Heizung qualmt extrem beim Start

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von KAT I » Mi 23. Apr 2014, 12:02

Hallo Simon,
einen fliegenden Aufbau kann man schon hinkriegen. Ich habe mir bei Pollin (www.pollin.de) eine Menge Mess-Strippen (die mit den zwei Krokoklemmen) besorgt, die Steuergeräte-Leiste, das externe Relais neben der Steuergeräte-Leiste und das Bedienteil der Heizung ausgebaut und mit den Mess-Strippen verkabelt. Es sieht sehr wild aus, funktioniert aber.
Momentan ist das "ich will meine Eberspächer wieder haben"-Projekt wegen Zeitmangel auf Eis gelegt.
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von urologe » Mi 23. Apr 2014, 16:39

Sandkater hat geschrieben: Nebenbei: in der TDV steht, nach dem Einschalten mindestens 15 Minuten mit voller Leistung (1. Anschlag) betreiben bevor man sie runter regelt.
:shock: Mann , mann , man - daß ich das nach 10 Jahren Fahren noch lernen muß . Danke ! guter Hinweis.
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » Sa 14. Jun 2014, 10:26

So, es gibt neues von der Heizung. Nachdem ich die Glühkerze getauscht und die Dichtung hinter dem Flammsieb gewechselt habe, wurde die Heizung letzten Montag wieder eingebaut. Heute dann der Test:
- nach 4 Anläufen zündet die Heizung
- Qualm ist vorhanden, aber hält sich in Grenzen
- nach 3 min geht die Heizung ohne Nachlauf aus

Habe das jetzt mehrfach versucht, aber das verdammte Ding geht immer wieder aus. Wenn ich die Fehlerbeschreibung richtig zuordne heißt das, dass der Thermoschalter defekt ist. Das ist ja eigentlich nur ein Stück bimetall, was kann daran kaputt gehen? Sicherung T1 ist ok. Hat jemand eine Teilenummer oder Bezugsquelle für den Thermoschalter?

Gruß Simon

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » So 15. Jun 2014, 10:23

Moin!

Also ich hab mir gestern nochmal den Thermoschalter angesehen:
2014-06-14 21.16.29.jpg
Thermoschalter
Oben auf dem Stab sitzt ein Mikroschalter, der durch die Ausdehnung eines Dehnelementes im Stab gedrückt wird. Habe den gestern durchgemessen: Es gibt bei gedrücktem Schalter keinen Kontakt. Die Lötstellen sind in Ordnung.
Ich versuche jetzt mal rauszufinden, ob man das Element als Ersatzteil bekommt oder ob man evtl. nur den Schalter ersetzt. Bei letzterer Variante muss natürlich der Dehnweg stimmen. Mal sehen, ob und was das Ding kostet...

Gruß
Simon

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » Mi 25. Jun 2014, 20:43

Moin!

Es gibt Neuigkeiten von der Heizung: Nachdem ich den Stecker überbrückt habe konnte ich zweifelsfrei den Thermoschalter als Übeltäter entlarven. Hierzu habe ich zunächst die Kontakte gebrückt, die für das Anlaufen der Heizung zuständig sind und habe, kurz bevor das Ding wieder ausging, auf die andere Position umgesteckt. Siehe da: Die Heizung funktioniert. Sie qualmt immer noch, aber lange nicht so schlimm wie letztes Jahr. Habe sie über ne Stunde laufen lassen - auf plombiertem Anschlag. So richtig heiße Luft kommt aus den Lüftungsschlitzen allerdings nicht. Die ist gerade mal lauwarm. Ist das normal? Ich kann mich nicht mehr so richtig erinnern, wie das vor dem Ausbau war...
Neues Problem: Mein Kontakt zu Eberspächer sagt, dass die Schalter weder vorrätig sind noch gebaut werden. Hat jemand noch so ein Ding und würde es mir verkaufen?

Schöne Grüße
Simon

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » So 24. Aug 2014, 17:39

Moin zusammen!

