Zylinder Winde

Antworten
Namib
Beiträge: 97
Registriert: Di 10. Mai 2016, 20:43

Zylinder Winde

Beitrag von Namib » Fr 24. Feb 2017, 11:38

Hallo KAT Gemeinde

Mein Druckluft Zylinder an der Winde funktioniert nicht mehr - scheinbar sind die Dichtungen hinüber, da Luft am Gestänge raus bläst..

Kann man diesen Zylinder reparieren oder nur ersetzen?
Ich habe beim roten Mann schon mal angefragt...

Schoenes Wochenende

Ingo
Winde Zyl.jpg
Ingo von Boetticher
+27 79 921 1187
Südliches Afrika

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 520
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Zylinder Winde

Beitrag von holland » Sa 25. Feb 2017, 02:10

Hi
Ich baue neue ein. Das lohnt nicht dran rum zu schrauben. Aber vielleicht hat Marcel ja Rep Sätze.
Schaue mal nach ob ich die Adr. noch finde Habe da mal 4 gekauft. (wenn Interesse) Wir können da nicht lange dran rum basteln.

Benutzeravatar
Mcstoc
Beiträge: 18
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 14:50
Kontaktdaten:

Re: Zylinder Winde

Beitrag von Mcstoc » So 26. Feb 2017, 10:56

Was kostet den ein neuer Zylinder?

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

Benutzeravatar
Mcstoc
Beiträge: 18
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 14:50
Kontaktdaten:

Re: Zylinder Winde

Beitrag von Mcstoc » So 26. Feb 2017, 10:59

hier die Nummer vom Stefan einfach mal anschreiben. .... +49 1523 4179006

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

Benutzeravatar
Fruchtzwerg
Beiträge: 59
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 15:55
Kontaktdaten:

Re: Zylinder Winde

Beitrag von Fruchtzwerg » Mo 27. Feb 2017, 10:49

Moin!

Teilenummer ist 81.42385-6005 /911273-3000. Kostet bei MAN 188,-€
Lohnt sich schon das Ding zu reparieren würd ich sagen...solange der Repsatz nicht zu teuer ist.

Gruß
Frank
Ich bin zufrieden.

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Zylinder Winde

Beitrag von Lobo » Mo 27. Feb 2017, 11:44

Dann drag mal so ein Teil im freien Handel an ohne fas MAN verdient + den BW zuschlag für das Einlagern
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 359
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Zylinder Winde

Beitrag von woelf59 » Mo 27. Feb 2017, 18:36

Hallo,

ich habe mir den Zylinder am Wochenende mal in natura angeschaut. Bin mir nicht sicher ob man den reparieren kann. Die Zylinder der Abgasklappen haben geschraubte Zylinderböden, da ist es ohne weiteres möglich den Dichtsatz vom Kolben zu wechseln. Der Kolben von der Winde ist geschweisst oder was auch immer und an der Kolbenstangeseite eingezogen oder das Zylinderrohr ist wirklich so dickwandig. Wenn ersteres der Fall wäre wüsste ich dann nicht wie da der Kolbenboden durchpassen soll. Sollte da nicht auch eine Feder im Zylinder verbaut sein?

Gruß Wolfgang

möp
Händler
Beiträge: 69
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 19:17

Re: Zylinder Winde

Beitrag von möp » Mo 27. Feb 2017, 19:33

sieht aus wie der iveco/magirus druckluftzylinder für die Motorbremse
Druckluftzylinder Arbeitszylinder Hub 45mm f.Iveco 42042638 042042638 10916 02602700A
Bestellnummer:026027000

Namen/Nummern dienen nur Vergleichszwecken!
42042638 042042638
Eurocargo, Turbotech
Gewindemaß M8
Bohrung-Ø [mm] 8,25
Bemerkung staubgeschützt
Bemerkung wassergeschützt
mit den nummer findet man den hier:
http://www.ebay.co.uk/itm/Slave-Cylinde ... 1709495499

oder den hier
https://campe-fahrzeugbedarf.de/Drucklu ... 1_767.html

Benutzeravatar
ChrisB
Beiträge: 70
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 07:12

Re: Zylinder Winde

Beitrag von ChrisB » Di 28. Feb 2017, 14:39

Moin!
Der könnte es auch tun...

http://www.ebay.de/itm/Druckluftzylinde ... Swax5YpgJf

Gruß
Chris

Namib
Beiträge: 97
Registriert: Di 10. Mai 2016, 20:43

Re: Zylinder Winde

Beitrag von Namib » Di 28. Feb 2017, 20:39

Danke für die ganzen Hinweise.

Wolfgang hat schon gefragt - sollte da nicht eine Feder verbaut sein?
Wie kommt sonst der Arm der Winde wieder zurück in seine Standard Stellung, wenn die Druckluft aus dem Zylinder raus ist?
Ingo von Boetticher
+27 79 921 1187
Südliches Afrika

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 359
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Zylinder Winde

Beitrag von woelf59 » Di 28. Feb 2017, 21:16

Hallo Ingo,

die Frage wurde gestellt weil die Kolbenstange auf dem Foto nicht eingefahren ist, was der Fall sein müsste wenn eine Feder eingebaut ist. Bei den Kolben der Abgasklappen ist eine Feder o.ä. verbaut so dass die Kolbenstange ohne Luftbeaufschlagung eingefahren ist. Bei der Winde könnte die Rückstellfeder rein theoretisch auch in der Winde sitzen, habe noch keine zerlegt und den Zylinder auch noch nicht abgebaut.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 880
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Zylinder Winde

Beitrag von Wolfgang » Di 28. Feb 2017, 22:55

Hallo zusammen,

ich denke das der Zylinder gefressen hat und die Kolbenstange festsitzt. In meinen Unterlagen ist das ein einfachwirkender Zylinder der auch repariert werden kann. Nur die Darstellung sieht ein wenig anders aus wie das Original. Oder habe ich einen Denkfehler?

Wolfgang
b1.jpg
b2.jpg
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1205
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Zylinder Winde

Beitrag von Powerkat » Di 28. Feb 2017, 23:56

Moin...
Der zylinder braucht ebenfalls eine interne Feder! Um die kupplung wieder einzurasten! ...die Problematik ist, das der zylinder in der zeit div. Male ersetzt wurde! Daher haben wir div. Unterschiede von Fotos bzw.techn. unterlagen ...und am ende schlüsselt man die nr. Auf aktuelle wieder um und liefert was sie gerade wollen ....
Der zylinder von ingo auf dem foto ist nicht abdichtbar, er ist am kopf verbördelt gepresst und als einwegware gedacht ....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 880
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Zylinder Winde

Beitrag von Wolfgang » Do 2. Mär 2017, 14:29

er ist am kopf verbördelt gepresst und als einwegware gedacht
Wie so manche Gebrauchsartikel in unserem Leben. Aber streng genommen könnte man doch jeden beliebigen einfach wirkenden Zylinder meinetwegen von Festo, SMC oder wen auch immer nehmen wenn die Durchmesser Kolben, Kolbenstange sowie Hub und Länge passen. Dann muss man doch nicht die überteuerte Ware von MAN nehmen hinter der sich ja sowieso ein anderer Hersteller verbirgt.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Antworten