Seite 2 von 2

Re: Wandler überbrückt im 5. & 6. Gang nicht mehr!

Verfasst: Sa 16. Mär 2019, 13:00
von Powerkat
so...
"Unsere" Würfel sind gefallen ...nun hat Henning ein kompl. By-Passkabel gelegt ...kein Unterschied ...der neue Senso hat zwar scheinbar seinen richtigen Grundwiederstand jedoch kommt im Betrieb kein Brauchbares Signal an , da ja nun der Kabelbaum des Fahrzeuges ausgeschloßen werden kann wird der Fehler im Getriebe zu finden sein , evtl. ist die "Zählscheibe" also der Gegenpartner des Sensors locker etc. der Zwischenstecker im Getriebegehäuse unbrauchbar, ein Kabelschaden ,oder ein Kabelbruch im Bereich des Eingangsteckers ,der ja auch bei der Kranmontage mechanisch beschädigt wurde...wir werden sehen ...einziger Wehmutstropfen der Aktion : die Trockene Kupplung ist ebenfalls "verölt" vermutlich ein Folgeschaden an den Wellendichtringen durch die Überhitzung ...also kommt bei passender Gelegenheit das Getriebe raus , und inst.setz.denn der rest des Getriebes funktioniert ja gut ....bis zur Inst.setz. fährt er das Fahrzeug dann mal mit meinem Leihtester womit er den Wandler manuell öffnen und schließen kann ...

Marcel

Re: Wandler überbrückt im 5. & 6. Gang nicht mehr!

Verfasst: So 17. Mär 2019, 17:29
von Sandkater
Zum Thema Fehlersuche im Getriebekabelbaum:

wenn ich mich recht erinnere, dann sind am Drehzahlsensor hinter dem Wandler zwei Flachsteckhülsen als Kontakte verbaut.

Wenn man dort das Testgerät anschliesst, müsste man feststellen können ob das Signal noch durchgeht bis zum Steuergerät.

Natürlich geht das erst nach Ablassen des Öl und Entfernen des Stopfens, aber es gibt einen Hinweis ob das Geberrad oder der Kabalbaum die Ursache sein können. Für die notwendigen Ersatzteile evtl. hilfreich.