Neue KATzen bei der Vebeg...

Links zu privaten wie gewerblichen Webseiten, die sich auf MAN KAT LKWs beziehen oder zu anderen Foren, in denen Informationen zu KATs zu finden sind
Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1343
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von manny » Mi 22. Aug 2018, 15:10

Hallo wilkommen!

Wir hätten auch noch einen Vorstellungsthread ;)

du bist vermutlich bei dem Ex Feuerwehr Duisburg, dem Vierachser?

Das ist ein MAN KAT2 (Rufnahme, weil MAN ihn als Nachfolger des KAT1 Entwickelt hat) ...ist aber nie bei der Bundeswehr eingeführt worden, jedoch bei einer Reihe anderer Armeen...

...Hat einen Wassergekühlten MAN V10 Motor drin, und zwar fast den selben wie er in den Schwerlastzugmaschinen bis 660PS im Einsatz war...
-Jedoch "nur" als Sauger mit 360PS.

Hat ein Achtgang Wandlerschaltgetriebe drin.

Gruß
Manny
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

AndreasE
Beiträge: 1942
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Mi 22. Aug 2018, 17:18

Beda hat geschrieben:
Mi 22. Aug 2018, 15:03
Bin 36, selbstständig und schon längere Zeit auf der Suche nach einem KAT mit Wechselladeeinrichtung.
Jetzt ist endlich mal einer bei der Vebeg....
Aber jetzt kommen die Fragen:
-welcher Motor ist verbaut? Ist ja anscheinend Wassergekühlt... Vorteil oder eher Nachteil?
-welches Getriebe?
-da keiner vom Bund, wie siehts mit Ersatzteilen aus?
-ist es denn ein KAT1 oder wie wird dieser dann bezeichnet?
Servus Beda, willkommen.

Von den alten KATzen gab es serienmäßig nur den A1.1 8x8 "Multi" mit Wechselladeeinrichtung für die Bundeswehr. Genau genommen 356 Stk. Diese sind scheinbar noch alle im Dienst, denn bis jetzt kam keiner bei der VEBEG an. Gebaut wurden diese 356 Stk vom Frühjahr 1995 bis Spätsommer 1998.

Der ex-Feuerwehr 8x8 der derzeit in der Vebeg Ausschreibung ist stammt aus dem Kontingent der 465 KATzen, die die US Armee und Luftwaffe im Rahmen eines Kompensationsgeschäfts für AWACS Flugzeuge bei MAN in Deutschland um ca. 1985 herum bestellten. Diese Fahrzeuge gab es original nicht als Wechsellader. Der Umabu erfolgte erst nach der Ausmusterung. Die MAN Typenbezeichnung ist 555, die US Armee nannte sie M1001, M1002, M1013, M1014 und ein landläufiger Name ist so wie Manny schon schrieb KAT II.

Nachträgliche Umbauten zu Wechsellader haben schon einige Forumsmitglieder gemacht. Zum Beispiel Achim (nickname: Sahara). Frag ihn mal, was der Umbau so kostet. Wird kostenmäßig meiner bescheidenen Einschätzung nach (Anschaffung und laufender Betrieb) vermutlich günstiger sein, da du dir ein Fahrgestell als Basis suchen kannst, das von Haus aus Top in Ordnung ist.

LG,
Andy

midlifecrisis
Beiträge: 412
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von midlifecrisis » Mi 22. Aug 2018, 17:28

Wie breit ist der? 2900?

AndreasE
Beiträge: 1942
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Mi 22. Aug 2018, 17:47

midlifecrisis hat geschrieben:
Mi 22. Aug 2018, 17:28
Wie breit ist der? 2900?
Normalbreit.
LG, Andy

Beda
Beiträge: 2
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 17:41

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Beda » Mi 22. Aug 2018, 19:21

Hallo,

Vielen Dank für die Antworten!

Ja, genau, bin bei dem Vierachser aus Duisburg. :roll: hätte ich aber auch genauer schreiben können...
Wäre genau so wie ich ihn mir vorstelle. Hab mir schon gedacht, dass es ein KAT 2 sein muss, aber war mir vom Baujahr her nicht sicher.
Muss ja dann einer der ersten gewesen sein, oder? Bj. 07/84

Wo seht ihr ganz grob den Preis? Bin bei KATzen Preismäßig nicht so bewandert... :think:

Gruß
Beda

AndreasE
Beiträge: 1942
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Mi 22. Aug 2018, 19:47

Beda hat geschrieben:
Mi 22. Aug 2018, 19:21
Wo seht ihr ganz grob den Preis? Bin bei KATzen Preismäßig nicht so bewandert... :think:
Wenn du nur irgendeine Absicht hast, für diesen KAT zu bieten, würde ich den Preis hier nicht diskutieren. Jede öffentliche Darstellung was man so bieten möchte, oder was er so wert ist ist in einem Auktionsverfahren fast schon eine Garantie, daß man den Zuschlag nicht bekommt, bzw. nicht zum bestmöglichen Preis.

LG,
Andreas

Benutzeravatar
MrCrabs
Beiträge: 225
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 19:59

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von MrCrabs » Mi 22. Aug 2018, 22:45

Hallo Beda,

wenn du Selbstständig bist, willst du das Fahrzeug gewerblich nutzen?

