Seite 18 von 20

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Mi 5. Jun 2019, 20:45
von OliM
Kann man nach einem Post von manny so interpretieren, da die letzten die mit dekonterminationsausrüstung weggingen wohl ganz gut gewesen sein sollen.

Die Zuschlagspreise sieht man morgen ab ca. 13 uhr

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 08:20
von manny
OliM hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 20:45
Kann man nach einem Post von manny so interpretieren, da die letzten die mit dekonterminationsausrüstung weggingen wohl ganz gut gewesen sein sollen.

Die Zuschlagspreise sieht man morgen ab ca. 13 uhr

Nun ja objektiv sagt das aber nichts über die aktuellen Fahrzeuge aus, aber ich denke das Anschauen hätte sich wahrscheinlich gelohnt...

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 09:13
von fib
Preise stehen drin, recht moderat.

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 10:46
von supi532
ja, es tritt eine langsame Normailsierung ein.
Wird ja auch Zeit, diese Höchstpreise sind ja auf Dauer nicht haltbar :D

Und es waren echt gute Fahrzeuge

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 11:29
von OliM
supi532 hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 10:46
ja, es tritt eine langsame Normailsierung ein.
Wird ja auch Zeit, diese Höchstpreise sind ja auf Dauer nicht haltbar :D

Und es waren echt gute Fahrzeuge
naja, bei den Preisen kommt ja die Mwst. noch dazu, d.h. wenn da manche im Handel auftauchen, steht bestimmt auch erst mal ne drei an erster Stelle ;)

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 13:15
von manny
OliM hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 11:29
supi532 hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 10:46
ja, es tritt eine langsame Normailsierung ein.
Wird ja auch Zeit, diese Höchstpreise sind ja auf Dauer nicht haltbar :D

Und es waren echt gute Fahrzeuge
naja, bei den Preisen kommt ja die Mwst. noch dazu, d.h. wenn da manche im Handel auftauchen, steht bestimmt auch erst mal ne drei an erster Stelle ;)
Ganz sicher steht da ne drei vorne... -Sonst kommt doch kein Händler vom Stuhl hoch...

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 13:28
von fib
Also so ein statement ist doch wirklich für ein holen Zahn.
Kleine Gegenrechnung:

Preis im Schnitt 22.000,-, Mwst 4.180,-, Transport auf Tieflader 1000,-, Fahrzeugdurchsicht u. evtl paar Sachen richten, sagen wir 500,-
sind wir bei 27-28 T€. So jetzt steht das Ding 1/2 Jahr, also das Geld zwischen 3-6 Monate in Vorkasse. Ein gewissenhafter Verkäufer hat das Fahrzeug unterm Vordach, aber zumindest irgendwo ein befestigter Boden und eingezäunt. Also wird der Platz für 3-6 Monate belegt sein.
Und dann kommen zig Leute die erzählen das 20-25 T€ normal sind.

Ich könnt mir was schöneres vorstellen. But just my 2 cents.

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 14:20
von supi532
es wird sich schon jemand was dabei gedacht haben, es scheint ja ein und der selbe Käufer zu sein, bei den Zahlen.

Auf der anderen Seite muss man auch bereit sein, über 30000 Euro auszugeben.....

na ja, mir egal....jeder wie er mag :lol: :lol: :lol:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 07:58
von holland
Moin
Ich denke nicht das die auf dem Europäischen Markt auftauchen. Für den stehen sich ja schon etliche A1 die reifen platt.

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 14:26
von Powerkat
@ fib...danke

Marcel

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 14:46
von woelf59
Hallo,

jetzt mal ehrlich. Bei den heutigen Preisen wäre ich nie zum KAT-Besitzer geworden. Solange die Preise noch im vierstelligen Bereich waren war auch die Investition für das Hobby noch vertretbar. Jetzt ist aber die Grenze zwischen haben will und fassungslosem Kopfschütteln über das, was für die teilweise krotenschlechten Kisten, bezahlt wird deutlich überschritten. :doh: Ich brauch mir nur die THW-Rostbeule anschauen, selbst die wird für einen ansehlichen Preis weggehen.

