Seite 1 von 1

Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Di 21. Okt 2014, 00:15
von Filly
Hallo,
am Wochenende hat mich mein KAT das erste mal richtig schockiert: Er wollte nicht anspringen.
Nach dem Urlaub habe ich ihn in die Halle gestellt und nichts verändert. Standzeit war 2,5 Monate, was aber nicht ungewöhnlich ist bei mir. Im letzten Winter stand er mal 3 Monate und ist dann sofort wieder angesprungen.
Am Wochenende nun habe ich nach 2x 10 sek. orgeln die Handpumpe in der Spritleitung betätigt. Gefühlt war aber Sprit drin, es war ein deutlicher Widerstand beim Pumpen. Er hat beim Orgeln auch weiße Wölkchen produziert, also muß der Sprit auch im Zylinder gewesen sein.
Nach weiteren 2x 10 sek. orgeln habe ich in meiner Verzweiflung beim 5. Versuch zum Startpilot gegriffen. Mit den üblichen furchtbaren Startpilot Geräuschen ist er dann angesprungen. Hat einige Sekunden gedauert bis alle 8 Töpfe anwesend waren und dann lief er wie immer.

Ich bin jetzt sehr irritiert. Bisher hatte ich nie Probleme beim Kaltstart.
- Batterien sind 2 Jahre alte Optima Red Top. Da der Anlasser 5 Startversuche tapfer durchgedreht hat sind die Batterien wohl gut. Meiner Vater (Kfz-Meister), der zufällig dabei war, meinte er würde zu langsam drehen. Kann ich nicht einschätzen, weil ich noch nie orgeln musste.
- Sprit war aber auch da, sonst hätte es keine weißen Wölkchen beim Orgeln gegeben.

Was war jetzt das Problem?

5 Stunden später habe ich ihn noch mal angelassen. Da genügte wie sonst auch beim Kaltstart ein scharfer Blick zum Starterknopf.

Gruß
Christoph

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Di 21. Okt 2014, 00:30
von Lobo
könnte mir vorstellen das das Rückschlagventil an der ESP hing und du nur noch das an Sprit hattest was in den Leitungen war zu den Düsen
denke das wird nix wildes sein

nach dem motortausch wollte er auch nicht so recht, das hat mich extrem viel Nerven gekoste 4 Dieselfilter, 1 Dichtung im Vorfilter, geschätzte 10 Handpumpen getauscht und am Ende war das Ventil nicht verbaut :twisted:

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Di 21. Okt 2014, 07:29
von ALu
Ich habe ein ähnliches Problem, zu dem ich noch keine Lösung habe: neue Heizung and die Vorhandene Diesel-Entnahmeleitung angeschlossen. Seitdem muss ich immer mit der Handpumpe pumpen, bis merklich Druck auf der Leitung ist. Wenn ich das nicht tue, muss ich Orgeln und es kommt zuerst Rauch aus dem Auspuff auf der Fahrerseite. Nach langem Orgeln läuft der Motor irgendwann und es kommt auch Grobstaub aus dem Auspuff Beifahrerseite. Wenn ich vorher pumpe, springt er sofort an.

Ich weiss nicht, ob das mit der Heizung zusammenhängt, denn egal ob sie lief oder nicht, es scheint irgendwie Luft im System zu sein, aber nur auf den Zylindern Fahrerseite ? Der Druckunterschied beim Pumpen ist spürbar, zuerst kaum Druck, dann stärkerer Druck.

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Di 21. Okt 2014, 21:17
von Mink
Bin zwar kein Fachmann klingt aber tatsächlich wie das Ventil an der ESP.Muss beim Vorpumpen etwas "pfeifen--quitschen".Hatte ich schon bei den alten Atlas Baggern.Wenn die Kugel gar verrostet ist, läuft das gemach rückwärts.Wenn er dann länger nicht gestartet wird braucht er ewig eh der Sprit oben ist.Einfach mal rauschrauben und sauber machen wäre mein Rat.
Grüße Mirko

