Ölschwitze am Deckel hinter Anlasser

Antworten
Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1298
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Ölschwitze am Deckel hinter Anlasser

Beitrag von Sandkater » So 19. Jun 2016, 10:12

Guten Morgen

gestern habe ich die Leitungen für die Rückfahrlampen verlegt.
Vorn rechts ist mir diese Undichtigkeit ausgefallen:
P6181250.JPG
Die übliche Verdächtige habe ich sofort kontrolliert, das Schwungscheibengehäuse ist nach Ausdrehen komplett trocken.
P6181251.JPG
Hat jemand so etwas schon mal erlebt und was war die Ursache?

Gruß
Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1212
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Ölschwitze am Deckel hinter Anlasser

Beitrag von Powerkat » So 19. Jun 2016, 13:25

Moin...
1. Die meisten haben diesen Deckel nicht! Er stammt aus der späteren Epoche zu 513 er Zeiten, dort wird die kurbelwellen durch dreh Vorrichtung angesetzt, in der Regel sitzt unter dem Deckel auch keine Dichtung, kannst ihn ja mal ab schrauben, vermutlich haben sich in der senke drei Öl tropfen versammelt die jetzt mal Urlaub machen ....ab 5 tropfen kommen sie dann auch unten an der entwasserungsschraube an ...marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
special-mechanics
Beiträge: 391
Registriert: So 16. Jun 2013, 21:42

Re: Ölschwitze am Deckel hinter Anlasser

Beitrag von special-mechanics » So 19. Jun 2016, 17:53

ich kenn nur Mehlschwitze ..... :lol:
zitat : "Dann kann es also sein der KAT ist umgekippt obwohl er es theoretisch gar nicht hätte dürfen oder er ist nicht umgekippt obwohl er es hätte theoretisch müssen ?" HJL

Antworten