. Die LED ging nicht so leicht rein wie die Halogenversion. Dazu aber einfach etwas kraft- und gewaltlos versuchen und die hervorstehenden Schrauben mit Feder, die zum feineinstellen des Lichtkegels sind leicht beiseite drücken, dann geht das LED Leuchtmittel ohne Gewalt und Kratzer in seinen Sitz. Die 3 Haltebleche wieder drauf und fertig. Beim einbau auf oben und Unten achten. Da wo das Loch im Rahmen ist, ist unten, auf der Truck Lite LED ist oben mit TOP markiert. Ich meine aber die Bleche sind Asymentrisch so das man es nicht vertauschen kann oder zumindest nur alle 120°...
Zu der Fassung, ich habe eine Crimpzange für unisolierte Flachstecker, daher habe ich mir diese P43T Sockel gekauft. Die Werden die oben verlinkten Sockel ersetzen. Wer das Werkzeug dazu nicht hat, es gibt die Sockel auch mit Kabelenden. Dann einfach mit Stossverbinder und Schraumpfschlauch mit Kleber verbinden. Oder etwas mehr Fancy mit Lötverbinder. Letztere Links sind nur als Beispiele zu verstehen.
Ich wollte aber direkt Crimpen, damit ich so wenig Verbindungsstellen habe wie möglich.
BTW ich sollte mal über Afiliate Links nachdenken :lol:

Nochmal zur Begründung warum ich den Sockel wechseln möchte. Der originale P43T Sockel ist aus unbeschichtetem Kupfer und hat Federklemmen als Anschlussterminals. Das unbeschichtete Kupfer funktioniert mit der originalen Halogenlampe super, da der Sockel in der wasserdichten Kappe untergebracht ist. Das ist mit LED nicht mehr gegeben und das blanke Kupfer den Elementen ausgesetzt. Durch die Korrosion wird das nicht lange gut funktionieren. Weiter sind die Federklemmen nicht toll, weder im originalen Setup noch mit der LED, da gehört eine vernünftige Verbindung hin. Was gecrimtes. Eine ordentlich gecrimte Verbindung ist gasdicht was Korrosion verhindert. Es gibt die Sockel auch mit Schraubterminals. Das geht sicherlich auch, nur dann bitte ausschließlich mit Aderenthülsen. Niemals mit verzinnten enden, dann lieber ohne alles.

Das Problem mit dem originalen Sockel gepaart mit den geringen Leitungsquerschnitten kann ich mir gut als Grund für die geringe Leuchtkraft vorstellen. Wer da was verbessern will, sollte bei sich mal die Batteriespannung messen und dann am Leuchtmittel. Ich vermute da einen deutlichen Spannungsabfall.

Grüße Sebastian

EDIT: Wer noch ne Crimpzange für den Gelegenheitsfall sucht, die habe ich auch und funktioniert so ganz ok für das Geld. Nicht mit Markenwerkzeug zu vergleichen aber um Galaxien besser wie die Teile aus einfachem Blech vom Baumarkt undso. Die Wird bei mir jedenfalls die Stecker an den Sockel crimpen, hoffe ich.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1114
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von fun-ski » Fr 26. Okt 2018, 16:15

Hi Sebastian
super danke für deine detailierte Anleitung.
Sollte das bei mir mit dem Preis klappen werde ich Bilder vom Zusammen Bauen einstellen.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 26. Okt 2018, 16:21

Ich drücke dir beide Daumen und Bilder immer gerne.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1114
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von fun-ski » Fr 26. Okt 2018, 18:14

So
Verkäufer hat meinen Preis akzeptiert, Lampen sind im Zulauf, Stecker sind auch bestellt.
Einbau sollte dan nächste Woche anlaufen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 26. Okt 2018, 18:38

:clap: :clap: :dance: :dance: Bin gespannt. Wenn was ist fragen.

Hast du auch die Truck Lite genommen oder andere?
Mich würden mal die teureren dazu interessieren, die haben in den Testberichten ja besser abgeschnitten. Waren mir aber zu teuer

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1114
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von fun-ski » Fr 26. Okt 2018, 19:03

Hi Sebastian
Ich habe auch die Trucklite für 424€ das Paar bekommen(denke ist ein ganz guter Kurs).
über 6-700€ auszugeben war mir auch zuviel.
Bisher war die Funzelei trotz den unerlaubten H4 mit 70-110W nicht berauschend, da halfen nur die 6 Zusatzscheinwerfer für etwas mehr Sicht :?
It halt blöde wenn du von voller Beleuchtung dann wieder auf Kerzenlicht umschalten musst :shock:
Bin hochgradig gespannt wie der Unterschied wird.
Bin aber jetzt gerade am überlegen wie ich das in Spanien machen soll, da ist das mitführen von Ersatzbirnen eigentlich Pflicht :o
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

