Seite 1 von 1

Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Mo 22. Okt 2018, 10:41
von Saarkat
Moin, moin,

ich hab ja die Funkfernbedienung von Marcel für die Seilwinde. Der Rote Mann ist aktuell auf "Montage" und von daher schwer zu errreichen.
Deshalb frag ich mal hier in die Runde, vielleicht hat einer ne Idee oder kennt die Problematik.

Nach dem letzten Einsatz der Funke (hatte noch alles bestens funktioniert) wollte ich gestern das Teil mal wieder benutzen - Fehlanzeige.

Ich hatte die Zündung eingeschaltet, die Druckluftkessel waren voll, Nebenantrieb eingeschaltet und neu geladene Akkus in der Funke mit gemessenen 1,45 Volt.

Leider tat sich nichts, es leuchtete auch nicht das Display, als ich mich mit der Funke zum Testen ins Dunkle verzogen hatte.

Was könnte das sein, wenn die Funke i.O. wäre?
Oder kann man anhand der nicht funktionierenden Displaybeleuchtung gleich auf ne defekte Funke schließen?

Danke im Voraus.

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Mo 22. Okt 2018, 12:15
von woelf59
Hallo Christoph,

Akkus richtig herum drin? :whistle: Oder Kontakte oxidiert?

Gruß Wolfgang

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Mo 22. Okt 2018, 12:44
von Saarkat
Hallo Wolfgang,

ich bin zwar Saarländer, aber...... ;) ;) :) :)

Wenn die Zeichnung in der Funke korrekt ist, dann sind die Akkus richtig rum drin und von Korrosion ist weit und breit nix zu sehen.
Ich würde von der Einbauart der Akkus eine Reihenschaltung vermuten. Wenn dem so wäre, müssten ja bei 1,2 Volt Akkus mehr als 2,4 Volt bei einer Messung angezeigt werden.
Das ist allerdings nicht der Fall.

Ich war jetzt mal messen und mein Multimeter zeigt mir im eingebauten Zustand der Akkus:

Akku 1, knapp 1,4 Volt (wie im ausgebauten Zustand)
Akku 2, nur noch um die 1,0 Volt (ca. 0,3/0,4 V weniger als im ausgebauten Zustand.
bei Messung Kontakt am Minus-Pol von Akku 1 bis zum Kontakt des Plus-Pol von Akku 2 schwankt die Anzeig um die 0 :think: :think:

Da kann ja eigentlich nur ein Fehler/Defekt in der Platine sein, oder?

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Mo 22. Okt 2018, 13:30
von 4x4-6x6
Moin,

oder korrodierte Kontakte.

Aber das stand ja oben auch schon mal.

Sandpapier wirkt da Wunder.




Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Mo 22. Okt 2018, 17:01
von A N D R E A S
Ich tät ja mal sagen, daß der Akku 2 fratze ist mit 1V (unter Last zusammenbrechende Spannung). Den austauschen oder Batterien rein und neu testen.

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Mo 22. Okt 2018, 22:16
von Saarkat
A N D R E A S hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 17:01
Ich tät ja mal sagen, daß der Akku 2 fratze ist mit 1V (unter Last zusammenbrechende Spannung). Den austauschen oder Batterien rein und neu testen.
Der Gedankengang war nicht schlecht, aber leider nicht zutreffend. Ich hab das mal gecheckt und dabei witzigerweise festgestellt, dass die Messung an den "Polen" der Platine nicht immer gleich sind, bzw. mit sehr hohen Schwankungen einhergehen. Ich dachte, dass es vielleicht daran liegt, dass ich nicht so richtig ran komme. Dann hab ich die Platine komplett ausgebaut. Somit konnte ich richtig messen. Jeder Akku hat rund 1,4 Volt, aber zusammen nur 1,0. Da passt doch was nicht. Als ich die Platine wieder einbauen wollte, hat sie auf einmal geleuchtet. Hähhhh, was war jetzt das :shock: :shock: :shock: :o :o :o Ich hab dann hin und her probiert. Solange ich die Platine in den Händen halte, funktionieren teilweise die Befehle (das sieht man an den leuchtenden Dioden) Eingebaut ist dann wieder Hängen im Schacht, warum auch immer.

Ich denke, da hilft nur ne neue Funke.

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Mo 22. Okt 2018, 22:54
von Zentralgestirn
Hallo Christoph,

schau dir mal alle Lötstellen ganz genau an. Evtl eine gebrochene Lötstelle. Besonders da wo die Batteriekontakte sind.

Ist sie dir mal runter gefallen? Evtl die Platine gebrochen, bzw eine Leiterbahn abgerissen wie die Platine sich beim aufprall verbogen hat. Oder sowas halt. sollte man evtl it einer Lupe sehen können. Da kann man dann was mit dem Lötkolben machen. Die Platine bzw die Funke ist ja sicherlich nicht so preiswert.

Grüße Sebastian

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Di 23. Okt 2018, 00:28
von A N D R E A S
2 Aspekte sind interessant:
a) Sinkende Spannung (2,8V -> 1V) unter Belastung => beide >Akkus sind fratze oder falsche Messung wegen Belag auf dem Lötzinn
b) funktioniert ausgebaut in Händen aber eingebaut nicht
=> Funk/Hochfrequenz, Körper bildet Masse, die im Kasten fehlt (Kontakt-/Masseproblem)
=> Platine wird im Kasten verspannt und eine kalte Lötstelle geht auf bzw. Leiterbahn ist gebrochen

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Di 23. Okt 2018, 01:39
von 4x4-6x6
Hallo,

oder Wechselwirkung mit einem Funktelefon, oder einem Autoöffner.

Mal fernab der Zivilisation (in einem Schwarzwaldtal) testen.


...

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Di 23. Okt 2018, 08:38
von Saarkat
4x4-6x6 hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 01:39
Hallo,

oder Wechselwirkung mit einem Funktelefon, oder einem Autoöffner.

Mal fernab der Zivilisation (in einem Schwarzwaldtal) testen.


...

Nee jetzt, oder? Gute Idee, ich fahr am Wochenende mal in die Einöde des schwarzen Waldes. Wenn es daran liegen soll, dann hätte die Funke
von Anfang an nicht funktionieren dürfen. Kollision mit Funknetz gab's schon zu Genüge.

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: Di 23. Okt 2018, 08:41
von Saarkat
@ Sebastian und Andreas

Werde das mal checken. Irgendwo müsste aus der Schulzeit noch ne Lupe und ein Fadenzähler rumfliegen. Damit sollte man eventuelle Schadstellen ausmachen können. Ich werde berichten.

Re: Funkfernbedienung ohne Funktion

Verfasst: So 28. Okt 2018, 12:07
von Sandkater
Ich tippe auch auf eine gebrochene Lötstelle, die in eingebautem Zustand durch mechanische Spannung abhebt.

Einfach mal alle Batteriefahnen nachlöten.

So einen Effekt hatte ich bei meinem BMW am Drehknopf, eine Lichtschranke hat sich gelockert.
http://engelhuber.de/blog/2013/08/30/bm ... -tutorial/

Viel Erfolg
Peter