aftermarket feder

Benutzeravatar
marcel texel
Beiträge: 661
Registriert: Di 2. Okt 2012, 18:15

aftermarket feder

Beitrag von marcel texel » Mo 13. Jul 2015, 12:02

Hallo,

Ich bin jetzt mit mein wohnmobil bei ein betrieb die selber feder macht in allen sorten und die haben ein anfrage bekommen um Kat 1 federn zu machen.
Hat jemand auch interesse in sowas wenn es klapt?
Ich glaube die andern die federteller dann etwas und machen die feder uberal die selbe dicke.

Ich halte euch auf den laufenden

Mfg,
Marcel
Crime doesn't pay, does that mean my job is a crime?

Benutzeravatar
dete
Beiträge: 8
Registriert: So 19. Jan 2014, 13:29

Re: aftermarket feder

Beitrag von dete » Mo 13. Jul 2015, 13:10

Die Federn sind schon ein Problem - wenn nicht jetzt, dann sicher in der Zukunft - die aber zu einem vernünftigen Kurs nachzubauen halte ich für schwierig. Müsste man mal sehen, wie hoch die Kosten sind bei einer Auflage von 50 bis 100 Stück ...
Using Tapatalk

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: aftermarket feder

Beitrag von 4x4-6x6 » Mo 13. Jul 2015, 15:10

Hallo,

Federn nachbauen ist eine gute Idee.

Irgendwo hier im Forum hatte sich jemand die Mühe gemacht,
alle Federnummern den Autos und der Achse zuzuordnen.

Die vom Kipper waren (glaube ich) die stärksten.

Bitte mal die Liste suchen.


...

AndreasE
Beiträge: 2012
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: aftermarket feder

Beitrag von AndreasE » Mo 13. Jul 2015, 16:13

Die stärksten die in den KATzen verbaut sind, sind in der Hinterachse des 4x4 eingebaut (er hat auch die höchste Achslast von 8100 kg).

Anbei die Übersicht:
Bild

Die genaue Federnliste gibt es hier.

LG,
Andy

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: aftermarket feder

Beitrag von arne » Mo 13. Jul 2015, 18:44

Ich könnte welche brauchen die noch stärker als die vom 4x4 hinten sind. Beladen und mit Tandemhänger geht er ganz schön in die Knie...Wenn es sowas gibt bin ich dabei

AndreasE
Beiträge: 2012
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: aftermarket feder

Beitrag von AndreasE » Mo 13. Jul 2015, 18:47

In der verlinkten Liste gehen die Stärken bis "80" - also scheint es so etwas zu geben. Wie wann und wo - das steht jedoch auf einem anderen Blatt.
Die 50er Federn sind bei MAN ausverkauft, die anderen Federn kosten als Anhaltspunkt pro Stück zwischen 1500 und 1700 Euro (exkl Mwst).

LG,
Andy

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: aftermarket feder

Beitrag von arne » Di 14. Jul 2015, 20:05

Hast du zufällig auch Bestellnummern der anderen Federn in der Liste? Da wäre was interessantes für mich dabei. Wenn ich eine längere Feder einbaue kommt er ja auch noch höher. Das wäre super...

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 299
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: aftermarket feder

Beitrag von cguenther » Di 14. Jul 2015, 20:20

... naja, man kanns mal mal nach der Systematik des Aufbaus der MAN-Bestellnummer versuchen...

LG
Carsten

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: aftermarket feder

Beitrag von arne » Mi 15. Jul 2015, 19:08

Jetzt wo du es sagst... Gute Idee, danke

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: aftermarket feder

Beitrag von Powerkat » Mi 15. Jul 2015, 20:18

hallo Arne...
da hast du schlechte Karten... der 4x4 hat hinten bereits die härtesten Federn drin....wir haben mal auf der Breslau div. Tauschaktionen versucht, aber in der Höhe hat es nicht wirklich was erreicht....Andere Federn hätten zwar mehr Windungen bzw. im Ausbauzustand wären sie länger , aber im Lastzustand würden sie weiter zusammengehen da ihr Verhältnis von Drahtstärke zu Windungszahl etc. schwächer ist....
Die 4x4 hi. hat 11 Windungen und in der Mitte 39 mm Durchmesser
Die 6x6 hi. haben bei 11 Windungen nur 37 mm
Die vorderen bei 12 Windungen nur 35 mm


Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1221
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: aftermarket feder

Beitrag von Zentralgestirn » Mi 15. Jul 2015, 22:06

Hallo,

vorne mehr Federweg wäre schon schön. Bei voller Zuladung auf der VA bleibt da nicht all zu viel über...

Hat da schon mal jemand was versucht?

