Rockinger oder Ringfeder ?

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » So 21. Apr 2013, 21:46

Hi all,

ich habe am Dienstag meine TÜV-Abnahme und dachte mir, es sei ein guter Gedanke, mit dem TÜV- bzw DEKRA Prüfer vorher mal zu sprechen, was man am KAT für eine zivile Zulassung so alles an Militaria abbauen sollte.
Außer dem NATO-Haken und dem Tarnlichtkreit fiel ihm nichts ein.
"Das müsse unbedingt weg".
Tarnkreis klemm ich ab, aber welche zivile Kupplung soll ich ranbauen ?
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von Lobo » So 21. Apr 2013, 21:58

für den TÜV brauchst nichts abbauen wozu, bei mir war und ist noch alles dran
als Ziviles Zug Maul sollte die Ringfeder G 150 (?) passen, da brauchst du zum wechseln nur die 70 mm Zentralmutter zu lösen und rausziehen


Maik
Hörverlust durch Tinnitus

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » So 21. Apr 2013, 22:08

Hi Maik,
danke für die Info.
Habe heute versucht, die vier Muttern der Kupplung (27) abzuschrauben und bin kläglich gescheitert.
Mit den Reifeneisen gehebelt und die Verlängerung abgerissen.
Das NATO-Maul wird wohl dranbleiben....
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von Lobo » So 21. Apr 2013, 22:19

las die Schrauben, du brauchst nur die Gummikappe hinten runtermache, Splint ziehen und die 70ger Mutter lösen dann kannst das Zug Maul rausziehen, selbst wenn du die 4 gelöst hast musst immer noch die große lösen, von daher reicht es die große zu lösen


Maik
Hörverlust durch Tinnitus

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » So 21. Apr 2013, 22:28

70er Mutter ?
Welches Werkzeug nimmt man da ?
Nusse ?
Schlüssel ?
V.a.: wo bekommt man sowas ? Werft ?
Wieviele Hebelmeter braucht man für eine 70er Mutter ?
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von Lobo » So 21. Apr 2013, 22:32

Ringschlüssel geht am besten, Maul geht auch wenn er nicht auf 71 mm aufgeflext wurde :evil: , mittlere Wasserpumpenzange geht auch, sollte man sich bei einer guten Landmaschinen Werkstatt leihen können oder Schlosser sollte so was auch haben, als Hebel ein Rohr oder brutal mit dem dicken Hammer :D , oder einfach mal morgens ne Stulle mit Leberwurst essen und nicht mit Marmelade :mrgreen:

Maik ;)
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 765
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von simon » Mo 22. Apr 2013, 09:41

Moin,
nen 70er Schlüssel bekommst du um und bei 20 Euro in der Bucht. Gibt es auch als Schlagschlüssel. Bin auch noch auf der Suche nach der G150...

Gruß
Simon

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 894
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von pshtw » Mo 22. Apr 2013, 22:33

Moin,
die Kronenmutter war bei mir absolut festgeknallt, da brauchte es einen 1 oder 1,5 zölligen Schlagschrauber, hatte zum Glück meine LKW Werkstatt, alles andere funktionierte nicht, weder mit Nusskasten noch mit Schlagschlüssel. Also, Kräfte sparen, 20 Euro Kaffekasse und los gehts....
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » Di 23. Apr 2013, 00:54

Grazie gente,

ich werde wohl morgen die Kaffeekasse des örtlichen MAN Händlers mangels eigenen Werkzeugs und Leberwurst aufbessern müssen.
Kennt jemand auch die passende Rockinger Kupplung ?
Die würde ich günstiger kriegen...
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von Lobo » Di 23. Apr 2013, 16:56

in der ALG waren ab und an welche im Angebot
oder halt ebay

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 894
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von pshtw » Di 23. Apr 2013, 19:54

Moin,
die Flanschplatte hat Lochmaß 160 mal 100, glaube ich, und der D-Wert muss größer 100 sein wg. 20 to Anhängelast, wenn ich das noch richtig weiß... Ich habe bei ebay eine nachgbaute italienische gekauft, war unbenutzte Lagerware und hat mit Zettel vom Händler mal grade 300 ,- gekostet, halbes Jahr her, aber ich weiß leider den Händler nicht mehr :?:
Die Kupplung ist ein Nachbau der Rockinger, waren auch mal Erstausrüster bei MAN, Namen hab ich aber auch vergessen, könnt ich gucken.
Ne neue Rockinger sollte 700-1000,- kosten.
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » Mi 24. Apr 2013, 01:08

So, heute haben zwei Schrauber 1,5 Stunden an der Kupplung herumgewürgt und das Ding samt Kippbock rausgeschraubt.
Das war sensationell festgegammelt und es war einfacher, den Bock samt Kupplung rauszunehmen, als die Kronenmutter zu lockern und nur die Kupplung rauszunehmen.
Da kommt man ja im eingbauten Zustand gar nicht ran.
Jetzt suche ich eine Zivilkupplung.
Wer eine hat, gerne her damit.
Rechnerischer D und Dc Wert > 81,8
Aber immerhin habe ich heute seit heute eine Oldtimerzulassung.
Der DEKRA Prüfer war sehr angetan vom tiptop Zustand meines KATs.
Ich übrigens auch:
neue Bremsen, durchgängig neue Hydraulikschläuche, 2009er Pirelli Pista schlauchlos, seit MES4 in 2005 nur 3500km gelaufen (insgesamt 75000km), Pritschenboden und Untergestell frisch, ...
Haben die Pios aus Diez gut gemacht.
Manchmal hat man auch Glück
;)
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1312
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von A N D R E A S » Mi 24. Apr 2013, 10:19