Gruß Wolfgang

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 16:20
von Hauptse
Ich möchte mich auch mal dazu äußern.

Ich habe ziemlich sicher mehr für meinen 4x4 bezahlt als die langjährigen KAT-Besitzer. Mir war der Preis gerechtfertigt und ich habe ein unglaubliches deutsches Produkt. Einmalig in der Geschichte des Nachkriegs-Deutschland.
Es gibt immer solvente Kundschaft die Teil einer Gemeinschaft werden möchte. Und wie es mit jedem Trend ist, kommt das auch in den zahlungskräftigen Kreisen mal an. Ich bin ja auch erst dem KAT-Fieber verfallen.
Schade ist nur, das ein gewisser Teil es nur als Prestige und nicht aus Überzeugung macht.
Und wenn Nachfrage höher als Angebot ist, und noch dazu Geld vorhanden ist, dann sieht man wohin das führt.
Irgendwann werden die Trittbrettfahrer einen anderen Trend nachfrönen und dann setzen sich die Preise ein wenig.
Und Glück, für diejenigen die schon einen haben.

Gruß Andreas

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 19:32
von OliM
Ich denke aus Prestigegründen macht das kein KAT Besitzer. Hier geht es glaube ich echt mehr um die Freude am Objekt wobei ich schon auch verstehe, dass der ein oder andere bei den aktuellen Preisen nicht mehr zuschlagen würde. Wenn ich überlege dass meiner vor sechs Jahren unter 4.000 € bei der vebeg weg ging und was ich schon bezahlt habe...

Bei uns ist es so, dass wir den Kat wohl ziemlich sicher nicht dafür nutzen werden, wofür er gedacht war, daher wollte ich ihn vor kurzem ja auch verkaufen. Trotzdem hänge ich nach nun knapp einem Jahr doch schon sehr an ihm und ich bin sicher, mir würde nach kurzer Zeit etwas fehlen. Irgendwann werde ich ihn bestimmt trotzdem verkaufen und ich freue mich, ein bestimmt wertstabiles Fahrzeug zu haben.

Prestige - nein. Wenn ich aktuelle Wahlergebnisse sehe frage ich mich eher, wie lange wir uns noch an unseren Autos erfreuen können ;)

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 23:22
von fips
Bild

Den und einige andere der Kastellauner Ausschreibung liefen mir 2013 beim Tag der offenen Tür vor die Linse. Ob die jetzt in der Zwischenzeit generalüberholt wurden ? -Keine Ahnung.

Gruß Sven

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 00:49
von supi532
woelf59 hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 14:46
Hallo,

jetzt mal ehrlich. Bei den heutigen Preisen wäre ich nie zum KAT-Besitzer geworden. Solange die Preise noch im vierstelligen Bereich waren war auch die Investition für das Hobby noch vertretbar. Jetzt ist aber die Grenze zwischen haben will und fassungslosem Kopfschütteln über das, was für die teilweise krotenschlechten Kisten, bezahlt wird deutlich überschritten. :doh: Ich brauch mir nur die THW-Rostbeule anschauen, selbst die wird für einen ansehlichen Preis weggehen.

Gruß Wolfgang
Ehrliche Worte,

und ich denke, so sehen das noch ganz viele andere hier auch.
Es sind ja auch nicht nur die Anschaffungskosten die man im Auge behalten muss, nicht jeder kann scharauben, hat gute Kontakte zur BW usw....
d.h. der Unterhalt kostet je nach Fahrleistung auch noch jede Menge.
Und was für ein Quatsch, wer kauft denn aus Prestige einen Kat. Ich denke das sind weniger als 2-3 %.

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 00:59
von midlifecrisis
Wer macht eigentlich diesen Markt?
Die paar Verrückten die sich hier her verlaufen dürften doch keinen nennenswerten Einfluss darauf haben - auch wenn nur noch wenig ausgesondert wird.