Nachdem ich mich in letzter Zeit nicht weiter um die Heizung gekümmert sondern mehr am Ausbau zu tun hatte, bin ich das Thema jetzt noch einmal angegangen. Ich habe, da ich keinen Thermoschalter finden konnte, eine neue gebrauchte Heizung gekauft. Das gleiche Modell mit allen Steuergeräten und Bedienteil.
Dann ging es heute zur Sache:

1. Thermoschalter in mein Gerät verpflanzt - keine Besserung.
2. Thermoschalter wieder als Übeltäter ausgeschlossen, Heizung raus und neue rein, auch alle Steuergeräte von der neuen Heizung genommen - Heizung läuft an, startet durch, aber das Gebläse läuft nicht mit.
3. Nach einiger Zeit den fehlenden Stecker gefunden, Test ohne Heizung: Gebläse läuft. Mit Heizung: Nach 3 Minuten wieder Sense. Kann ja nicht sein, denn die Heizung lief ja schon vor einigen Minuten!!!
4. Steuergeräte wieder getauscht - kein Ergebnis
5. Steuergeräte und Relais getauscht,
6. Sicherung überprüft und Relais im Bedienteil getauscht,
7. Nur das Heizungssteuergerät (das mittlere) getauscht - nach 3 Min ging das verdammte Ding immer wieder aus.
8. Bei einem der Folgeversuche mit der gleichen KOnfiguration (neue Steuergeräte bis auf das Heizungssteuergerät) hat die Heizung auf einmal durchgezündet, das konnte man gut hören. Leider ging sie dann gleich wieder aus. Direkt noch einmal gestartet - Sie läuft! Ich habe sie dann erstmal eine Stunde durchlaufen lassen. Was mir dabei aufgefallen ist, ist dass die neue Heizung immer wieder schubweise losfeuert. Sie brummt dann los und klingt fast wie ein Motor. Die Vibrationen sind auch recht stark. Die Rauchentwicklung hielt sich aber in Grenzen, verglichen mit dem was ich bei der alten Heizung schon erlebt habe....
Ich hab mal ein paar Videos aufgezeichnet, die Qualität ist leider zweifelhaft, kommt aber hauptsächlich auf den Ton an (Achtung, große Dateien!):
Innenraum: https://www.dropbox.com/s/0maubzki9opyy ... 2.mp4?dl=0
Außen: https://www.dropbox.com/s/octvnb9r8q7gr ... 2.mp4?dl=0

Naja, ich war dann auch erstmal soweit zufrieden. Also Mittag gemacht. Danach die Leiste mit den Steuergeräten im Heizungsraum verschraubt und vor dem Schließen des Deckels nochmal getestet - Schicht nach 3 Minuten. Wir haben es dann noch mindestens fünfmal probiert, aber sie wollte nicht mehr. Jetzt bin ich etwas ratlos. Wie kann es sein, dass die Heizung, die in der Konfiguration lief es sich eine Stunde später anders überlegt? Ich glaube, ich habe jetzt 2 voll funktionsfähige Heizungen, aber irgendwo ist da der Wurm drin. Ich hab jetzt auch keine Ahnung, was ich noch machen könnte - außer ein modernes Heizgerät zu verwenden.

Hat irgendeiner zufällig eine zündende Idee für mich? :idea:

Schöne Grüße
Simon

Benutzeravatar
Zimmex
Händler
Beiträge: 238
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 21:58

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von Zimmex » So 24. Aug 2014, 18:17

Wenn du alles gewechselt hast, dann bleibt doch nur noch die Diesel zufuhr ?
Gruß dete :-)

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1278
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von A N D R E A S » So 24. Aug 2014, 19:01

Diesen kleinen Filter in der Spritleitung kennst Du? Schau mal in den alten Beiträgen irgendwo.
A N D R E A S

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1412
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von Lobo » So 24. Aug 2014, 19:02

trenne dich von dem Ärgernis, habs dir ja schon vorher gesagt :mrgreen:

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » So 24. Aug 2014, 19:41

Also die Dieselzufuhr wird es wohl nicht sein. Die Heizung lief ja heute vormittag ohne zwischenzeitlichen Stillstand. Ich vermute den Fehler irgendwo in der Elektrik.