OliM
Beiträge: 195
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von OliM » Fr 26. Okt 2018, 20:23

fun-ski hat geschrieben:
Fr 26. Okt 2018, 19:03

Bin aber jetzt gerade am überlegen wie ich das in Spanien machen soll, da ist das mitführen von Ersatzbirnen eigentlich Pflicht :o
Aber bestimmt nicht für Xenon oder LED, oder? Ich würde die Beschreibung des Scheinwerfer mitnehmen, dann müsste das gehen oder denkst du nicht?
Grüßle Oli

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1114
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von fun-ski » Fr 26. Okt 2018, 21:50

OliM hat geschrieben:
Fr 26. Okt 2018, 20:23
fun-ski hat geschrieben:
Fr 26. Okt 2018, 19:03

Bin aber jetzt gerade am überlegen wie ich das in Spanien machen soll, da ist das mitführen von Ersatzbirnen eigentlich Pflicht :o
Aber bestimmt nicht für Xenon oder LED, oder? Ich würde die Beschreibung des Scheinwerfer mitnehmen, dann müsste das gehen oder denkst du nicht?
Na ja
Im Container hab ich ja noch ein paar originale liegen, muss ja keiner wissen das die nicht passen :mrgreen:
Bis jetzt hatte ich noch nie eine Kontrolle und wenn war die Guardia Civil immer nur am gesamten Fahrzeug interesiert, woher wie alt, klasse Fahrzeug.
Das gibt eh schon Bonuspunkte.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1220
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von Zentralgestirn » So 28. Okt 2018, 23:03

Hallo,

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt...

Die Sockel sind da. Habe gleich mal 3 gekauft falls ich einen Flachstecker verhau und dann nicht weiter komme. Macht nen ok Eindruck.
Dateianhänge
IMG_20181028_215859.jpg

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1114
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Licht unterm Auto und umzu

Beitrag von fun-ski » Di 30. Okt 2018, 20:21

Moin
Ich habe heute auch mal umgebaut, jedoch mit leicheten Startschwierigkeiten
Erst mal zum Harwareumbau selbst, ist alles ganz einfach und selbsterklärend
Die Nasen der H4 Einsätze passen haargenau mit denen der LED überein
Hier mal ein paar Bilder dazu
alter H4 Einsatz
alter H4 Einsatz
neuer LED Einsatz im Halter
neuer LED Einsatz im Halter
Seitenansicht LED Einsatz im Halter
Seitenansicht LED Einsatz im Halter
Die Nasen passen perfekt für die Halterbleche
Die Nasen passen perfekt für die Halterbleche
Um die Stecker zu schützen probierte ich die alte H4 Gummiabdeckung mit zu montieren, leider fehlen da die entscheidenden 5mm in der Tiefe,
also weg damit und wie Sebastian ohne montiert
Erster Versuch mit Originalabdeckung innen
Erster Versuch mit Originalabdeckung innen
wie das ganze fertig aussieht habt ihr ja schon auf Sebastians Bilder gesehen.
Die Inbetriebnahme lief bei mir nicht so reibungslos wie bei ihm, da ich noch eine alte Schaltung für meine Zusatzscheinwerfer drin hatte die die Umschaltung von Ab- zu Aufblendlicht verhinderte :evil: :evil:
Dank ANDREAS konnte ich diese Fehlschaltung korrigieren und werde morgen dann im Armaturenbrett umverkabeln.
Ich hatte schon den IR Schalter als Rückfahrscheinwerfer Schalter genommen, jedoch nicht alle Leitungen umverklemmt, da diese ja nur als Brücke fungierten. Das war eindeutig mein Fehler, das ganze war nicht zu Ende gedacht.
Da ich mit solchen Schaltungen eh auf Kriegsfuss stehe bin ich froh über die tolle Unterstützung.
Der IR Schalter hat doch ein sehr eigenes Innenleben das ich jetzt auchfast :think: ganz verstehe. :doh: :doh:

Testen kann ich warscheinlich erst morgen oder Donnerstag, bis jetzt sieht die Lichtausbeute doch relativ gut aus.
Ich hoffe die Bilder können dem ein oder anderen helfen den ganzen Umbau leichter zu versten wie ich am Anfang
ich berichte weiter
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Antworten