Lüftungsklappen

Antworten
Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 893
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Lüftungsklappen

Beitrag von Wolfgang » Di 24. Dez 2013, 14:58

Powerkat hat geschrieben:moin-
Abbhilfe schafft nur und zuverlässig eine Decke auf den Kühlluftschacht zu legen
Das hat mich mal auf eine Idee gebracht. Als wir im Schnee unterwegs waren habe ich auch gemerkt, das der KAT lange benötigt bis er warm ist. Wie wäre es, wenn man den Lüftungsschacht pneumatisch, entweder über einen Temperaturregler oder manuell von vorne mittels Schalter über Lamellen schließen könnte? Der Rahmen könnte unterhalb des Lüftungsgitters montiert werden.

Der Aufwand hält sich in Grenzen und könnte wie beiliegende Schemazeichnung aussehen.

Wolfgang
Luftung geschlossen
Luftung geschlossen
Lüftung geöffnet
Lüftung geöffnet
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Winterdiesel

Beitrag von Lobo » Di 24. Dez 2013, 15:17

wieder mal ne tolle Idee von dir Wolfgang :D


Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 770
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Winterdiesel

Beitrag von supi532 » Di 24. Dez 2013, 17:05

gute Idee,
ähnlich den Dieselloks bei der Bahn.
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Winterdiesel

Beitrag von Powerkat » Di 24. Dez 2013, 17:31

Moin...
Habe auch schon mal an genau sowad gedacht...dachte dann allerdings als stellglied an einen spindelantrieb die Dinger sind günstig, in verschiedenen hüben und können in jeder Stellung stehen, da kann mann dann auch mal halb etc. Öffnen... die Lamellen bekommt man im Lüftung Zubehör...
Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Hutsepp
Beiträge: 289
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 18:12

Re: Winterdiesel

Beitrag von Hutsepp » Mi 25. Dez 2013, 00:38

Servuz ,

dann könnte man auch einen Klappenstellantrieb von Belimo oder so benutzen, die gibt's in 24 Volt.
Dazu noch ein Stellungsgeber 0-10 Volt dann kann man die klappe "Händisch" auf und zu fahren 0-100%.
Oder man koppelt das ganze mit einem Temperatursensor dann geht's automatisch.

Frohe Weihnachten noch :)

Gruss Nils

Benutzeravatar
Joerg
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:46

Re: Winterdiesel

Beitrag von Joerg » Do 26. Dez 2013, 13:44

Hallo

Wie wäre es denn mit einer Meidinger-Scheibe, die man mittels Spindeln und zwei Stellmotoren (aus einem elektrisch höhenverstellbaren Autositz) bewegt? Diese kann man in beliebige Stellung fahren: ganz aufliegend, vorne aufliegend - hinten hoch, hinten aufliegend - vorne hoch, oder ganz hoch. So etwas gibt es auch schon fertig in jedem moderneren Omnibus (als automatisch gesteuerte Dachluche).
Der Nachteil der Lamellen ist, daß sie blockieren sobald sich ein Ästchen dazwischen setzt... (d.h. bei jedem zweiten Parken unter einem Baum bei geöffneten Lamellen)

Gruß Jörg

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Winterdiesel

Beitrag von urologe » Do 26. Dez 2013, 15:43

Joerg hat geschrieben:Der Nachteil der Lamellen ist, daß sie blockieren sobald sich ein Ästchen dazwischen setzt...
....neuer Eintrag ins Lastenheft :
Motor muß nach Betätigung des Abstellknopfes relaisgesteuert weiterlaufen , Lamellen maximal geöffnet werden , Kühlgebläse reversieren und
Fremdkörper ausblasen --
sinnvollerweise sollte auch der Schleuderfilter reversieren und eine Rückspülung vornehmen , das würde die lästige
Reinigung ersparen .