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Di 21. Okt 2014, 21:31
von Zentralgestirn
Hallo,

wenn der Diesel beim KAT zurück läuft, ist irgendwo ein Leck. Die Rücklaufleitung ist in etwa so lang wie die Saugleitung. Der Diesel kann also nur zurück, wenn Luft in das System kommt.
Sollte dieses "Fehlverhalten" nicht zur Routine werden würde ich diesem einen Vorfall keine Bedeutung zuschreiben. Der KAT lebt und hat manchmal seine Zimperlein, genau wie wir ;)

Mich hat es schon beim starten und beim Fahren erwischt, mal mehr mal weniger. Solange das nur Einzelereignisse sind ist das ihmo völlig egal und erhöht den Unterhaltungswert einer Fahrt ;)

Grüße Sebastian

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mi 22. Okt 2014, 20:16
von Filly
Ok danke. Also um festzustellen ob es das Ventil in der ESP ist, werde ich beim nächsten mal deutlich länger von Hand pumpen, ob sich nicht doch etwas am gefühlten Druck ändert. Wenn er dann besser anspringt stürze ich mich auf das Ventil.

Ist die Handpumpe Standard? Die könnte ich unkompliziert vorsorglich mal austauschen um sicher zu gehen daß sie pumpt.

Christoph

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mi 22. Okt 2014, 21:18
von Wolfgang
neue Heizung and die Vorhandene Diesel-Entnahmeleitung angeschlossen.
Hast du eine zivile Heizung angeschlossen?? Wenn ja wird es so bleiben. Hatte ich auch. Die Heizung verträgt nur die Original dünne Leitung, warum dann das System entlüftet wird, habe ich nie herausgefunden. Aber nach Verlegung der dünnen Leitung der zivilen Webasto hatte ich keine Luft mehr im System und die Heizung lief deutlich besser.

Wolfgang

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mi 22. Okt 2014, 22:17
von Filly
Wolfgang hat geschrieben:Hast du eine zivile Heizung angeschlossen?? Wenn ja wird es so bleiben. Hatte ich auch. Die Heizung verträgt nur die Original dünne Leitung, warum dann das System entlüftet wird, habe ich nie herausgefunden.
Seltsam. Ich habe seit 8 Jahren eine zivile Heizung eingebaut und hatte bisher wie gesagt selbst bei langer Standzeit nie Probleme mit Luft. Die Heizung springt auch immer an, wenn sie soll.

Christoph

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: So 26. Okt 2014, 14:00
von simon
Hallo Christoph,

Die Handpumpe ist eine Standardpumpe mit Gewinde M16 - 1,5. Hab ich letztes jahr auch getauscht weil undicht. Ich habe mich für eine Ganzmetallausführung entschieden und ca. 15 Euro bezahlt.

Gruß Simon

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mo 27. Okt 2014, 15:33
von ALu
Bei mir ist die Ursache wahrscheinlich gefunden:

Das Magnetventil für die Kaltstartanlage leckt. Seltsamerweise aber nicht immer. Manchmal kann man den Tropfen zuschauen (meistens im kalten Zustand, alle 4-5 Sukunden einer), manchmal tropft gar nichts (wahrscheinlich dichtet es etwas besser ab, wenn der Motor warm ist).

Nun habe ich das Problem: wie reparieren ? Ich stehe ein paar hundert Meter von der algerischen Grenze, da kostet der Diesel nur ca. 40 Cent, aber ich schätze mal, daß ich ca. 2 Liter auf 100 km verliere, und ich habe noch ca. 4.000 KM vor mir.

Marcel meint, einen Blindstopfen auf das T-Stück, von dem die Abzweigung zum Magnetventil weg geht. Bei den Temperaturen hier brauche ich die Kalktstartanlage nicht wirklich, und dann ist die Leitung bzw. das Magnet halt stillgelegt. Ist aber nicht so einfach, hier in der Pampa (Figuig) so etwas zu bekommen. Französisch wird hier nicht so häufig gesprochen, und mein arabisch ist #&%$&

Hat jemand eine Idee, wie man möglichst zerstörungsfrei (und rückbaubar) die Leitung stillegen könnte? Ich hätte Knetmetall dabei, nur weiß ich nicht, ob das aushärtet und ausreichend dichtet und sich wieder entfernen lässt.