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 515
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von KAT MAN » So 24. Aug 2014, 21:20

Hallo Simon
das habe ich auch einmal gedacht und dann war es doch Luft im Kraftstoffsystem im Bereich der Pumpe. :twi
Liebe Grüße
Jörn

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » Di 26. Aug 2014, 15:48

Ich hab ja jetzt noch einen weitgehend kompletten Kabelbaum. Ich werde demnächst mal versuchen, eine der Heizungen außerhalb des Fahrzeugs in Betrieb zu nehmen.

Grüße Simon

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » Sa 10. Okt 2015, 08:54

Moin!

Da ich keine Lust hatte, die Kabel alle durchzumessen hab ich mir jetzt eine Autotherm Planar 44D gekauft. Hat die schon jemand eingebaut? Ich wollte für Luft und Abgas die vorhandenen Leitungen im KAT nehmen. Die Abgasleitung widerspricht aber jeder Einbauanweisung, egal welchen Standheizungsherstellers (Leitung fallend verlegen).
Ich hatte jetzt überlegt, die neue Leitung vor der Steigung anzubohren, um den Austritt von Kondenswasser zu ermöglichen. Dann kommt aber u.U. Abgas in den Heizungsraum was auch nicht so optimal ist. Wie habt ihr das gelöst?
Oder mache ich mir zuviel Gedanken??

Grüße
Simon

Gesendet von meinem SM-T815 mit Tapatalk

FF PA KAT
Beiträge: 51
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 19:46

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von FF PA KAT » Mo 12. Okt 2015, 20:20

Hallo,

hab eine Planar 44D heuer im Sommer in unseren KAT eingebaut, Sie ist einfach konstruiert und läuft perfekt!
Siehe Link:
viewtopic.php?f=12&t=2217
Zum Thema Abgasrohr Verlegung, habe einfach die alten Anschlüsse genommen und einen Adapter aufgeschweißt! Zwecks Kondenswasser musst du dir keine Sorgen machen der Abgasschlauch wird verdammt heiß!
Die Isolierung die dir Planar mitliefert für das Abgasrohr erst nach 1 Stunde Betrieb montieren, da der Edelstahlschlauch mit irgendeinem Ölfilm konserviert ist und der verbrennt mit viel Rauchentwicklung.
Steht in keiner Anleitung!!
Die Heizung ist auf einen Adapterwinkel montiert und dieser ist mit dem alten Heizungssockel verschraubt!
Die Motorvorwärmfunktion ist auch demontiert, die brauchen wir nicht unser KAT steht auch im Winter in einer beheizten Halle!
Hab auch einen Nachlauf der Standheizung realsiert mit einem Strommessrelaise, somit kann man die Zündung ausschalten und Heizung läuft entweder weiter oder sie fährt noch fertig herunter!
Wenn du mehr Info benötigst zum Umbau einfach via Privat Nachricht melden!

Schöne Grüße FF PA KAT
Dateianhänge
20150513_105855.jpg
Da war sie noch nicht fertig verkabelt!!!
20150513_105906.jpg

Benutzeravatar
Spectrum
Beiträge: 276
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 21:06

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von Spectrum » Mo 12. Okt 2015, 23:25

FF PA KAT hat geschrieben:Hallo,

Hab auch einen Nachlauf der Standheizung realsiert mit einem Strommessrelaise,
Typ? Quelle?

Ich habe bei mir ein Hella-Relais mit Timer-Nachlauf im Einsatz. Aber stromgesteuert klingt auch ziemlich cool...

Gruß
Kai-Uwe
Sauerländer mit Emissionshintergrund

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1259
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von egn » Di 13. Okt 2015, 06:26

Und mit der Autoterm 44D wird es im tiefsten Winter auch richtig warm?