aber ernsthaft , eine einfache drehbare Klappe , die waagrecht nicht komplett verschließst , um eine Zwangsbelüftung zu gewährleisten und
senkrecht stehend die Zuluft nicht beeinträchtigt , ist einfach mit einem Drehgriff an der Vorderwand des Luftkanals zu bewerkstelligen und
kann leicht während der Fahrt geregelt werden . ( im Kaminbau sind ähnliche Klappen zu finden ).

schöne Feiertage
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

frankvc
Beiträge: 259
Registriert: Mi 21. Nov 2012, 21:06

Winterdiesel

Beitrag von frankvc » Fr 27. Dez 2013, 08:17

Hallo!
Eine weitere Möglichkeit wäre es so zu machen das man ein rollo nimmt .
So wird es schon seit jahren in Russland bei verschiedenen Traktoren und lkws verbaut .
Da wird dann die Kette im Fahrerhaus eingehängt. Und je nach Länge ist dann das rollo auf oder zu .
Mfg frank

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1274
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Winterdiesel

Beitrag von egn » Mi 1. Jan 2014, 12:47

Wäre es nicht auch eine Möglichkeit eine Klappe in den Schacht zum Motorraum einzubauen und die Kühlluft aus dem Motorraum zu beziehen?

Dies sorgt dafür, dass die Kühlluftmenge weitgehend gleich bleibt, diese nur vorgewärmt ist, und so auch keine Hotspots an den Zylindern entstehen.
Gruß Emil

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 893
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Winterdiesel

Beitrag von Wolfgang » Do 2. Jan 2014, 16:36

Habe das Thema mal geteilt und hierhin verschoben.

@ Andreas
Kannst du die Überschrift noch anpassen, das ging bei mir irgendwie nicht. Danke
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: Winterdiesel

Beitrag von Klaus » Do 2. Jan 2014, 17:35

Kühlerrollos hatte die alte Emma auch
Funktioniert einfach über einen Zug. Dieses Beispiel dürfte nur etwas zu groß sein.
Sinn macht es im Winter auf jeden Fall, bei -20-25 Grad brauche ich meist über 20 Km um auf Bertiebstemp. zu kommen.
http://www.ebay.de/itm/Kuehlerjalousie ... dab53f2c

Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 1176
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51
Kontaktdaten:

Re: Winterdiesel

Beitrag von ALu » Fr 3. Jan 2014, 09:24

Wolfgang hat geschrieben:Habe das Thema mal geteilt und hierhin verschoben.

@ Andreas
Kannst du die Überschrift noch anpassen, das ging bei mir irgendwie nicht. Danke
Einfach nur den Titel des ersten Beitrags ändern. Wusste ich auch nicht, hab´s einfach probiert :-)
Gruß

Andreas

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 893
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Lüftungsklappen

Beitrag von Wolfgang » Fr 3. Jan 2014, 12:37

Danke
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
JStefan
Beiträge: 413
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 19:11
Kontaktdaten:

Re: Lüftungsklappen

Beitrag von JStefan » Mi 29. Jan 2014, 18:08

Mein Vorschlag zu diesem Thema....
In Die Abdeckplatte der Einspritzpumpe einen Mechanismus einbauen der diese partiell öffnet... Somit fördert der Lüfter zum Teil in dem Motorraum.

Die von Emil genannte Alternative mit der Ansaugung von vorgewärmter Motorraum Luft halte ich für besser...dadurch sollte die Luftmenge nicht beeinflusst werden und eine gleichmäßige Verteilung bliebe erhalten. Der Gedanke gefällt. Würde das die geliebte Arbeit beim Schleuderfilter reinigen nicht auch erleichtern? .... Wenn die Klappe oben angeschlagen wäre, hätte MAN mehr Platz, um bei geöffnetem Schacht, nach unten zu Arbeiten....oder irre ich mich?

LG
Stefan


Wer, wo, warum, weshalb: www.tvware.de
Wer wie was wo? www.tvware.eu

Antworten