Seite 1 von 1

Kaputter Reifen

Verfasst: Do 2. Aug 2018, 04:23
von otto
Guten Abend,
so sieht ein 16.00 r 20 aus, nachdem ich mit einem Platten noch ca 500m gefahren ist. Das ganze spielte sich in Kamerun ab, es war kurz vor Dunkelheit und zu dem Platz wo ich hinwollte waren es eben noch 500m. Der Reifen, gebraucht gekauft im Tschad, bekam schon am zweiten Fahrtag Querrisse. Er hielt aber bis zu dem Vorfall noch ca. 2000 km. Bei Kauf hatte er noch ca 50 % Profil, war 10 Jahre alt. Mit 10 Jahren alten Reifen, gekauft in Deutschland, hatte ich normalerweise kein Problem. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass die UV Strahlung und / oder die Hitze den Reifen weitaus mehr zusetzen.
Sorry, das Bild ist leider unscharf.
Grüße, Michael

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Do 2. Aug 2018, 08:29
von ALu
Hallo Michael, leider fehlt das Bild ...

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Do 2. Aug 2018, 08:31
von ALu
Noch was: ich hätte ggf in Johannesburg noch ein paar 16er XZL ... Schick mir ne PN.

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Fr 3. Aug 2018, 01:41
von otto
Guten Abend,
sorry Bildna hoffentlich klappt es jetzt, wenn nicht müßt ihr bis morgen warten...
Michael

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Fr 3. Aug 2018, 13:57
von Andy
Der Reifen war aber dezent ausgehärtet :shock: :shock: :shock:

Gruß Andy

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Fr 3. Aug 2018, 14:53
von Lobo
also der ist nicht nur unten platt :o

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Fr 3. Aug 2018, 15:00
von manny
Och den kann man noch flicken :D

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Fr 3. Aug 2018, 15:22
von AndreasE
manny hat geschrieben:
Fr 3. Aug 2018, 15:00
Och den kann man noch flicken :D
Das ist sicher möglich :D

Auf Asphalt schaut das Schadensbild ganz anders aus.
Bild

Ich denke, der Preis für die kreativste Gummiverformung geht an Michael. Schaut bei ihm aus, wie wenn sich eine Schlange um die Trommel wickelt.

LG,
Andy

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Fr 3. Aug 2018, 15:30
von Zentralgestirn
Michael,

kann es sein, das deine Wülste sich gut auf der Felge festgehalten haben und der Reifen ein wenig eingedreht ist? Sieht echt übel aus, die Felge scheint nach dem Bild zufolge aber gut davon gekommen zu sein.

Du schreibst das es kurz vor der Dunkelheit passiert ist und du dann reifenmordend die letzten 500m gefahren bist. War das bequemlichkeit auf dem finalen Stellplatz und ggf nicht im Dunkel den Reifen zu wechseln oder zur Sicherheit, weil das kein sicherer Ort zum stehen war?

Grüße Sebastian

Re: Kaputter Reifen

Verfasst: Fr 3. Aug 2018, 18:35
von otto
Vielen Dank für die guten Tipps und Ratschläge, ob und wie ich den Reifen noch verwerten könnte. Und ganz besonders stolz bin ich natürlich auf die Goldmedaille für die kreativste Gummiverformung. Hat mich mehr als nur einen Schweißtropfen :lol: gekostet!
Hi Sebastian: Nachts auf dunkler Piste in Afrika einen LKW Reifen wechseln ist eigentlich ein "no do". - Unfallrisiko!! Die Panne resultierte ja daher, das die Risse im Reifen immer größer wurden , bis sie sich durch den Mantel gearbeitet hatten (schlauchlos). Den Reifen wollte ich eigentlich 500km später in Yaoundé sowieso entsorgen. Nur war ich zu faul, ihn vorher zu wechseln...
Der zweite Grund: Die Herberge, die ich anfuhr kannte ich von einer anderen Reise. Außerhalb einer Stadt, schönere neuer Platz, freundliches Personal. Das besorgte mir am nächsten Morgen zwei kräftige Jungs, die mir den Reifen für 10 € wechselten. Alle waren sehr zufrieden, sie wie ich. was will man mehr. :D
Grüße
Michael