Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Antworten
Benutzeravatar
OlafG
Beiträge: 42
Registriert: So 1. Sep 2013, 20:53

Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von OlafG » Fr 11. Nov 2016, 00:27

Liebe Leute,

bin gerade dabei, die Elektrik meines 4x4 zu erweitern. Gibt es irgendwo die originalen (Edelstahl-Nickel ?) Kabel zu kaufen? Oder gleichwertige?
Für zweckdienliche Hinweise bin ich dankbar.

Grüße,
Olaf
Selbst Caesar war manchmal mit seinem Latein am Ende ...

AndreasE
Beiträge: 2006
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von AndreasE » Fr 11. Nov 2016, 23:58

Die Kabel wurden laut TDV unter folgenden VersNr geführt:
6145-12-151-4341 Kabel Querschnitt 1mm
6145-12-151-4350 Kabel Querschnitt 1,5mm
6145-12-151-4343 Kabel Querschnitt 2,5mm

Damals wurde als HerstellerCode D9477 angegeben. Das war das BWB. Also leider nicht sehr hilfreich.


Wenn man heute allgemein nachschaut, gibt es noch immer einige Lieferanten die zBsp unter der VersNr 6145-12-151-4341 gelistet sind:
1) Draka Deutschland Gmbh (zBsp: RTF 70 1qmm, bzw RTF 70-2, oder Y4Y 346 1qmm)
2) Nexans Deutschland Industries GmbH (VG95218T020C002, oder 1,0TL6145-009)
3) TE Connectivity Ltd.
4) Jenoptik Advanced Systems (180.03.0022)
5) Breithaupt & Sohn GmbH, 12786-100-47-0)

Die im KAT 1 verbauten Leitung hatten Spezifikationen die unter den Technischen Lieferbedingungen aufgeführt wurden:
TL6145-009: Einadrige Leitungen mit Kupferleiter für 600V, Betriebstemperatur -40 Grad bis +105 Grad
TL6145-011: Einadrige Leitungen mit Kupferleiter für 660V, Betriebstemperatur -55 Grad bis +260 Grad
Die hohen Spannungswerte waren vermutlich für die EMP Widerstandfähigkeit notwendig.

Vielleicht hilft dir diese Info bei deiner Suche weiter.

Liebe Grüße,
Andy

fips
Beiträge: 120
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:20

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von fips » Sa 12. Nov 2016, 18:46

Frag mal bei eis-electronics.de an.

Früher waren die Partnerunternehmen mit MWB Fahrzeugtechnik in Bremerhaven, kennt vielleicht der ein oder andere von den Werksinstandsetzungen unserer Fahrzeuge.

Gruß Sven

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1295
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von Sandkater » So 13. Nov 2016, 00:08

Ohne die passenden Crimpkontakte und Presswerkzeuge würde ich Kupferleitungen nehmen.

Klar geht alles trotzdem, irgendwie. Aber dann gleich richtig anders als mittendrin einen faulen Kompromiss eingehen, der nur Mehrarbeit und -kosten verursacht.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1266
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von egn » So 13. Nov 2016, 07:28

Es spricht doch meiner Meinung nach überhaupt nichts gegen gängiges Kupferkabel, außer man möchte ein noch im Originalzustand befindliches Fahrzeug reparieren/restaurieren.
Gruß Emil

Benutzeravatar
OlafG
Beiträge: 42
Registriert: So 1. Sep 2013, 20:53

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von OlafG » So 13. Nov 2016, 20:07

Vielen Dank für Eure Mühen. Nein, ich restauriere meinen 4x4 nicht, sondern ergänze ihn nur ein wenig. So hat er jetzt Rückfahrscheinwerfer. Bericht folgt noch.

Momentan verwende ich handelsübliche FLY-Kupferleitungen. Natürlich funktionieren diese. An den originalen Kabeln gefällt mir, daß sie etwas steifer sind, was ich an manchen Stellen beim Verlegen als vorteilhaft empfinde. Kriegsentscheidend ist das natürlich nicht.
Mittlerweile habe ich auch ein paar Leitungen "entdeckt", wo im Rahmen der Instandhaltung offensichtlich auch Kupferkabel verwendet wurden (MES4 war in 2007 bei ThyssenKrupp in Emden).

@Andy: Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl. Auf die Idee, über die NSN/VersNr zu suchen, war ich hier nicht gekommen.

