Kamerakabel ins Führerhaus legen

Antworten
Benutzeravatar
Paul_S
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 14:04

Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Paul_S » Sa 8. Feb 2014, 13:38

Hallo,

ich habe gerade eine Rückfahrkamera am 4x4 montiert. Die sitzt jetzt an der Unterseite der Pritsche über der AHK. Wenn die AHK (zivil, Ringfeder) hochgeklappt ist, belegt sie zwar ca. 1/3 des Sichtfeldes, trotzdem ist das Blickfeld ziemlich brauchbar (ich werde mal ein Foto machen).
Bisher habe ich aber nur das Kamerakabel von da hinten bis zum Motor verlegt. Auf der Innenseite des Rahmens, rechts, zusammen mit den anderen Schutzrohren (in einem weitren Schutzrohr) scheint mir der richtige Platz. Aber wie komme ich vom Bereich der Vorderachse aus am sinnvollsten in den Innenraum, zum Armaturenbrett? Natürlich könnte ich irgendwo Löcher reinbohren, aber hinteher läuft irgendwo Wasser rein und das Kabel verschmort am Krümmer...
Ich habe das hier gefunden:
Kabelführung 1.png
Sollte ich versuchen den selben Weg zu nehmen wie die Leitungen der Tankanzeige, oder lieber ganz woanders lang? Die Leitung hat so 5 mm Durchmesser aber einen angegossenen Stecker mit vielleicht 12 mm, den ich nur ungern abtrennen würde.

Paul

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Saarkat » Sa 8. Feb 2014, 14:05

Sollte ich versuchen den selben Weg zu nehmen wie die Leitungen der Tankanzeige, oder lieber ganz woanders lang? Die Leitung hat so 5 mm Durchmesser aber einen angegossenen Stecker mit vielleicht 12 mm, den ich nur ungern abtrennen würde
Mal unabhängig vom Weg, den du letztendlich ins Fahrerhaus wählen wirst, frage ich mal, ob das Kabel an beiden Enden diesen Stecker hat?
Falls nicht, würde ich das Kabel vom Anschlußort im Fahrerhaus in Richtung Kamera verlegen. Wie bei der Feuerwehr "Von der Entnahmestelle zur Einsatzstelle"
Falls es zwei Stecker hat, musst du wohl oder übel einen Tod sterben: entweder geeignetes Loch finden/herstellen oder Stecker ab und wieder dran.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Lobo » Sa 8. Feb 2014, 21:17

der elegante Weg geht durch den Heizungskasten mit einer Schottverschraubung, so wie Tacho und Drehzahlmesserwellen, da kommst du dann vorn unter dem Armaturenbrett raus.
dazu musst du aber die Heizung raus bauen um da mit einem kleinen Akkuschrauber und Kegelbohrer ein anständiges Loch bohren kannst, alternativ Motor raus und dann bohren :D
andere sind vor dem Ölkühler hoch gegangen dann in den Staukasten hinter dem Fahrersitz und von da dann wieder von oben in den Heizungskasten und da nach vorn weiter


Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Paul_S
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 14:04

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Paul_S » Sa 8. Feb 2014, 23:26

Danke für die Vorschläge,
Lobo hat geschrieben:dazu musst du aber die Heizung raus bauen
Das würde ich mir ja doch gerne sparen... aber ich werde die Heizungskiste morgen nochmal aufmachen (mit Akkuschrauber - beim TÜV hat das mit dem Maulschlüssel ewig gedauert) und mir das genauer ansehen. Vielleicht ist der Weg durch die Staukiste und Heizungskiste ja meiner.
Saarkat hat geschrieben: frage ich mal, ob das Kabel an beiden Enden diesen Stecker hat?
Ja, hat es. Ich bin zwar ganz fit im Löten von feinen Sachen, aber so einen angegossenen Spezialstecker würde ich nur abschneiden wenns sein muss - so gut wie original bekomme ich den nie wieder dicht.

Andererseits stört mich aber auch, dass das Kabel bestimmt 5 Meter zu lang für den 4x4 ist, und vor allem wird es schwierig eine (dichte) Verschraubung einzubauen, wenn der dicke Stecker da durch muss.
Also vielleicht schneide ich es doch durch und verbinde das z.B. in der Heizungskiste mit Schrumpfschläuchen.
Kann man nicht so ein dünnes Kabel irgendwo mit durchschieben wo schon andere liegen, ohne neue Löcher?