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: aftermarket feder

Beitrag von arne » Mi 15. Jul 2015, 22:13

In der Federnliste (weiter oben) gibt es eine Feder unter Nr 59, die hat 42.8mm Durchmesser. Müsste das nicht gehen? Ist doch wohl dann härter...? Wenn es die denn dann zu kaufen gibt.

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 331
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: aftermarket feder

Beitrag von der_jens » Do 16. Jul 2015, 09:28

Moin, moin...

auf der Havelte Rallye stand ein KAT 4x4 als Werbeträger. Der war meiner Meinung nach deutlich höher als meiner. Ich müsste daheim mal schauen, ob ich noch ein Bild von ihm finde. Woher diese Höherlegung kam, kann ich leider nicht sagen. :-( Aber vielleicht kennt ihn ja jemand. War ein silbernes FZG mit niederländischem Kennzeichen.

Lieben Gruß
Jens
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1470
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: aftermarket feder

Beitrag von manny » Do 16. Jul 2015, 09:42

Zentralgestirn hat geschrieben:Hallo,

vorne mehr Federweg wäre schon schön. Bei voller Zuladung auf der VA bleibt da nicht all zu viel über...

Hat da schon mal jemand was versucht?

Grüße Sebastian

Bei men zivilen AllradLKW mit Blattfedern fährt man bei voller Ausladung meist schon auf den Gummipuffern, also halb so wild ;)

Der ein anderer KAT höher ist muß nicht zwangsläufig an den Federn liegen, ich hab schon mehrer KATs gesehen, die Klötze zwischen Achse und Federteller hatten ;)
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: aftermarket feder

Beitrag von Saarkat » Do 16. Jul 2015, 10:48

arne hat geschrieben:In der Federnliste (weiter oben) gibt es eine Feder unter Nr 59, die hat 42.8mm Durchmesser. Müsste das nicht gehen? Ist doch wohl dann härter...? Wenn es die denn dann zu kaufen gibt.
Hier die Drahtdurchmesser (in Klammern federnde Windungszahl / progressiv je Seite / unbelastete Länge):

40 = 36,6 mm (8 / 1,75 / 625)
41 = 34,4 mm (9 / 2,5 / 649)
42 = 37,2 mm (8 / 1,25 / 634)
43 = 34,99 mm (9 / 2,5 / 679)
45 = 35,5 mm (8 / 1,25 / 654)
46 = 35,5 mm (8 / 1,4 / 654)
47 = 36,5 mm (8 / 1,9 / 622)
48 = 34,99 mm (9 / 2,5 / 679)
50 = 38,1 mm (7 / 1,5 / 615)
51 = 33,4 mm (9 / 2,375 / 712)
58 = 39 mm (8 / 1,5 / 607)
59 = 42,8 mm (8 / 2,288 / 613)
67 = 33,21 mm (10 / 3,505 / 679)
73 = 32,73 mm (10 / 4,606 / 667)
74 = 35,67 mm (10 / 3,506 / 633)
75 = 31,08 mm (11 / 5,461 / 648)
76 = 35 mm (8 / 1,5 / 600)
77 = 35,5 mm (11 / 2,604 / 713)
80 = 35,67 mm (10 / 3,506 / 585)

Werkstoff 50CrV4
Festigkeit 1510 - 1770 N/mm²
Hallo Arne,

ich vermute mal, dass du auf dem Holzweg bist, da die 59er eine kürzere unbelastete Länge hat, als die originl verbaute 58er für die HA. Wenn hier was gehen würde, würde ich als Laie auf die Nummer 77 tippen. Sie hat zwar eine geringere Materialstärke, dafür eine größere, unbelastete Länge und hat laut der Tabellen von AndreasE und Mathias 3 Windungen mehr, laut Aussage von Marcel aber die gleiche Windungszahl. Wie die Progressivität in diesem Zusammenhang zu werten ist, kann ich nicht sagen.
Bin mal gespannt, ob mein Gedankengang in Richung Nr. 77 auch holzig ist. ;)
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: aftermarket feder

Beitrag von Powerkat » Do 16. Jul 2015, 15:07

Einfach Öl rein pumpen... :lol:
hoch+14cm.JPG
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: aftermarket feder

Beitrag von arne » Do 16. Jul 2015, 15:33

Gerne sofort. muss noch n bisschen sparen...n bisschen viel sparen...