@Peter: Was ist das Problem, wenn z. B. normale Flachsteckverbinder verwendet werden? Habe schon ein paar an den "alten" Kabeln montiert und im Moment halten und funktionieren sie.

Olaf
Selbst Caesar war manchmal mit seinem Latein am Ende ...

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1295
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von Sandkater » So 13. Nov 2016, 20:31

Die Presskräfte sind auf die verwendeten Materialien abgestimmt.
Eine Edelstahlcrimpung wird mit mehr Druck ausgeführt und die Kabel geben anders nach. Edelstahl ist halt zäher als weiches Kupfer. Ich merke den Unterschied beim Crimpen in der Hand.

Ich hatte ja geschrieben: geht irgendwie alles und wenn nicht anders möglich wie beim Generatorumbau auf internen Regler mache ich es auch. Die nicht so ganz passende Materialkombination wird uns in diesem Leben wohl keine Sorgen mehr machen.

Ich würde mir den Stress bei Neuverkabelung nicht antun wollen. Kabel besorgen, die richtigen Nummern sollten ja, wenn schon, denn schon, auch drauf sein. KFZ Kabel gibt es bei jedem Autoelektriker als Meterware wie ich es brauche.
Die Wellrohre für meine Aktion mit Rückfahrscheinwerfer habe ich bei Schaltschrankxpress.de besorgt. Ist schwarz satt weiß, dafür leichter zu verlegen und auch in anderen Größen erhältlich als bei ebay angegeben. Ebenso die Abzweigverbinder. Ein Anruf und alles war ruckzuck da.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
Filly
Beiträge: 312
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 21:28

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von Filly » Mo 14. Nov 2016, 00:36

Ich wollte die Verkabelung am Anfang auch möglichst in Anlehnung an das Original machen und bin dann bei diesem Kabel gelandet:
http://de.rs-online.com/web/p/fahrzeugl ... m=369-4844
Das kommt dem Original schon recht nahe, nur eben mit Kupferlitze.

Als dieses sündhaft teuere Kabel alle war hab ich den Rest mit H05V-K gemacht. Funktioniert auch :D

Christoph

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1260
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von 4x4-6x6 » Mo 14. Nov 2016, 07:13

Moin,
Sandkater hat geschrieben:
KFZ Kabel gibt es bei jedem Autoelektriker als Meterware wie ich es brauche.

Die Wellrohre für meine Aktion mit Rückfahrscheinwerfer habe ich bei Schaltschrankxpress.de besorgt.
Ist schwarz satt weiß, dafür leichter zu verlegen und auch in anderen Größen erhältlich als bei ebay angegeben.


Peter
Genau die Kabel würde ich nicht nehmen.
Ich verwende nur Kabel und Litzen, die eine VDE-Kennung (sw-rt Faden) haben.
Der Weichmacher in "08-15"-Autoelektriker-Litzen oxidiert gerne schon mal die Kupfer-Seele.
Ich habe da schon meterweise neues 7-pol.-Kabel entsorgt.

Bei "Stecker-Express" kommt die Rolle Kabel zum nächsten Tag.

Die Wellrohre bitte nur in schwarz ersetzen.
Die weiße Ausführung ist nicht UV-Stabil.
Die Wellrohre in PG-Größe fertigt Lapp-Kabel,
Fränkische leider nicht mehr.
Dort gibt es nur noch die M-Größen.

...

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1192
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Originale Kabel für KAT1 kaufen?

Beitrag von Zentralgestirn » Di 15. Nov 2016, 20:12

Hallo,

ich bin auch großer Fan von Industriekabel und kein Fan von Autokabeln. H0 5 VK oder wer wert auf minimale Schäden im Falle eines Brandes legt H0 5 VK-Z. Top Kabel und noch nie Probleme mit gehabt.

Die Isolierung ist Höherwertig und dicker wie die beim PKW.

Wenn du die Kabel vor Korrosion schützen willst, es gibt Ringkabelschuhe und Stiftkabelschuhe mit Schrumpfschlauch und am besten mit geschlossener Hülse, also da wo das Kabel gecrimt wird. Der Schrumpfschlauch mit Kleber geht dann bis auf das Kabel.

Oxidiert ein verzinntes Kabel, hast du bei anderen Komponenten mehr Probleme ;)

Grüße Sebastian

Antworten