Sin die Pista schlauchlos oder gibts die auch in "Schlauchversion"?
Ich hab die nämlich auch drauf und dachte, die seien mit Schlauch.
A N D R E A S

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » Mi 24. Apr 2013, 20:17

A N D R E A S hat geschrieben:Sin die Pista schlauchlos oder gibts die auch in "Schlauchversion"?
Ich hab die nämlich auch drauf und dachte, die seien mit Schlauch.
Schau mal auf die Reifenflanke.
Tubeless: schlauchlos
Tube Type: mit Schlauch
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 765
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von simon » Mi 24. Apr 2013, 20:45

Wurde hier schonmal irgendwo diskutiert: Wenn da "Tubeless" steht heißt das nur, dass der Reifen ohne Schlauch gebraucht werden kann, aber nicht dass da kein Schlauch drin ist! Schaut euch mal die Ventile an. Sind die durch die Felge geschraubt oder befinden die sich in einem Langloch? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die BW bei neubereifung auch die Felge gewechselt hat...

Gruß Simon

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von Lobo » Mi 24. Apr 2013, 22:19

Felgen wurden meist nur bei Fahrzeugen gewechselt die irgend wo im Einsatz waren, die haben dann auch meist Notlaufringe drinnen

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Tom
Beiträge: 485
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:24

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von Tom » Do 25. Apr 2013, 04:11

simon hat geschrieben:Wurde hier schonmal irgendwo diskutiert: Wenn da "Tubeless" steht heißt das nur, dass der Reifen ohne Schlauch gebraucht werden kann, aber nicht dass da kein Schlauch drin ist!
Genau. So is das.
Winston LiFeYPo4 | ECS Balancer | Victron Energy | VG96917 | Thermovoltaik | Internet via Satellit ...

Tom
Beiträge: 485
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:24

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von Tom » Do 25. Apr 2013, 04:13

Ringfeder G150 hab ich auch. Paßt prima.
Weiterhin 20t Anhängelast mit Drehschemelanhänger und 9500kg mit Starrdeichselanhänger.

Meine hab ich gebraucht für 350 Taler gekriegt ...
Winston LiFeYPo4 | ECS Balancer | Victron Energy | VG96917 | Thermovoltaik | Internet via Satellit ...

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » So 28. Apr 2013, 22:23

Die BW baut keine Schläuche in schlauchlose Reifen.
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » So 28. Apr 2013, 22:25

Tom hat geschrieben:Ringfeder G150 hab ich auch. Paßt prima.
Weiterhin 20t Anhängelast mit Drehschemelanhänger und 9500kg mit Starrdeichselanhänger.
Genau das will ich auch.
Danke für den Tip.
:)
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

rr83
Beiträge: 93
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 19:33

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von rr83 » Mo 29. Apr 2013, 11:55

habe ne Rockinger verbaut, ist fast baugleich mit der Ringfeder.

Aber mal ne frage, passt ihr auch die höhe der Kupplung an?
meiner meinung nach ist die originale höhe für die meisten zivilen anhänger zu hoch.

gruß eric

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 894
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von pshtw » Mo 29. Apr 2013, 13:21

moin,
ich hab´s angepasst, Zugmaul 20 cm tiefer, geht zwar zulasten der Bodenfreiheit/ Überhang, hat aber die Fahreigenschaften mit 18 to voll hinten dran stark verbessert, da die Deichsel jetzt waage ist und den KAt nicht dauernd beim Einfedern hinten runter zieht, empfehlenswert !
25 mm Plattte mit Löchern, mit Abstrebung, 250,- montiert, Abnahme + Eintragung teuerer :evil: :evil: :evil:
Gruß,
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

Tom
Beiträge: 485
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 00:24

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von Tom » Mo 29. Apr 2013, 14:03

rr83 hat geschrieben:habe ne Rockinger verbaut, ist fast baugleich mit der Ringfeder.

Aber mal ne frage, passt ihr auch die höhe der Kupplung an?
meiner meinung nach ist die originale höhe für die meisten zivilen anhänger zu hoch.

gruß eric
ich hab nen BW-Anhänger (2-Achs-Drehschemel, 8t zGG).
Bei dem hab ich keine Probleme, obwohl die Deichsel auch ein wenig "aufwärts fährt".

Anpassen lohnt sich eventuell wenn der Höhenunterschied größer wird.
Winston LiFeYPo4 | ECS Balancer | Victron Energy | VG96917 | Thermovoltaik | Internet via Satellit ...

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 765
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von simon » Mo 29. Apr 2013, 19:56

5t_mil_gl hat geschrieben:Die BW baut keine Schläuche in schlauchlose Reifen.
Das halte ich für ein Gerücht. Habe schon diverse "Tubeless" Reifen gesehen, wo ein Schlauch drin war.

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Rockinger oder Ringfeder ?

Beitrag von 5t_mil_gl » Mo 29. Apr 2013, 21:24

pshtw hat geschrieben:25 mm Plattte mit Löchern, mit Abstrebung,
Das interessiert mich.
Mir kam die Kupplung auch etwas hoch vor für normale Anhänger, kann mir gut vorstellen, daß der Hänger das Zugfahrzeug beim bremsen hinten anhebt
Könntest du eventuellerweise ein Bild einstellen ?
Besten Dank,
hans
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Antworten