Frostschutzpumpe

Antworten
Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Frostschutzpumpe

Beitrag von Freakzzzzz » So 12. Feb 2017, 17:20

Hallo an alle

Ich habe folgendes Problem.
Bei meinem Kat4x4 Baujahr 78 lässt sich die Frostschutzpumpe nicht von Winter auf Sommer umstellen, folglich kann ich sie nicht mit wabcotyl befüllen. Da dies aber bei diesem Wetter unabdingbar ist frage ich hier nach.
Runter drücken lässt sich der Hebel aber ich kann ihn unten nicht durch die 90grad Drehung fixieren. Es lässt sich einfach nicht drehen.
Mache ich was falsch oder liegt hier ein Defekt vor?

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Michael
Dateianhänge
IMG_8717.JPG
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Lobo » So 12. Feb 2017, 19:37

ist schon nicht mehr der Originale Frostschutzbehälter, der den du daran hast ist kleiner, geht aber auch .......

schraub man den Behäter unten ab, da Sitzt eine Stahlfeder drinnen die mit einem Baumwollgewebe umwickelt ist als Docht, das Teil gammelt auch mal weg (so bei mir), mit Glück hat sich da was nur verhakt ......

wie gesagt sind nur 4 Schrauben .....
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Freakzzzzz » So 12. Feb 2017, 21:31

Danke,
Dann werde ich sie mal in den nächsten Tagen demontieren.
Am Knebel zum verstellen blässt sie manchmal auch ein wenig ab. Ist dort ein O-Ring als Dichtung ?
Gibt es Reparatursätze?
Macht es Sinn auf die Originale umzurüsten?
Gibt es für um die 100€ auf eBay

Grüße
Michael
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Freakzzzzz » Fr 17. Feb 2017, 01:35

So habe gestern die Frostschutzpumpe zerlegt.
War im Endeffekt eine Kleinigkeit, das Teil hat wohl die letzen 30 Jahre zu wenig Zuneigung bekommen :D
Innendrinn war mehr dreck als am Unterboden des gesamten Fahrzeuges. Einmal alles reinigen, 3 neue O-Ringe und fertig wars.
Zeitaufwand keine 30min...

Kann das sein das Wabcothyl Aluminium anlöst?
Mein Peilstab ist ziemlich zerfressen :o
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von 4x4-6x6 » Fr 17. Feb 2017, 02:07

Hallo,

Wabcothyl ist ein Spiritus-Derivat.

In Spriritus befindet sich Wasser.
(Böse Zungen behaupten, daß Wabco den Spiritus mehr oder weniger mit Wasser streckt.)

Und was macht Wasser mit Aluminium ohne Passivierungsschicht ?

Richtig: Das Alu rostet.


...

Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Freakzzzzz » Fr 17. Feb 2017, 10:25

Hmmmm...
Das erklärt so einiges. Gibt es denn was besseres was man reinkippen kann?
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1221
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 17. Feb 2017, 10:39

Naja,

das ist meiner Meinung nach nur ein Teil der Wahrheit.

In der Anleitung steht mMn. nicht umsonst, dass man den Behälter regelmäßig entwässern soll. Ich denke, da wird Wasser aus der Druckluft stammend, in den Behälter gelangen. Der originale Riesentank hat unten eine Ablassschraube.
Ich habe immer Wabcothyl getankt und lasse das Ding immer auf Winter stehen. Nach gewisser Zeit habe ich den Tank mal abgelassen und es kam deutlich verdünntes Wabcothyl raus. Recht viel Schlonz auch. Seit ich den Tank ca Jährlich entleere, habe ich das Problem nicht mehr.
Weiter glaube ich auch, dass mit der Druckluft, nicht nur Wasser, sondern auch Öl, vom Kompressor, also Motoröl mit in das Wabcothyl gelangt und den Schleim und Schmodder mit verursacht.
Was, wie viel, warum und woher genau, kann ich nicht sagen. Meine subjektiven Eindrücke bestätigen aber, dass man es mal ablassen sollte.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Freakzzzzz » Fr 17. Feb 2017, 11:03

Die Ablassschraube habe ich auch freigemacht,
die war dermassen festgegammelt das es nur mit erhitzen und mächtig gewalt aufging.
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von 4x4-6x6 » Fr 17. Feb 2017, 16:14

Hallo,
Freakzzzzz hat geschrieben:Hmmmm...
Das erklärt so einiges. Gibt es denn was besseres was man reinkippen kann?
Es gibt Leute, die schwören auf Glycerin.

Das ist aber von den Bremsenherstellern nicht zugelassen.

Es draf nur nix auf Mineralölbasis sein,
sonst sind die Gummidichtungen irgendwann hin.

Und es darf auch nix sein, was verharzt.
Sonst bewegen sich irgendwann die kleinen Federn in den Ventilen nicht mehr.


...

Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Freakzzzzz » Fr 17. Feb 2017, 16:35

Alles klar :handgestures-thumbupright:

Dankeschön
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

mags4fun54
Beiträge: 54
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 11:46

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von mags4fun54 » Fr 17. Feb 2017, 17:29

Ein älteres Knorr-Bremsenhandbuch empfiehlt als Frostschutzmittel eine Mischung aus 3 Teilen Brennspiritus und 1 Teil Kühlerfrostschutz (Glysantin).
Kostet weit weniger als das Wabcotyl und funktioniert einwandfrei.
mfg
Sigi

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1298
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Sandkater » Fr 17. Feb 2017, 22:34

Die Iceroad Trucker schütten angeblich Methanol in die Aufliegeranschlüsse um das Einfrieren zu verhindern.
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Freakzzzzz » Sa 18. Feb 2017, 01:28

Methanol greift aber ziemlich sicher Gummiteile an...
Ist auch nicht so leicht zu beschaffen
und es muss ein Nachweis über den Verbleib geführt werden. Zumindest gewerblich.
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von 4x4-6x6 » Sa 18. Feb 2017, 01:39

Hallo,
Freakzzzzz hat geschrieben:
... und es muss ein Nachweis über den Verbleib geführt werden.
Das ist ja ein Witz.

Stell mal eine Schüssel mit Methanol draußen in die Sonne.

Schwupp di wupp, und die Schüssel ist leer.

Alles verdunstet.


...

Benutzeravatar
Freakzzzzz
Beiträge: 55
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 01:30

Re: Frostschutzpumpe

Beitrag von Freakzzzzz » Sa 18. Feb 2017, 08:08

:D beste Antwort :D
Grüße Michael
4x4 Womo mit Kögel Koffer

Antworten