Paul

Saxton
Beiträge: 9
Registriert: So 4. Aug 2013, 21:33

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Saxton » So 9. Feb 2014, 00:23

Hi
In der Elektro Technik gibt es 2 geteilte Verschraubungen da kann man mit einem großen Stecker durch und ist ip 65 dicht
Gruß Carsten

Benutzeravatar
ChrisB
Beiträge: 70
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 07:12

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von ChrisB » So 9. Feb 2014, 07:43

Moin!
Schau mal im unteren Staufach direkt hinter dem Fahrersitz, da ist bei mir in der äußeren Ecke ein Kabel durchgeführt.
Vielleicht kannst Du das Loch ja mitbenutzen...
Gruß
Chris

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 591
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Andy » So 9. Feb 2014, 13:19

Solche Verschraubungen benutzen wir auf der Arbeit, und ich auch zu hause :)

Haben auch ne Atex zulassung, und sind wasserdicht.

Andy
Dateianhänge
20140209_121624.jpg

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1210
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Zentralgestirn » So 9. Feb 2014, 13:32

Hallo,

ich bin auch gerade dabei diverseste Kabel am Fz zu verlegen. Ich Bin vom Motorraum an der Rückwand, ganz knap unter dem "Regalboden" von den 2 Staufächern hinterm Fahrersitz durch gegangen. Dazu habe ich solche Verschraubungen wie sie Andy zeigt benutzt. Ich habe dann zusätzlich noch Panzerrohr, was eine art Wellschlauch ist als Kabelkanal verlegt. Ich habe die trittsichere Ausführung, ist aber ansonsten zu dem im Fz vom Hersteller verwendetem ähnlich. Ich werde neben dem Fahrersitz ein Loch in den Heizungsraum machen und dort dann wie gehabt mit den anderen Rohren ins Armaturenbrett gehen. Die Heizung muss dafür vermutlich raus, bzw zumindest gelöst werden, damit man sie beiseite schieben kann. Da ist noch so viel Platz, da kann man auch noch diverseste andere Dinge unterbringen.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 574
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Kontaktdaten:

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Speed5 » So 9. Feb 2014, 17:25

Moin,
Da ich heute auch Kabel gelget habe, ist mit aufgefallen, das vorne links, dort wo die Druckluftleitungen in den
Heizungskasten gehen, ein Loch mit einem Kunststoffstopfen verschlossen ist.

Schau mal nach ob das auch bei dir der Fall ist.

Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 574
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Kontaktdaten:

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Speed5 » So 9. Feb 2014, 17:31

Zentralgestirn hat geschrieben:. Die Heizung muss dafür vermutlich raus, bzw zumindest gelöst werden, damit man sie beiseite schieben kann. Da ist noch so viel Platz, da kann man auch noch diverseste andere Dinge unterbringen.

Grüße Sebastian
Moin,

Das geht ohne Heizung ausbauen, habe inzwischen gut 20 Kabel da durch gezogen, heute auch wieder eine
8 adrige Leitung.

Alles im Schutzrohr!

Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Paul_S
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 14:04

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Paul_S » Mo 10. Feb 2014, 19:08

'n Abend,

dank Eurer vielen Hinweise ist die Kamera jetzt drin!
Kameraposition
Kameraposition
Ich bin am rechten Vorderrad in die Heizungskiste gegangen, da wo auch diverse andere Leitungen durchgeführt werden.
Verschraubung
Verschraubung
Ich habe nur eine kleine PG-Verschraubung benutzt, und musste dafür den Stecker abschneiden. Dafür sitzt das Leerrohr jetzt schön aussen auf der Verschraubung.
Von der Heizungskiste zum Armaturenbrett habe ich eine ganze Weile gefummelt, um nicht den Boden aufschrauben zu müssen. Hat dann auch so geklappt.
Armaturenbrett
Armaturenbrett
Ich habe ein weiteres Loch in den Gummieinsatz für Handgas, Not-Ein usw. gemacht.
Den Strom habe ich direkt aus dem Sicherungskasten geholt - gefällt mir noch nicht so, ging aber auf die Art einfach.
Stromversorgung.JPG
So sieht das Ergebnis aus:
Blickfeld.JPG
Obwohl die Kamera nicht sehr hoch sitzt, hat man trotzdem ein ganz ordentliches Blickfeld. Ich muss das mal auf einer Strasse oder einem Parkplatz auswerten.

