Scheibenbremsen

Antworten
Benutzeravatar
Stephanskat
Beiträge: 101
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 14:20

Scheibenbremsen

Beitrag von Stephanskat » Fr 7. Mär 2014, 17:58

Hallo zusammen,

soweit ich weiß, hat der KAT ja normale Achsen von Mercedes.

Hat jemand eine Info, ob diese Achsen in anderen LKW auch mit Scheibenbremsen verbaut wurden? Es würde mich interessieren, ob man vielleicht umrüsten könnte?

Grüße

Stephan

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1210
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von Powerkat » Sa 8. Mär 2014, 01:15

Negativ...wüsste auch keinen Grund warum man die zuverlässigen trommelbremsen runterschmeissen will...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 361
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von woelf59 » Sa 8. Mär 2014, 08:58

Hallo,

für ins Gelände würde ich nicht auf Scheibenbremsen umrüsten, hatte mit dem PKW auf nichtasphaltierten schwedischen Nebenstraße schon ein paarmal Probleme mit aufgewirbelten Steinchen, die sich zwischen Scheibe und Träger verklemmt hatten und dann nur durch Rückwärtsfahren oder mit Werkzeug entfernt werden konnten.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von KAT I » Sa 8. Mär 2014, 20:38

Vielleicht das falsche Fahrzeug gekauft?
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
Kaschinski
Beiträge: 277
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:25

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von Kaschinski » Sa 8. Mär 2014, 21:11

War vor Jahren mit meinem VW - Schwimmwagen auf der Schmittenhöhe und habe dort eifrig im Schlamm gespielt. Der Modder - mit der Konsistenz von Kuchenteig- lief natürlich auch in die Bremstrommeln. Bei Heimfahrt über das 15% Gefälle ließ sich das Bremspedal immer weiter durchtreten, bis es schließlich am Blech anlag. Und die Karre wurde immer schneller...
Ich halte Trommelbremsen seitdem für ungeeignet für Geländefahrzeuge - würde aber trotzdem meinen Kat nicht umrüsten.

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1454
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von manny » So 9. Mär 2014, 10:07

Geht auch nicht, ich kenne keinen Allrad LKW mit AP Achsen der Scheibenbremsen hat... Das passt einfach nicht!

Nach der Schmidtenhöhe fahre ich meine bremsen erstmal trocken, ein Wasserschlauch in der Panzerwaschanlage schadet auch nicht, zur not halt die Bleche runter und ausspühlen...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 361
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von woelf59 » So 9. Mär 2014, 10:38

Hallo Matthias,
KAT I hat geschrieben:Vielleicht das falsche Fahrzeug gekauft?
nicht unbedingt das falsche Fahrzeug, aber vermutlich der falsche Anwendungsfall . :)
Fürs Gelände habe ich nur den KAT und die Traktoren, ansonsten besitze ich nur ein paar Glattbahnrenner.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1210
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von Powerkat » So 9. Mär 2014, 10:44

Die elementare frage ist doch erstmal was damals an deiner Trommelbremse zum Ausfall führte? Wenn dein Pedal Richtung Boden ging, ist das ja erstmal ein Zeichen das du keinen bremsdruck mehr hattest, das kommt in der Regel nur von flussigkeitsverlust durch de.Leitung oder Zylinder,?? Und das bedeutet dann keine frage vom Konzept denn das Problem hättest du an einer Scheiben bremse genauso...
Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Kaschinski
Beiträge: 277
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:25

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von Kaschinski » So 9. Mär 2014, 12:22

Ein Schwimmwagen von 1944 hat nichtselbstnachstellende Seilzugbremsen. Die nicht aus der Bremse entweichen könnende Pampe schmirgelte die Beläge runter - da wurde der Pedalweg halt länger. :evil:
Bei Scheibenbremsen wäre der Dreck -auch durch die Fliehkraft- schneller weg gewesen.

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von Klaus » So 9. Mär 2014, 12:51

Meist setzt sich die Pampe bei den Scheibenbremsen auch zwischen Bremssattel und Belägen fest.
Folge:
Die Beläge können sich nicht mehr von der Scheibe lösen denn der Dreck klemmt dazwischen,die Scheibe schleift und wird heiß bis sie glüht.
Dann kannst du den Dreck gut eingebrannt mit mit Hammer und Meissel aus dem Sattel klopfen.
Scheibe und Beläge sind für die Tonne.

Als auch nichts.

Die Trommel schützt noch einigermassen vor dem Eindringen von Schmutz,natürlich nicht absolut.
Die dürfte auch ein Grund dafür sein daß im Baustellenverkehr wie auch bei diversen Militärs Trommelbremsen verwendet werden.
Klaus

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1421
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von Lobo » So 9. Mär 2014, 13:11

egal welche Bremse ihr habe, nach solchen schönen schlammschlachten geht schon mal ein Tag drauf, die Bremsen zu reinigen, macht mal die Trommeln runter und schaut euch den Dreck na nach dem ihr durch Wasser/Schlamm oder schon beinahe Bohremulsion ähnliche flüssigleiten gefahren seit :roll: gehört leider zum Spielen dazu , das erhöht den Wartungsaufwand etwas mehr


wobei ich mir sicher bin das sicher die Trommelbremsen leichter Reinigen lassen wie die Scheibenbremsen, die sollten rundzerlegt werden


Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Scheibenbremsen

Beitrag von KAT I » So 9. Mär 2014, 17:58

Wenn ich den Unterschied zwischen KAT mit Trommelbremsen und Steyr mit Scheibenbremsen betrachte, ist bei beiden Bremsen der Wartungsaufwand beim Schlammfahren ähnlich hoch. Die Trommelbremse muss man genauso gründlich reinigen wie die Scheibenbremse, sonst droht "erhöhter Wartungsaufwand" ;)
Trommel: Schleift sich mit Schlamm schnell ab (1 Breslau = 1 Satz Beläge und gerne auch Trommeln)
Scheibe: Bremskolben gehen fest

Kostenmäßig nimmt sich das interessanterweise auch nicht viel (beim 4x4). Den einzigen wirklichen Vorteil der Scheibe sehe ich bei langen Bergabfahrten und im Sand.
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Antworten