Fahrerhaus – Dämmung – light

Antworten
Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Fahrerhaus – Dämmung – light

Beitrag von Lobo » Mo 2. Apr 2012, 18:52

Nach dem die erste Dämmung der Fahrerhauses mit Trocellen in die Hose gegangen ist, dank der Unterbodenschutzes, hier nun der 2. Versuch erst mal das Dach zu entdröhnen um dann weiter zu machen .
Frustriert und lustlos bin ich dem Unterbodenschutz erst mal mit Lötlampe, Spachtel und der Flex beigegangen und habe demjenigen die Pest an den Hals gewünscht der den Mist aufgetragen hatte. Hier kann sich wirklich jeder Glücklich schätzen der das Zeug nicht unter dem Dach kleben hat.
Um zu mindestens erst mal einen kleinen Teilerfolg zu haben, habe ich den Rest der 20 mm Dämmung verwendet um den Fußboden zu isolieren, Hier war ein angenehmer Nebeneffekt dann beim Gas geben zu spüren, da nun der Fuß etwas höher sitzt und sich das Gaspedal angenehmer dosieren lässt ( kann auch Einbildung sein).
Als mir dann durch Zufall noch eine Dose Klebstoff auf dem Bau über den Weg gelaufen ist, kam die Motivation wieder durch mich an den Rest zu wagen. Da nun die ganze Dämmung wegen unbrauchbar entsorgen musste blieb nur die 5 mm über und wieso sollte sie nicht für das Dach wenigsten zu entdröhnen reichen, um dann später mit wachgetränkter Kokosfaser die Fächer auszufüllen und lochblech darunter zu Schrauben, so war der erste Gedanke.
So habe ich mich dann an einem schönen sonnigen Wochenende mit einer Tasse Kaffee an die Arbeit gemacht an allen einigermaßen ebenen Flächen stückweise das Trocellen unterzukleben mit dem Hintergedanken damit nur ein Entdröhnen zu erreichen.
Die Verarbeitung war recht simpel und der Kleber auch gut geeignet für das neue unterfangen, an den unebene Flächen hatte ich ihn erst gut antrocknen lassen um ihn dann durch andrücken auch gut an die gewölbten Flächen anzudrücken, wobei ich eigentlich bewusst nicht das gesamte Dach vollflächig bekleben wollte, sondern nur die ebenen Flächen entdröhnen.

Eigentlich hatte ich mir davon Nicht soo viel versprochen aber nach der ersten Probefahrt mit Beifahrer konnte man sich wirklich super in normaler Lautstärke unterhalten, der Schall wurde recht gut gebrochen, ich denke mit etwas dickere Dämmung wird der Erfolg noch besser werden und vor allem wenn man das Fach hinter den Fahrer auch noch verschließt (denke dafür habe ich noch ein Stück 20 mm zum reinklemmen).
So nun werde ich das so lassen nur mit der Farbe des Daches muss ich mir was einfallen lassen, da es ja eigentlich nur eine Zwischenlösung werden sollte, aber mir reicht es so aus .

Maik
Dateianhänge
DSC_0113.JPG
DSC_0112.JPG
Hörverlust durch Tinnitus

Antworten