Die Batteriefrage

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 889
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Die Batteriefrage

Beitrag von Wolfgang » Fr 15. Feb 2013, 22:13

Hallo Simon,

alle Unterlagen von VARTA weisen keinen Kältestrom auf, warum auch immer. Ich hatte VARTA bereits angeschrieben. Ich hatte vor knapp 12 Jahren schon mal Varta Batterien gekauft, an die Adresse habe ich mich erinnert und habe dort mal angefragt.

Es sind:
Original Rechnungstext:
VARTA black dynamic, Typ 625 023 /J3, 12 Volt, 125 Ah, 1.000 A (EN) L286/B296/H230, Schaltung:2, gefüllt und geladen

Allerdings sind es "normale" Nassbatterien. Hier der Link zu VARTA

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 757
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Die Batteriefrage

Beitrag von simon » Fr 15. Feb 2013, 23:34

Danke Wolfgang, werde ich mal in Erwägung ziehen ;)

Schönes Wochenende!

Benutzeravatar
charly
Beiträge: 177
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 01:11

Optima optimal befestigen?

Beitrag von charly » Di 19. Feb 2013, 10:11

Hallo KAT-Gemeinde,

wie genau haben die Optima Umrüster die Dinger im Batteriekasten befestigt?

Hat zufällig jemand ein Bild parat?

Würde gerne sicherstellen das die Dinger wegen der deutlich geringeren Größe nicht da rumfliegen... :lol:
Grüsse aus OWL

Charly

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

regelbare Ladespannung

Beitrag von A N D R E A S » Di 5. Mär 2013, 01:32

HugoVogelsang hat geschrieben: ...
Ansonsten ist zu beachten, dass die Lichtmaschienenregler beim Kat auf 27,8 Volt eingestellt sind, vermutlich weil sie normalerweise mit Gel-Batterien betrieben werden. Wenn jemand mal rausfindet, wie man die Regler auf 28,8 Volt hochdreht, wäre sicher vielen geholfen.

Gruss Hugo
Auch wenn die Hilfe spät kommt, aber vielleicht hilft dem ein oder anderen dieses Ding mit regelbarer Ladespannung.
A N D R E A S

Tom
Beiträge: 485
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:24

Re: Die Batteriefrage

Beitrag von Tom » Mi 14. Aug 2013, 22:39

Ich hol das nochmal hoch denn ich bin jetzt auch auf der Suche nach neuen Bakterien.

Momentan fahr ich mit nur zweien. Hab die Fuhre so vom Händler gekriegt.

Und ich hab auch eine krasse Roststelle an der Unterkante der linken Motorraumklappe, also genau über dem Batteriekasten. Ich nehm mal an, daß kommt von Ausdünstungen offener Akkus. Also mag ich keine offenen Akkus mehr denn wenn ich diese Klappe saniert hab soll mir das nicht nochmal passieren.

Deswegen hab ich jetzt 4 nagelneue Gel-NATO-Blöcke auf meiner Wunschliste und nehme an, daß es auch Gel-Blöcke sind auf die die Lichtmaschine bzw. deren Laderegler abgestimmt ist :-)

Es sollen auch wirklich wieder 4 sein nachdem auf dem diesjährigen Kloster Andechs Treffen im Fahrerhaus gepennt hab und morgens natürlich dank Standheizung die Akkus leer waren. Wie schön daß ich ein paar Tage vorher ein 10m Schweinenasenkabel angeschafft hatte und neben mir ein LX parkte zu dem das Kabel grade eben gereicht hat :-)

Also - Kaufentschluß steht. Alleine - ich finde nicht so recht welcher Hersteller mit welchem Akku-Typ wirklich das Original für Gel-NATO-Blöcke ist. Weiß das hier einer ?

Und: Gibt es wirklich nur genau 1 Sorte NATO-Blöcke und bedeutet also "NATO-Block" exakt und unmißverständliche Standardmaße ? Ich will nämlich nicht noch die Batterieschublade umbauen müssen ...
Winston LiFeYPo4 | ECS Balancer | Victron Energy | VG96917 | Thermovoltaik | Internet via Satellit ...

Tom
Beiträge: 485
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:24

Re: Die Batteriefrage

Beitrag von Tom » Do 15. Aug 2013, 10:08

Ok, hab noch die Exide EF1257 gesehen.
Das scheint ja das "Original" zu sein, oder ?
Winston LiFeYPo4 | ECS Balancer | Victron Energy | VG96917 | Thermovoltaik | Internet via Satellit ...

Benutzeravatar
imodra
Beiträge: 403
Registriert: So 13. Jan 2013, 14:33

Re: Die Batteriefrage

Beitrag von imodra » So 18. Aug 2013, 11:12

Tom hat geschrieben:Ich hol das nochmal hoch denn ich bin jetzt auch auf der Suche nach neuen Bakterien.

...

Also - Kaufentschluß steht. Alleine - ich finde nicht so recht welcher Hersteller mit welchem Akku-Typ wirklich das Original für Gel-NATO-Blöcke ist. Weiß das hier einer ? ...
Hi Tom,

schau mal hier nach. Ansonsten ist der Hersteller EXIDE. Ich denke mit Optima Batterien kommst Du mit etwas weniger finanziellem Aufwand einiges weiter und da ist auch nicht viel umzubauen.

LG Thomas ;)
LG Thomas ;)

Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß. :D

Antworten