Paul

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1304
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von A N D R E A S » Di 11. Feb 2014, 14:07

Häts ja ma aufräumen können befor de knipst :mrgreen:




Nee im Ernst: Sieht doch prima aus - nur die Kupplung stört ein bischen.
A N D R E A S

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 871
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von pshtw » Mi 12. Feb 2014, 22:14

Nee,
das ist doch grade gut, beim Anhänger anhaken nicht mehr nach Gehör fahren zu müssen! Kannst Du die Kupplung auch sehen wenn sie runtergeklappt ist ? Würde das auch bei einer 20 cm tiefergelegten Kupplung gehen oder muss die Kamera dann tiefer in den Gefahrenbereich ?
Was für ein Kamerasystem hast Du verbaut ?
Ich hatte mal diese hier angedacht:
http://www.amazon.de/Kabellos-R%C3%BCck ... fahrkamera
Die hat in der Profi ( Bauern-Technik-Zeitung ) ne ziemlich gute Kritik gekriegt, eigentlich unschlagbar für das wenige Geld. Außerdem bräuchte man da nichtmal ein Kabel in die Hütte zu legen :!:
Wäre auch ein Grund mehr, sich endlich mal um die RückFa Scheinwerfer und deren Ansteuerung zu kümmern, wobei, dann müssen ja doch wieder Kabel in die Hütte :oops:
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

Benutzeravatar
Kaschinski
Beiträge: 277
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:25

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Kaschinski » Mi 12. Feb 2014, 22:44

läuft aber nur auf 12 Volt...

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 574
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Kontaktdaten:

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Speed5 » Mi 12. Feb 2014, 22:47

Moin,

die Funk Kameras kanste vergessen, die Entfernung ist recht groß, aber der Motor
ist auch noch dazwischen, viel, viel Blech.

Es kann sein das sie mal Empfang hat, dann wieder nicht die Kabellösung ist zwar aufwändig, funktioniert
aber immer zuverlässig.

Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 871
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von pshtw » Mi 12. Feb 2014, 22:57

O.K.,
die 12 V hab ich nicht ganz zuendegedacht, aber der Asiat liefert doch auch billige Spannungswandler ab 5,- , allerdings wird´s dann auch mehr MontageAufwand... Selbst meine Werkstatt wollte mich neulich ( im mb1018 ) statt eines neuen 24 V Radios zu einem billigen 12 V Teil und nem Spannugswandler überreden. Das konnte ich denen nur ausreden weil ich dann ja kein Dauer Plus für die Speicherfunktionen gehabt hätte( oder 2 Wandler :roll: )
Das mit dem Blech und so käme auf nen Versuch an, in der Profi hatten die das Teil im Saattank einer Drille eingebaut und der besteht rundrum aus Blech. Im Notfall kann man das ja auch verkablen, womit wir wieder am Anfang wären ;) Aber 80 ,-plus zwei kleine SW wären schon mal ne Nummer, oder was kostet sowas sonst drahtlos in 24 V ?
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1304
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von A N D R E A S » Mi 12. Feb 2014, 23:42

Für die Stromversorgung der Kamera muß doch eh ein Kabel gelegt werden - oder willst Du die Kamera im Dauerbetrieb über den am Heck vorhandenen Strom versorgen?
A N D R E A S

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 871
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von pshtw » Do 13. Feb 2014, 18:40

Dafür gibt´s doch noch die Kabel von der Tarnbeleuchtung, es ging bei dem anderen, neu einzuziehenden Kabel doch um ein spezielles Verbindungskabel zwischen Kamera und Monitor, das würde bei der Funkvariante ja wegfallen. Ich würde auf die Leitung des Tarnlichts dann einfach Strom geben der die RüFa Scheinwerfer und die Kamera versorgt, während der Vorwärtsfahrt brauche ich ja weiße Lampe noch Kamera.
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 204
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von noxmortis » Sa 22. Feb 2014, 20:20

Und was is das nun für ne Kamera bzw. was habt ihr anderen verbaut?

Benutzeravatar
Paul_S
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 14:04

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Paul_S » Sa 22. Feb 2014, 22:36

noxmortis hat geschrieben:Und was is das nun für ne Kamera bzw. was habt ihr anderen verbaut?
Das ist eine Luis R7S, und die läuft an 10-32V.
Und: ja, ich kann die Kupplung auch sehen wenn sie runtergeklappt ist. Sollte also prima zum Ankuppeln gehen, hab ich aber (mangels Anhänger) noch nicht gemacht...

Paul

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 299
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von cguenther » Fr 28. Aug 2015, 23:09

Hallo Forum,

zunächst einmal vielen Dank für die bisher Beitragenden - ich konnte aus diesem Thread viele Ideen z.B. für die Leitungsführung heraus ziehen.

Auch ich hatte mir Gedanken zu einer Rückfahrkamera gemacht - dies allerdings auch mit dem Ansatz die Rundumsicht allgemein zu verbessern. "Ordentliche Spiegel" am KAT sind ja schon einmal ein Anfang, aber eine Sicht was hinter einem passiert bekommt damit auch nicht hin.

Ich hatte mich daher einmal auf dem Markt der SurroundView-Systeme umgesehen. Diese fügen Bilder von 4 (ein System bis zu sechs) Extrem-Weitwinkelkameras zusammen, so dass nach Entzerrung und Stitching ein Bild generiert wird, als ob eine Drohne über einem schwebt: 0 Tote Winkel mehr. Die Hauptbildanzeige folgt den Blinkern oder dem Rückwärtsgang - gleichzeitig gibts immer die Komplett-Rundumanzeige dazu.

Angefangen hats mit der Montage der Kameras, Vorne:
Bild

Hinten (es wurde alles noch in PA-Schlauch verlegt, zusammen mit IP68-Schraubverbindern.
Bild

Seite: Diese Kameras sind für "wilden" Offroad-Einsatz z.B. durch Wald, abnehmbar. 1 Schraube, 1 Kabelverschraubung.
Bild

Bild

Hier das Monitorbild, die "Dreiecke" sind von der Kalibrierung. Das Steuergerät schreibt die Rohbilder auf eine SD-Card. Mit dieser wird dann am Rechner ein Config-File erstellt, indem alle Bilddaten zu Entzerrung, Bildausschnitt etc. hinterlegt sind. Dieses wird dann wieder in die ECU zurück geladen und fertig. Das Fahrzeugbild rechts ist aus der Bibliothek der Software - ein Müllfahrzeug ohne Heber :-) Morgen kommt Herr Nachbar mit Drohne, dann wollen wir mal schauen, ob wir da nicht noch ein schönes KAT-bmp erstellen können :-)
Bild

Im Streben nach Perfektion eben noch einmal die Kalibrierungsmatten noch genauer ausgerichtet... :-)
Bild

Weitere Bilder zu Art des Einbaus sowie Leitungsführung folgen...

LG
Carsten

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 299
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von cguenther » Sa 29. Aug 2015, 21:09

... und jetzt auch mit dem (fast) richtigen Overlay-Bild :-)

Bild

Bild

LG
Carsten

Newbie
Beiträge: 70
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 22:38

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von Newbie » So 30. Aug 2015, 09:11

Wow, sehr cooles Projekt und dabei auch noch recht unauffällig, gratuliere :)

AndreasE
Beiträge: 2012
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von AndreasE » So 30. Aug 2015, 09:13

Coole Sache Carsten und sehr schön optisch integriert.
2 Fragen:
Hast du dir überlegt, für die Kameras Aufsteckabdeckungen zu machen, damit die Optik bei Nicht-Gebrauch (zBsp Gelände) besser geschützt sind? Ich komme gerade vom Erzberg zurück und hab noch die Gatschberge auf den Auto's in Erinnerung.
Bei dem letzten Bild sieht man dein Auto auch von oben (nicht nur die Fahrzeugumgebung), Was sind das für Weitwinkeloptiken, die um die Kurve aufnehmen können? Oder musste ein extra Bild von oben gemacht werden, daß das eigene Fahrzeug in der Anzeige korrekter dargestellt werden kann?

lg,
Andy

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 299
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Kamerakabel ins Führerhaus legen

Beitrag von cguenther » So 30. Aug 2015, 09:43

Hallo Andy,

Die Kameras seitlich sind so konstruiert, dass ich sie in die Spriegelhalterung stecken und dort auch nach Lösen einer Schraube schnell herausnehmen kann. Vorne und Hinten (Vorne direkte Kabelführung ins Fahrerhaus) wärs auch möglich, habe es aber so nicht vorgesehen. In der Tat wäre hier eine Schutzhaube eine Idee, evtl einhäng/klappbar aber das schaue ich mir erst an wenn sich eine Notwendigkeit abzeichnet.

Die Kameras haben einen Aufnahmebereich etwas über 180 Grad. Hierdurch wird das Bild rund um das Fahrzeug generiert. Den "blinden Spot" in der Mitte hatte ich zunächst mit einer generischen Grafik und dann heute nach Fotosession mit Drohne und etwas Bildbearbeitung etwas realistischer aufgefüllt. Kleiner Gizmo am Rande: L & R vertauscht, E-Rad Halter ist links :-( Ist aber schon gefixed incl. Einblendung von Entfernungsstreifen bei Rückwärtsfahrt. Ich werde mal ein Video von der Nutzung machen - im Prinzip sollte man dann auch auf der Surroundview die eingeschlagenen Räder bei Kurvenfahrt sehen :-)

Wenn das Ergebnis zufriedenstellend ist kommt der 8x8 an die Reihe. Hier würde ich Front- und Heckkamera wieder gleich auslegen, die Seitenkameras werden wieder Steckbar, diesmal in die 2. Runge von Vorne, das ist etwa Fahrzeugmitte. Eine höhere Anbringung der Seitenkameras wäre wünschenswert aber beim KAT gerade eine Herausforderung...

LG
Carsten

Antworten