Andere Vorschläge herzlich willkommen :-)

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mo 27. Okt 2014, 16:06
von Zentralgestirn
Hallo,

da das Magnetventil eh kaputt ist, bau es aus, Steck einen Stopfen in den Zulauf und bau es wieder ein. Silikon oder besser Polymer wie Sikaflex etc aus der Tube ist dafür sicherlich geeignet. Kannst ja auch mal Hylomar Kuril etc versuchen. Je besser es klebt um so besser.
Plan B: Stopfen kannste aus Gummi schnitzen. die Leitung ist ja klein, wenn du kein Gummi hast, schneide eine kleine Ecke vom Stollen eines Reifens ab. anderes Gummi würde ich erst auf Verträglichkeit mit Diesel über Nacht prüfen.
Plan C: Holz, ich habe keine Ahnung ob Holz auch bei Diesel quillt, bei Wasser klappt es ganz gut. Daraus wieder einen Stopfen schnitzen und rein damit ins Ventil.
Plan D: wenn du einen kleinen Trichter oä hast, unter die Stelle am Magnetventil befestigen wo es leckt. Eine Plastiktüte drüber, damit die Kühlluft die Tropfen nicht verweht. Am Trichter einen Schlauch und den in den Tank oder einen Kanister etc führen und so den Diesel auffangen und am ende des Tages oder wenn er voll ist wieder in den Tank rein.
Plan E: ein Stück von einer (Alu) Getränkedose oder dicke Kunststofffolie, hier auch wieder die Dieselbeständigkeit prüfen, zu einem kleinen Stück schneiden und in die Verschraubung legen und gut anziehen.

Das sind mal so meine Ideen wie man aus nichts mit etwas Glück eine Lösung basteln kann.

Grüße Sebastian

und viel Erfolg

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mo 27. Okt 2014, 17:37
von ALu
Sebastian, du hast mich auf eine Idee gebracht. Werde morgen berichten :idea:

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mo 27. Okt 2014, 18:21
von Zentralgestirn
Dann habe ich ja genau das erreicht, was ich wollte.

Viel Erfolg

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mo 27. Okt 2014, 22:13
von Sandkater
setze MacGyver nie auf einem Schrottplatz aus.... ;)

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mo 27. Okt 2014, 23:13
von holger
Mit Vokuhila? :-)

Irgendwie ist mir mcgyver nicht über den Weg gelaufen,
Werde mal nen Staffel holen, danke fuer den Hinweis!

Lg holger

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Do 30. Okt 2014, 00:54
von Zentralgestirn
Hallo Andreas,

die Spannung steigt langsam ins unerträgliche! ;)

Hat es geklappt und was hast du schönes MacGyvert? :D

Grüße Sebastian

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Do 30. Okt 2014, 10:54
von Powerkat
kann berichten : er hat in den einschraubstutzen zwischen Magnetventil und Leitung ein Gewinde geschnitten und eine M 5 Verschlußschraube eingeschraubt...scheint dicht zu sein...er rollt richtung Wüste...

Marcel

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Do 30. Okt 2014, 12:06
von Zentralgestirn
Das ist doch schön zu hören.

Danke Marcel

Re: AW: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 11:04
von ALu
Yep, hat die letzten 1.000 km gehalten und ist dicht. Stehen jetzt in Ouazarzate, Sand entfernen und Abschmieren steht heute an. Kaltstart war bisher nicht wirklich notwendig, gestern 34°C, heute 15. :mrgreen:

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mi 26. Nov 2014, 09:32
von yellowbrick
kaltstart ????? jetz ist 29 grad ,,der kat hatte keine 2 monate gelaufen,,batterie kaput ,,diese woche neue batterie kaufen,,jaja keine chinese sheisse,,,ich weiss :mrgreen: ,,nicht einfach in afrika ,,,

grusse aus arcon ville benin

Re: Motor wollte nicht anspringen

Verfasst: Mi 17. Dez 2014, 01:58
von yellowbrick
lauft,,diesel mit handpumpe bedienen,,und nah 25 secunden lauft der kat wieder,,nachte jahr ab januarie nach ghana fahren ,,endlich engels sprechen ..

morgen frische diesel filter,s kaufen bei der bosh store,,wollen keine chinese sheisse haben


gr aus benin