Federweg

Antworten
Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Federweg

Beitrag von A N D R E A S » Do 6. Feb 2014, 16:02

Moin Gemeinde,

weiß einer die Federkonstanten der Schraubenfedern beim 5 to?
Oder anders gefragt: Um wieviel geht die Karre pro Tonne Zuladung in die Knie?

Danke!
A N D R E A S

AndreasE
Beiträge: 2006
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Federweg

Beitrag von AndreasE » Do 6. Feb 2014, 16:29

Handbuch Seite 15:

Höhe der Ladefläche unbeladen :1640mm
Höhe der Ladefläche mit 5 Tonnen beladen: 1463mm

Vereinfacht einen linearen Zusammenhang angenommen: 3,5 cm/Tonne

Liebe Grüße,
Andy

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von A N D R E A S » Do 6. Feb 2014, 16:31

Tanke zehr!

Hatte ich wohl überlesen.
A N D R E A S

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Federweg

Beitrag von KAT I » Fr 7. Feb 2014, 10:50

Hilft das? Die Liste habe ich vor einiger Zeit in einem anderen Thread hier eingestellt:

Hier die Drahtdurchmesser (in Klammern federnde Windungszahl / progressiv je Seite / unbelastete Länge):

40 = 36,6 mm (8 / 1,75 / 625)
41 = 34,4 mm (9 / 2,5 / 649)
42 = 37,2 mm (8 / 1,25 / 634)
43 = 34,99 mm (9 / 2,5 / 679)
45 = 35,5 mm (8 / 1,25 / 654)
46 = 35,5 mm (8 / 1,4 / 654)
47 = 36,5 mm (8 / 1,9 / 622)
48 = 34,99 mm (9 / 2,5 / 679)
50 = 38,1 mm (7 / 1,5 / 615)
51 = 33,4 mm (9 / 2,375 / 712)
58 = 39 mm (8 / 1,5 / 607)
59 = 42,8 mm (8 / 2,288 / 613)
67 = 33,21 mm (10 / 3,505 / 679)
73 = 32,73 mm (10 / 4,606 / 667)
74 = 35,67 mm (10 / 3,506 / 633)
75 = 31,08 mm (11 / 5,461 / 648)
76 = 35 mm (8 / 1,5 / 600)
77 = 35,5 mm (11 / 2,604 / 713)
80 = 35,67 mm (10 / 3,506 / 585)

Werkstoff 50CrV4
Festigkeit 1510 - 1770 N/mm²

Damit lässt sich fast alles berechnen: http://de.wikipedia.org/wiki/Federkonstante
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von A N D R E A S » Fr 7. Feb 2014, 11:57

Danke Mathias,

mir ging es bei der Frage nach der Federkonstante darum, daß ich einen Womo-Aufbau plane und nicht weiß wie hoch ich bauen kann, da ich die Werte nur für das leere Fahrzeug habe. Damit würde ich evtl. eine sehr niedrige Kiste planen und hätte anschließend durch das neue Gewicht noch ziemlich viel Luft nach oben, d.h. die min. 2 to Zuladung schaffen mir mehr "Platz nach oben" bis zur 4-m-Marke.
A N D R E A S

rr83
Beiträge: 93
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 19:33

Re: Federweg

Beitrag von rr83 » Fr 7. Feb 2014, 12:27

Hi,
hau doch einfach einmal 2t auf deine Pritsche. dann kannst du gleich messen wieviel er runter kommt. meiner erfahrung nach ist der KAT sehr weich. hatte einmal das problem dass eine Anhängerdeichsel zu niedrig war. hab dann den KAT mit ein paar betonplatten beladen und schon kam die Kupplung ca. 10cm runter.

Viele grüße
eric

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von A N D R E A S » Fr 7. Feb 2014, 12:33

Ja nee is klaaa!