Benutzeravatar
swisskat
Beiträge: 326
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 09:51

Re: aftermarket feder

Beitrag von swisskat » Fr 17. Jul 2015, 06:08

Hallo allerseits

"Mein" Federnlieferant hier in der Firma stellt auch spezielle Federn her (unter anderem für Fahrzeuge). Wenn ich mal ein paar Angaben hätte z.B. für einen Typ und mögliche Stückzahlen der KAT Federn könnte ich mal anfragen. Vermutlich muss ich mich hinlegen wenn der Preis kommt aber einen Versuch ist es wert. Wenn denn gewünscht. :!: :?:

Grüsse
Damian
BassMAN und HochgebirgsMAN

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: aftermarket feder

Beitrag von A N D R E A S » Fr 17. Jul 2015, 14:46

Powerkat hat geschrieben:Einfach Öl rein pumpen... :lol:
Marcel,

wolltest mal wieder im Stehen reparieren? :mrgreen:
A N D R E A S

Benutzeravatar
marcel texel
Beiträge: 661
Registriert: Di 2. Okt 2012, 18:15

Re: aftermarket feder

Beitrag von marcel texel » Mi 22. Jul 2015, 17:02

Hallo,

Hat jemand die feder daten fur ein KAT 2 15t ?

federnde Windungszahl / progressiv je Seite / unbelastete Länge?

Und vieleicht auch die TDV's wo ich sehen kann wie de angebracht sind (federteller usw)

Mfg,
Marcel
Crime doesn't pay, does that mean my job is a crime?

AndreasE
Beiträge: 2012
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: aftermarket feder

Beitrag von AndreasE » Mi 22. Jul 2015, 20:11

Marcel,
wenn Du mit KAT 2 die amerikanischen M10xx Fahrzeuge meinst, da haben die 8x8 die 43-er Federn vorne und die 40er Federn hinten eingebaut. Haben die gleichen Teilenummern wie beim KAT 1.

Die Kat 1 A1 haben keine progressiven Federn.

LG,
Andy

Benutzeravatar
marcel texel
Beiträge: 661
Registriert: Di 2. Okt 2012, 18:15

Re: aftermarket feder

Beitrag von marcel texel » Fr 24. Jul 2015, 17:07

Was fur feder haben die Kat 1 A 1 15T ?

Mfg,
Marcel
Crime doesn't pay, does that mean my job is a crime?

EX-EXTREM
Händler
Beiträge: 15
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 19:00
Kontaktdaten:

Re: aftermarket feder

Beitrag von EX-EXTREM » Fr 31. Jul 2015, 22:29

Hallo, ich habe mich das letzte halbe Jahr selbst etwas intensiver mit dem Thema auseinadergesetzt und bin für meinen 6x6 schon in Besitz von neuen Federn die wir
genau auf die nun vorliegenden Gewichtsverhältnisse abgestimmt haben. Da der 6x6 ein Rennfahrzueg wird hinten auf beiden Achen ca. 2,5t schwer je Achse mit einer angepassten Kennung die es in dieser Form noch nicht im Original gegeben hat (die konische Feder), vorne eine progressive Feder mit nachführung. Beide Federn passen auf die originalen Halter des Kat 1 ohne Umbau!
Grüße!
Dateianhänge
Feder HA links, Feder VA rechts
Feder HA links, Feder VA rechts

EX-EXTREM
Händler
Beiträge: 15
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 19:00
Kontaktdaten:

Re: aftermarket feder

Beitrag von EX-EXTREM » Fr 31. Jul 2015, 22:36

Dazu gibt es noch Dämper mit 21-facher Druck- und Zugstufenverstellung die selbst stundenlangem Pistenfahren noch stand halten. Vollständig revidierbar mit Renntechnik bestückt. Wir fahren die bereits auf einem 15 Tonnen schweren 4x4 mit Scherlteraufbau FEM II (siehe: http://www.4wheel24.de/Referenzen/Reise ... KAT_I.html), also sehr hohem Schwerpunkt mit top Ergebnissen. Das Fahrwerk bremst extreme Seitenwankungen souverän aus und mach den Kat nun um ein viellfaches besser zu fahren. Wir haben nun mit den Dingern schon etwas "gespielt" und können die nun besten Gewissens duplizieren. Die Dämpfer passen plug&play auf die originalen Halter, also eine Stunde Einbau! Für weitere Infos einfach fragen...
Grüße
Dateianhänge
IMG_7459.JPG

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1273
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: aftermarket feder

Beitrag von egn » Sa 1. Aug 2015, 15:18

Hört sich interessant an!

Ich nehme an, dass man dann für einen 6x6 mit jeweils 6 t pro Achse wieder andere Federn braucht. Die Dämpfer lassen sich sicher entsprechend einstellen.

Für mich wäre insbesondere die Verringerung der Seitenneigung von Interesse. Allerdings wurde hier in der Diskussion alleine ein Stabilisator als tauglich identifiziert.

Was ist Deine Meinung dazu?

Und dann ist alles eine Preisfrage. Irgendwann lohnt sich dann schon ein Umbau ala Marcel. :lol:
Gruß Emil

Antworten