Zahlen die Afrikaner diese Preise?
Gegen wen?
Auch dort muss doch ab einem bestimmten Level irgendeine lokal gegertigte NEUE Karre wirtschaftlicher werden?

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 06:03
von Sandkater
Ich vermute, der Preis in Afrika war noch nie in dem Bereich wie bei uns.

Wenn ich die Rechnung von fibs weiter spinne, kommt noch Transport ins Zielland, Verzollung oder andere Kosten dazu.
Der so entstehende, mehr oder weniger konstante Block, kommt drauf.

Und damit ist der Einkaufspreis nicht um 50% gestiegen sondern um deutlich weniger.

Wie beim Sprit: durch die vielen Abgaben in D wirken sich Rohölpreise relativ nicht so stark an der Zapfsäule aus wie z.B. in den Emiraten.
+ 10 Cent bei uns sind < 10%, in Dubai ist bei 50 nach 60 Cent das Gejammer riesengroß.

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 15:36
von chabbes
Servus,
was wir in Europa mit den KAT anstellen ist Liebhaberei, zumindest bei mir.
Und es macht mir Spass mit so einem "unvernünftigen" Ding rum zu fahren, gerade weil es bescheuert ist "aber geil".
Es bringt mir immer ein grinsen ins Gesicht, ob und wie lange ich diese Kiste fahre ist abhängig vom Geldbeutel und den
künftigen Reparaturkosten. Da zahlt sich ein etwas höherer Einstandspreis bei gutem Gesamtzustand dann wieder aus.
Aber irgendwo ist dann eben auch bei mir Schluss.

Wir reden jetzt von 16 Stück 6x6 die mal eben weggegangen sind, weltweit scheint mir das doch unter zu gehen.
Ich kann mir vorstellen, das wie z.B. beim Rainman, es Einsatzbedingungen gibt, gerade ausserhalb der EU, bei dem diese Kiste eben
doch dem modernen LKW vorgezogen wird.
Wenn ich bedenke wie man mit dem KAT zügig schlechte Pisten fahren kann wo ein Blattfeder LKW
nur langsam rumnüppelt, dann wird da schon nirgendwo Bedarf sein... und das mit einem LKW out of the BOX.

Es wird irgendwo Bedarf geben, wenn ich sehe wie gerade günstige, reparaturbedürftige KAT von LKW-Firmen telefonisch
ohne Besichtigung gekauft wurden bevor andere überhaupt zur Besichtigung kommen konnten.

Kaputt kriegt man den aber auch :lol:

LG
chabbes
:D

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 07:49
von SteinL

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 11:39
von ALu
SteinL hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 07:49
Servus! Ein 6x6 Kipper Ex THW
https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suc ... HOW_LOS=11
[Ironie an]Der scheint aber mit viel Liebe gepflegt worden zu sein.[Ironie aus]

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 14:33
von Markus
Hallo Gemeinde,
die BW haut wieder welche raus seht selber. :dance:



https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/bro ... US=1929350


Lg Markus

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 14:41
von manny
Was haben die denn mit ihren Lenkgetrieben???

Wenn so viele fehlen oder deswegen geschlachtet wird fällt das schon auf oder? -Da war ja neulich schon einmal ein Schwung ohne Lenkgetriebe drin :think:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 15:01
von Hauptse
Das denke ich mir auch😳

Wieso immer Servopumpe und Lenkgetriebe?
Ist doch kein bekanntes Problem beim KAT.

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 15:19
von manny
Ich habe vor etlichen Jahren schon mal bei einer MAN Niederlassung gehört dass Lenkgetriebe ein Engpass sind und nicht als Neuteil beschafft werden können...

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 16:07
von Saarkat
ALu hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 11:39
SteinL hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 07:49
Servus! Ein 6x6 Kipper Ex THW
https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suc ... HOW_LOS=11
[Ironie an]Der scheint aber mit viel Liebe gepflegt worden zu sein.[Ironie aus]

Aber hundert pro, nicht umsonst hat die Kiste noch 22 Kilo gebracht. :doh: :doh: :doh: :doh: :whistle: :whistle: