Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefragt

Antworten
Makulatur
Beiträge: 183
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 13:05

Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefragt

Beitrag von Makulatur » Di 26. Apr 2016, 19:23

Hi Leute,

muss mich jetzt um Solarstrom und um eine 12V- und 230V-Versorgung kümmern.
Derzeit sind zwei 105Ah Gel-Batterien im Aufbau eingesetzt, die mittels vorhandenem Solarregler geladen werden sollen. Ansonsten habe ich noch ein BW-Aggregat und das aktuelle 24-V-Netz von der Katze mit 4 Batterien. :think:

Welche Regler/Wandler würdet ihr erfahrungsgemäß wählen? Die sollen kein Vermögen wie von votronic verschlingen, auch wenn diese Bauteile in der Szene als "unzerstörbar" im Vergleich zum oftmals betitelten "China"-Schrott bezeichnet werden.
Ich lege hier lieber auf ehrliche Praxis-Erfahrung wert. Man weiß ja, neu und teuer heißt nicht gleich gut und zuverlässig - deshalb KAT 1 :mrgreen:

Danke Euch für Erfahrungen und Anregungen. Gerne auch mit Bezugsangaben, falls vorhanden....die Wahl der isolierten Kabel samt Querschnitte ist natürlich auch noch offen.... ;)

Meric.
Weniger ist mehr, deshalb MAN KAT...

Schulle
Beiträge: 64
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 09:15

Re: Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefr

Beitrag von Schulle » Di 26. Apr 2016, 20:03

Moinse

zum Thema Wechselrichter kann ich nur aus meinem Job berichten in unseren Nightliner haben wir VICTRON Phoenix MultiPlus 24/3000/70-50 verbaut die laufen dort 24/7 entweder im Batterie/Generator Modus (24V in ) oder 220V in Netz-betrieb, diese sind zum teil 3 o. 4 fach hinter einander geschalten , die Dauerlast eines Gerätes liegt bei ca 2000-2500 Watt als Spitzenlast ca 6000 Watt
die Dinger halten viel aus und haben gute Eigen Sicherung (- Ausgangskurzschluss, Überlast, Batterie-Spannung zu hoch, Batteriespannung zu niedrig, Temperatur zu hoch , 230V AC am Wechselrichterausgang , zu hohe Brummspannung am Eingang )
Das einzige was sie nicht vertragen ist 400V am Eingang :) da wir unserer Busse mit 32A CCE Anschluss Füttern (meiner sogar 2x32 CCE oder 1x63A CCE )
Diese gibt es auch als 12-230-12 V Version und auch "Schwächer" Dimensioniert
ok der Preis ist mit 1700 - 2200€ nicht gerade ein Schnäppchen

wie diese sich im KAT und auf der Piste verhalten dazu kann ich leider nichts sagen wie sie sich im Normalen Straßen Betrieb verhalten 1A

Gruß Schulle
Groß, Grün & Schwer ?
Hört sich nach Spaß an !

Benutzeravatar
marcel texel
Beiträge: 658
Registriert: Di 2. Okt 2012, 18:15

Re: Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefr

Beitrag von marcel texel » Mi 27. Apr 2016, 00:18

Hallo,

Ich habe gute erfahrungen mit diese lieferant: http://www.marc-ting.com/shop/index.php

Ich habe diese: http://www.marc-ting.com/shop/product_i ... --usv.html

Aber nachste jahr diese wieder verkaufen und diese kaufen: http://www.marc-ting.com/shop/product_i ... --usv.html

Mfg,
Marcel
Crime doesn't pay, does that mean my job is a crime?

Benutzeravatar
JStefan
Beiträge: 360
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 19:11
Kontaktdaten:

Re: Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefr

Beitrag von JStefan » Mi 27. Apr 2016, 00:20

Bei uns läuft der Victron Multi Plus seit 6 Jahren im Täglichen Einsatz... Absolut Problemlos... Klare Empfehlung. Wenn Süd und Nordamerika anstehen sollte: Einen Blick auf Mastervolt die kommen auch mit 110V klar... Nur die 60Hz wandeln sie nicht in 50Hz....
Lg
Stefan


1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten, 6 Jahre.... www.tvware.de
Wer wie was wo? www.tvware.eu

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1185
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefr

Beitrag von egn » Mi 27. Apr 2016, 09:43

Aus diesem Grund trennt man Ladefunktion und Wechselrichter auf und kauft ein Ladegerät mit weitem Spannungsbereich von ca. 80-260 V und einen einfachen Inselwechselrichter. Netzstrom läuft dann immer über die Batterie.

Ich bin vor einigen Jahren aus Leistungsgründen auf China-Wechselrichter umgestiegen und habe es bisher nicht bereut. Die Chinesen haben mein Feedback für ihre neue Version genutzt. Ich musste noch direkt in China im Werk einkaufen, heute bekommt man die Wechselrichter mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis hier.

Beim Ladegerät mit weitem Eingangsbereich gibt es leider kein günstige Alternative. Da habe ich welche von Philippi, die hauptsächlich im Yachtbereich unterwegs sind. Oder man nimmt ein relativ günstiges Ladegerät mit Batteriepflegeprogramm wie ein CTEK das nur mit 230 V funktioniert, und kauft sich im Falle des Falles einfach ein günstiges 120 V Ladegerät im Zielland. Nur wenn man mal vorhat die Bleibatterien durch LiFePO4 zu ersetzen, braucht man ein Ladegerät an dem man alle Spannungen und die Ladezeit manuell einstellen kann. Die manchmal vorhandenen LiFePO4 Ladeprogramme laden meiner Ansicht nach mit zu hoher Spannung und verwenden teilweise auch eine schädliche Ladeerhaltung.

Aber wenn man Solar und die Ladung von der Lichtmaschine hat dann besteht sowieso kaum die Notwendigkeit für den festen Einbau eines Netzladegerätes.
Zuletzt geändert von egn am Mi 27. Apr 2016, 10:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Emil

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1164
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefr

Beitrag von A N D R E A S » Mi 27. Apr 2016, 10:02

Durch die Trennung von Netz und 230V über die Batterie fallen auch die Schutzschaltungen anders/kleiner aus
A N D R E A S

Benutzeravatar
JStefan
Beiträge: 360
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 19:11
Kontaktdaten:

Re: Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefr

Beitrag von JStefan » Do 28. Apr 2016, 17:10

Exact... Wir verwenden, um mal wieder Batterie Pflege zu machen ein Xantrex mit 90 bis 240v Eingangsspannung.. 46 bis 64 HZ... Geht bis 3 Batterie Bänke.


1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten, 6 Jahre.... www.tvware.de
Wer wie was wo? www.tvware.eu

Makulatur
Beiträge: 183
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 13:05

Re: Solarregler/Spannungsregler/-wandler - Pistenfahrer gefr

Beitrag von Makulatur » Do 28. Apr 2016, 18:36

Danke für die Infos....werde mir das am WE mal zu Gemüte führen. Fragen kommen sicherlich noch... :think:

Muss mir erst noch ein Konzept machen, dass zum einen sinnvoll und zum anderen einfach ist.
Komplexe Überwachungs-Kontroll-Zentren mit zahlreichen digitalen Anzeigen sind nicht so mein Ding....da bekomme ich immer Angst und denke ich sitzt im Raumschiff! :o :lol:
Weniger ist mehr, deshalb MAN KAT...

Antworten