Sie hat ja mit 4 kW eine weit geringere Heizleistung als die Ebersbächer V7S mit 7 kW im Normalbetrieb.
Gruß Emil

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von Klaus » Di 13. Okt 2015, 07:25

Diese Frage kann sich jeder selbst damit beantworten:
Wärmebedarfsberechnung
http://www.waermebedarfsrechner.de/
Klaus

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1259
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von egn » Di 13. Okt 2015, 07:47

Mein erstes Ergebnis war 4,34 kW.

Allerdings sind viele der Faktoren schlecht einschätzbar:
- k-Wert auch unter Berücksichtigung des Fahrtwinds und der hohen Wärmeleitfähigkeit von Stahl
- Luftwechselzahl unter Berücksichtigung der schlechten Dichtigkeit und der nötigen Lüftung für klare Scheiben

Es müssen ja auch die Scheiben frei gehalten werden, und damit hat schon die V7S so ihre Probleme wenn man nicht gleichzeitig die Fenster offen hat. Ich habe mir extra beheizbare Frontscheiben besorgt.

Wenn man nur gelegentlich bei unter 0° C unterwegs ist werden die 4 kW sicher ausreichen. Wenn man aber längere Zeit bei deutlich unter 0° C unterwegs ist sehe ich das Problem dass sich das Fahrerhaus in eine Eishöhle verwandelt. Dazu ist die Hütte einfach viel zu schlecht isoliert.
Gruß Emil

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von Saarkat » Di 13. Okt 2015, 11:58

Wenn ich für das Fahrerhaus (2,50x1,60x1,50- nur geschätzt) zu Grunde lege, komme ich auf 6,00 cbm Volumen. Bei einer gewünschten Raumtemperatur von 19°C, einer Aussentemperatur von -10°C, einem K-Wert von 6,5 und einer Luftwechselrate von 3, komme ich auf 3,66.

Alles rein rechnerisch und Papier hält ja bekanntlich still. Bei der U oder K-Wert Berechnung werden neben den einzelnen Baustoffen/Werkstoffen ja noch die Wärmeübergangskoeffizienten (Bauwesen) innen und außen mitberücksichtigt. Für den Fall des Fahrerhauses vom KAT sind diese Koeffizienten sicherlich nicht maßgebend, da gibts andere Werte, von denen ich aber null Plan habe. Nehme ich jetzt mal ganz vereinfacht als Hülle des Fahrerhauses ein 2 mm dickes Stahlblech mit einem Lambdawert von rund 50 und rechne mit den Übergangskoeffizienten des Bauwesens, dann komme ich auf einen U-Wert von 5,88, also etwas besser als die im Rechner angegebene Einfachfolie. Lass ich die Übergangskoeffizienten aber weg, komme ich auf einen Wert von 25000. Zum Vergleich: 8 cm Styropor mit einem Lambda Wert von 0,04: ohne Koeffizienten = 0,5 und mit den Koeffizienten 0,46. Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Je besser die Dämmung eines Bauteiles, umso geringer wirken sich die Wärmeübergangskoeffizienten auf den U-Wert aus. Bei grottenschlechter Dämmung rechnen sie das Ergebnis gnadenlos schön. Gibt man in diesem Rechner mal den U Wert von 25000 anstelle der 6,5 ein, kommt ein Wärmebedarf von rund 13000 kw raus :shock: Wohlige Wärme würde ich sagen. :lol:
Alles relativ und reine Rechnerei. Wenn ich davon ausgehe, dass ich mit einem 4,0 KW Speicherofen rund 250 cbm im Winter heize (ok, die Räume sind dämmtechnisch etwas besser als der KAT) dann sollte man mit 4 KW auch 6 cbm warm bekommen - eigentlich.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

FF PA KAT
Beiträge: 51
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 19:46

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von FF PA KAT » Di 13. Okt 2015, 17:06

Hallo,

Thema Nachlauf einer Planar 44D diese Heizung hat keinerlei Signalausgänge wie eine Webasto usw.!
Deshalb habe ich ein Strommessrelaise von HSB Industrie Elektronik eingesetzt!

Typ: ZIR Unterstrommessrelais
Messbereich 0,1-1A
HSB Industrieelektonik
Artikelnummer: 12.021.00.024
Zu bestellen unter: http://hsb-industrieelektronik.de/
Im Anhang das Datenblatt des Relaise!

Schönen Feierabend noch!
Dateianhänge
ZIR_Unterstrom.pdf
(96.44 KiB) 78-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Spectrum
Beiträge: 276
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 21:06

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von Spectrum » Di 13. Okt 2015, 20:37

egn hat geschrieben:Und mit der Autoterm 44D wird es im tiefsten Winter auch richtig warm?

Sie hat ja mit 4 kW eine weit geringere Heizleistung als die Ebersbächer V7S mit 7 kW im Normalbetrieb.
Hallo Emil,

meine Airtop hat noch weniger, nur 3,5 kW. Es dauert länger, bis sie auf Touren kommt, aber wenn sie erst mal läuft, dann heizt sie weit ausreichend. Die Heizung auf voller Leistung durchlaufen zu lassen, hält man nicht aus. Begünstigt wird das dadurch, dass ich die Kaltluft nicht mehr von außen hole, sondern hinter der Sitzbank (Umluft). Wenn es zu warm wird, mische ich zunächst kalte Luft über die Düsen im Dach bei, denn ich möchte die Heizung möglichst lange auf voller Leistung laufen lassen. Aber nach einer Weile dreht man halt doch zurück ;)

Gruß
Kai-Uwe

@FF PA KAT: Danke für die Auskunft.
Sauerländer mit Emissionshintergrund

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » Fr 20. Nov 2015, 19:46

Moin!

um die Geschichte abzuschließen, hier mein Heizungsumbau:
2015-10-09 17.56.06.jpg
Heizungskasten leer
2015-10-10 12.20.47.jpg
Planar 44D nackt
Nachdem der Heizungskasten leergeräumt war, hab ich das Gestell auf dem die Halter der V7S montiert waren mit 4 längeren Schrauben und Kontermuttern auf Höhe gebracht, damit die neue Heizung direkt an den Warmluftanschluss des Heizluftsystems passt. Die Anschlüsse gehen bei mir nach hinten raus. Die Adaption des Abgasschlauchs an den von der V7S ist im Moment noch etwas russisch gelöst: 5mm feuerfesten Faserdämmstoff (selbstklebend, hatte ich noch von der Reinigung der V7S über, da ich das Vlies hinter dem Flammsieb erneuern musste) um das Abgasrohr gewickelt und in das vorhandene Rohr gestopft. Der Dämmstoff dichtet auf einer Länge von 30cm im alten Rohr, das reicht erstmal. Zusätzlich ist das Rohr am Übergang. mit einer Schlauchschelle fixiert.
2015-10-11 15.22.10.jpg
Einpassen
Der Warmluftausgang der Heizung hat mit aufgesetztem Schutzgitter ziemlich genau den Durchmesser des Ausgangs der V7S und passt daher super an den alten Anschluss :)
2015-10-11 15.22.21.jpg
Passung auf Warmluftanschluss
2015-10-11 16.08.55.jpg
Frischluftansaugung
Ich gebe zu, dass mein Umbau bei weitem nicht so professionell gemacht ist wie der von FF PA KAT, aber mit den Kabelbindern sitzt die Heizung bombenfest auf dem alten Gestell. Für den Diesel hab ich eine neue Leitung zum Dieseltank meiner Kofferheizung gelegt, die Pumpe sitzt unter der Pritsche. Ich bin auf der Beifahrerseite bei den anderen Durchbrüchen in den Heizungskasten gegangen und habe die Dieselleitung und auch das Steuerkabel der Pumpe jeweils mit einer Kabelverschraubung durch das Blech geführt:
2015-10-11 15.22.28.jpg
Durchführungen Diesel und Strom Pumpe
Ich habe nur die Steuerung der Heizung noch nicht so ganz verstanden. Sie startet auf jeden Fall, das ist schon mal nicht schlecht. Beim ersten Versuch lief sie einwandfrei bis zum Abschalten nach ca. 1,5h (im Stand). Beim zweiten Versuch (Anreise zum KATNWF-Treffen) hat sie uns ordentlich die Bude vollgequalmt. Keine Ahnung, was da schiefgelaufen ist. Wir haben dann 2,5h gefroren und am Wochenende auf dem Treffen den Kasten nochmal aufgemacht. Probelauf: Kein Qualm. Heizungskasten wieder zugemacht - immer noch kein Qualm. Habe dann die Heizung noch vor dem Losfahren gestartet und laufen lassen - über die ganze Fahrt kein Qualm. Dafür angenehm warm :)
Ich denke, es war die richtige Entscheidung. Die Heizung ist so leise, dass ich sie bei laufendem Motor nicht höre, allenfalls ganz leise im Hintergrund. Störender ist da der alte Lüfter in der Verteilung. Den muss ich als nächstes mal gegen was leiseres tauschen...

Schöne Grüße
Simon

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von urologe » Fr 20. Nov 2015, 20:00

Spectrum hat geschrieben: .... Begünstigt wird das dadurch, dass ich die Kaltluft nicht mehr von außen hole, sondern hinter der Sitzbank (Umluft).
Das hat aber zwei gravierende Nachteile ! Erstens hast du keine Entfeuchtungsfunktion und zweitens fehlt die natürliche Sauerstoffzufuhr . Als kurzfristige Aufheizmethode kann man das sicher machen , aber als Permanentlösung finde ich das nicht empfehlenswert. Überlege vielleicht doch eine Luftansaugumschaltung zwischen original- und Umluftsituation vorzusehen. (Wenn du im Winter Stunden unter Umluftsituation fährst bemerkst du den schleichenden Sauerstoffmangel nicht. )
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von urologe » Fr 20. Nov 2015, 20:10

simon hat geschrieben: Ich habe nur die Steuerung der Heizung noch nicht so ganz verstanden. Sie startet auf jeden Fall, das ist schon mal nicht schlecht. Beim ersten Versuch lief sie einwandfrei bis zum Abschalten nach ca. 1,5h (im Stand). Beim zweiten Versuch hat sie uns ordentlich die Bude vollgequalmt.
hallo Simon,
Das klingt doch so , wie ein Schnellabschalten der V7S , wenn man vergessen hat die Heizung 2-3min vor der Motorabschaltung auszuschalten - wenn du noch nicht mal die Notfall- Lüfternachlaufschaltung hast , könnte das der Grund für die Qualmerei sein. Ansonsten Danke für die schöne Einbaudoku.
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Heizung qualmt extrem beim Start

Beitrag von simon » Fr 20. Nov 2015, 20:43

Moin Ralf,

das glaube ich nicht. Ich habe ja die Heizung ordnungsgemäß abgeschaltet. Die läuft dann wie alle anderen Dieselheizungen noch ne Weile nach, das ist ja soweit alles OK. Aber selbst wenn es so wäre, dass noch unverbrannter Diesel in der Heizung war der dann verdampft wurde, hat dieser Qualm nichts im Fahrerhaus zu suchen. Das hätte ich ja verstanden, aber der Qualm kam (soweit man das in der Dunkelheit sehen konnte) aus den Lüftungsschlitzen unter den Fenstern hochgewabert. Wenn die Heizung qualmt hätte sie ja aus dem Abgasrohr qualmen müssen.
Ich habe vermutet, dass durch irgendwelche Strömungsverhältnisse möglicherweise das Abgas zur Beifahrerseite gedrückt wurde und dort dann von der Heizung als Frischluft wieder angesaugt wurde.
Naja, im Moment läuft sie :)

Grüße
Simon

Antworten