Da ich grottenfaul aber nicht ganz dumm bin habe ich erst einmal hier angefragt bevor ich meine sportlichen Aktivitäten vom Führerhaus auf die Ladefläche verlege. 8-)
A N D R E A S

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von Saarkat » Fr 7. Feb 2014, 12:58

bis zur 4-m-Marke.
Irgendwo hab ich mal Fotos von nem KAT mit Seecontainer als Aufbau gesehen. Die Teile haben eine Höhe von 2,44 m - 2,59 m, in Abhängigkeit von der Länge. Da wäre man nach Adam Riese knapp über der 4,00 m Marke, wenn man der Einfachheit halber die 3,5 cm/to annehmen würde. War aber auch ein 7 to gewesen. Wie hoch dessen Pritsche hinten liegt, kann ich nicht sagen, aber der Unterschied dürfte gegenüber dem 5 to keinen halben Meter ausmachen :)
Probieren geht über studieren oder Theorie und Praxis.

Gruß

Christoph
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von A N D R E A S » Fr 7. Feb 2014, 13:26

Normale
unbeladen 1,64 + 2,44 = 4,08 also zu hoch
beladen 1,46 + 2,44 = 3,90

Die High Cubes gehen schon mal gar nicht!

Meine Rechnung:
2,00 innen
0,10 Wände
0,10 Solar
1,46 beladen
3,66 zus. OK
A N D R E A S

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von Saarkat » Fr 7. Feb 2014, 13:32

Meine Rechnung:
2,00 innen
0,10 Wände
0,10 Solar
1,46 beladen
3,66 zus. OK
Hmm, deute ich jetzt mal so, als wolltest du nen festen Aufbau drauf machen. Ich hab keine Ahnung, wie die Decken- und Bodenaufbauhöhen bei div. Sheltern sind, aber 10 cm für Decke und Boden kommen mich jetzt wenig vor.
Die 1,46 m für beladen wären ja auch nur dann anzusetzen, wenn die Zuladung 5 to hat. Aber bei deiner Berechnung bleiben ja bis 4,00 m noch 34 cm Luft.
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von A N D R E A S » Fr 7. Feb 2014, 17:12

Saarkat hat geschrieben: Hmm, deute ich jetzt mal so, als wolltest du nen festen Aufbau drauf machen. Ich hab keine Ahnung, wie die Decken- und Bodenaufbauhöhen bei div. Sheltern sind, aber 10 cm für Decke und Boden kommen mich jetzt wenig vor.
Die 1,46 m für beladen wären ja auch nur dann anzusetzen, wenn die Zuladung 5 to hat. Aber bei deiner Berechnung bleiben ja bis 4,00 m noch 34 cm Luft.
Jo, fester Aufbau. Wenn es aber nicht 5 to sondern nur 3 to werden bleibt schon nicht mehr viel Luft.
Der Aufbau soll der Originalpritsche als Fußboden gemacht werden - die 10cm sind also nur für oben.
Aussehen soll das Ganze ähnlich wie der niemals in Serie gegangene Koffer der Odenwaldwerke.
A N D R E A S

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von Saarkat » Sa 8. Feb 2014, 13:56

Aussehen soll das Ganze ähnlich wie der niemals in Serie gegangene Koffer der Odenwaldwerke.
????Gibts davon Bild/Bilder? Sagt mir jetzt mal grad garnix :?: :?:

Gruß

Christoph
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

moped
Beiträge: 92
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 23:51

Re: Federweg

Beitrag von moped » Sa 8. Feb 2014, 14:46

Saarkat hat geschrieben:
Aussehen soll das Ganze ähnlich wie der niemals in Serie gegangene Koffer der Odenwaldwerke.
????Gibts davon Bild/Bilder? Sagt mir jetzt mal grad garnix :?: :?:
So ähnlich wie der Aufbau von frankvc viewtopic.php?f=21&t=603#p5389

Ein Bild davon ist im Buch von Peter Ocker, das kann ich aber nicht einfach einscannen und reinstellen wg. Copyright.
Der Prototyp (und der Koffer von frankvc) hat aber mit den abgeschrägten Ecken eine sehr stimmige Proportion zum KAT.

Gruß, Marc

frankvc
Beiträge: 259
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 21:06

Re: Federweg

Beitrag von frankvc » Sa 8. Feb 2014, 19:08

Hallo!
Also ich kann dir sagen ich habe ja den originalen pritschenboden gelassen darauf dann ca 30 mm Siebdruck und Laminat .
dann habe ich innen 197 cm und dann nochmal 100 mm dachluke .
also da bleibt nicht mehr viel bis 4 Meter .kann ich mal genau messen .Gesammt gewicht habe ich jetzt 12400 kg .
Also er wirft sich schon ganz schön wenn ich zügig durch den Kreisel fahre .
würde aber immer wieder so bauen .
mfg frank

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von A N D R E A S » So 9. Feb 2014, 13:23

Frank, das wäre prima!
A N D R E A S

frankvc
Beiträge: 259
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 21:06

Re: Federweg

Beitrag von frankvc » So 9. Feb 2014, 16:23

Also ich habe jetzt mal eben gemessen .Gesammt höhe 382cm Höhe boden bis unterkannte Ladefläche 150 cm
Allerdings habe ich auch 16er Räder drauf .
mfg frank

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von A N D R E A S » So 9. Feb 2014, 17:28

Danke Frank für die Zahlen!
Die 16er stehen bei mir auch auf der Liste.
A N D R E A S

frankvc
Beiträge: 259
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 21:06

Re: Federweg

Beitrag von frankvc » So 9. Feb 2014, 20:41

Hallo !
So ich habe jetzt mal gemessen Gesammt höhe ist 385 cm .Die Höhe bis unterkannte Pritsche ist 150 cm .
Ich habe aber 16er reifen drauf .
MFG frank

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Federweg

Beitrag von A N D R E A S » Mo 10. Feb 2014, 16:29

Der Kleine ist gewachsen :lol:
A N D R E A S

frankvc
Beiträge: 259
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 21:06

Re: Federweg

Beitrag von frankvc » Mo 10. Feb 2014, 19:57

Ups ! Die Dachlucke war auf

frankvc
Beiträge: 259
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 21:06

Re: Federweg

Beitrag von frankvc » Mo 10. Feb 2014, 19:59

Ups! Die Dachlucke war auf :ugeek:

Hiasl
Beiträge: 66
Registriert: Do 4. Mai 2017, 13:46

Re: Federweg

Beitrag von Hiasl » Mo 29. Apr 2019, 17:09

KAT I hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2014, 10:50
Hilft das? Die Liste habe ich vor einiger Zeit in einem anderen Thread hier eingestellt:

Hier die Drahtdurchmesser (in Klammern federnde Windungszahl / progressiv je Seite / unbelastete Länge):

40 = 36,6 mm (8 / 1,75 / 625)
41 = 34,4 mm (9 / 2,5 / 649)
42 = 37,2 mm (8 / 1,25 / 634)
43 = 34,99 mm (9 / 2,5 / 679)
45 = 35,5 mm (8 / 1,25 / 654)
46 = 35,5 mm (8 / 1,4 / 654)
47 = 36,5 mm (8 / 1,9 / 622)
48 = 34,99 mm (9 / 2,5 / 679)
50 = 38,1 mm (7 / 1,5 / 615)
51 = 33,4 mm (9 / 2,375 / 712)
58 = 39 mm (8 / 1,5 / 607)
59 = 42,8 mm (8 / 2,288 / 613)
67 = 33,21 mm (10 / 3,505 / 679)
73 = 32,73 mm (10 / 4,606 / 667)
74 = 35,67 mm (10 / 3,506 / 633)
75 = 31,08 mm (11 / 5,461 / 648)
76 = 35 mm (8 / 1,5 / 600)
77 = 35,5 mm (11 / 2,604 / 713)
80 = 35,67 mm (10 / 3,506 / 585)

Werkstoff 50CrV4
Festigkeit 1510 - 1770 N/mm²

Damit lässt sich fast alles berechnen: http://de.wikipedia.org/wiki/Federkonstante
Nachdem ich jetzt angefangen hab, mich in das Federthema zu vertiefen fällt mir auf, dass die beiden Federn mit der Kennung 43 und der Kennung 48 die exakt gleichen Daten zu haben scheinen:
Beide mal 34,99mm Durchmesser, 9 Windungen, 2,5 und Länge 679mm.

Ist das vielleicht ein Tippfehler oder ein Zahlendreher in der Tabelle oder stimmt es wirklich, dass beide Federn die gleichen Daten haben ? Lässt sich dann eine 43 durch eine 48 ersetzen und umgekehrt ?

Wenn beide aber identisch sind, warum gibt es dann überhaupt zweierlei Kennungen ?

Gruss
Hiasl

Antworten