Dann würde ich eher mal den F2000 in Duisburg ansehen, das ist m.E. für regelmäßigen Einsatz das bessere Fahrzeug.

Wenns ein KAT sein soll, würde ich nach einem KAT 1 3-Achs Brückenleger schauen, die gibts relativ günstig, haben ne Winde und die ganzen Vorteile, die ein KAT 1 gegenüber den neueren und selteneren hat (Höhere Stückzahlen, einfacherere Technik, größerer Teilemarkt etc...) und einen schön langen Radstand, um auch lange Container fahren zu können.
Gruß Felix

HugoVogelsang
Beiträge: 614
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von HugoVogelsang » Di 28. Aug 2018, 11:42

Ein Paar Hintergrundinfos zu dem Wechsellader:

Erstens: Das ist keine umgebauter Ami, der ist original so für die BW oder Feuerwehr gebaut. Auf jeden Fall ist er als Neufahrzeug bei der Feuerwehr angekommen.
Deswegen hat er einen anderen Battriekasten, eine Hecktraverse in die eine Din-Kupplung reinpaßt und eine Treibmatik statt der üblichen Trommelwinde.

Das Fahrzeug hat eine normale Breite und einen etwa 1m kürzeren Radstand als die KAT1.

Soweit die Gooddies.
Jetzt die Wermutstropfen

Das Instrumentenbrett ist nochmal ganz anders als Kat1 oder Kat II. An sich nicht schlimm, aber das heißt, daß nichts von meinen Elektro-Unterlagen paßt. Der Schaltplan dürfte nicht aufzutreiben sein.

Das Ding hat immer noch Metallbuchsen in den Längs-und Dreiechslenkern. Aktuell sind die in Ordung, aber im Reparaturfall kann man das ganze Fahrzeug erst mal auf Kat1 Lenker umrüsten oder Wahnsinns Preise bezahlen.

Der Seilspeicher von der Treibmatik schleift schon fast über den Boden, so tief ist der eingebaut. (Hinter der letzten Achse etwa auf Achshöhe.)

Der Unterfahrschutz hinten killt die Geländefähigkeit nochmal zusätzlich.

Der kurze Radstand und kein Überhang machen nur kurze Mulden möglich. Längere Mulden stehen über, weswegen der Unterfahrschutz ausziehbar gebaut ist. Aber echt Leute, der Unterfahrschutz ist im Gelände eine Katastrophe. Und ob er so einfach wegzunehmen ist, ohne daß der Tüv meckert, ist fraglich. Es sieht sogar so aus, als wäre der Seilspeicher am Unterfahrschutz-Halter angebaut.

Für einen Wechsellader wären die Niederzug-Stoßdämpfer aus den US-Kats schön. Damit steht das Fahrzeug dann stabil beim Aufnehmen oder Abkippen. Die hat er aber NICHT.

Weil die in Duisburg so niedrige Brücken haben, haben sie die 16er runtergeschmissen und 14er draufgepackt.

Die Vebeg erwartet übrigens 12000€

Grüsse Hugo

HugoVogelsang
Beiträge: 614
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von HugoVogelsang » Di 28. Aug 2018, 11:50

Ach ja, der Beifahrersitz ist nicht original oder irgend wie mit Stoff überzogen und halb kaputt....

Und hier ein Bild vom Heck.
Ich hatte mehr von dem Fahrzeug erwartet.....
Dateianhänge
Heck klein.jpg

cardude
Beiträge: 55
Registriert: Do 11. Aug 2016, 22:46

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von cardude » Fr 31. Aug 2018, 14:05

Markus hat geschrieben:
Do 16. Aug 2018, 17:48
Moin Leute schaut mal


https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suc ... SHOW_LOS=9
how do you find out what it went for?
Ich schreibe auf Englisch.
Fühlen Sie sich frei, auf Deutsch zu antworten.


Mit freundlichen Grüßen Erik aus Dänemark

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 147
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von stahlma » Fr 31. Aug 2018, 14:17


Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 286
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von cguenther » Sa 1. Sep 2018, 10:35

for long-term reference: http://kat.guenthers.net/

cardude
Beiträge: 55
Registriert: Do 11. Aug 2016, 22:46

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von cardude » Sa 1. Sep 2018, 21:09

cguenther hat geschrieben:
Sa 1. Sep 2018, 10:35
for long-term reference: http://kat.guenthers.net/
Thanks
Ich schreibe auf Englisch.
Fühlen Sie sich frei, auf Deutsch zu antworten.


Mit freundlichen Grüßen Erik aus Dänemark

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 795
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von pshtw » Mo 3. Sep 2018, 18:46

31.08.2018 Kipper MAN 27.365 VFAE 8x8 28.379,99

.... Die Erwartung von 12000 € wurde leicht übertroffen,
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 23
Registriert: Fr 25. Jul 2014, 20:56

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Markus » Do 6. Sep 2018, 14:51

Hallo Zusammen wieder einer https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suc ... HOW_LOS=11

LG Markus

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1343
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von manny » Fr 7. Sep 2018, 12:12

Liest sich nicht nach "Einsteigen und losfahren" :think:
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 469
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von KAT MAN » Mo 10. Sep 2018, 13:58

Liebe Grüße
Jörn

Max
Beiträge: 23
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:59

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Max » Mo 10. Sep 2018, 16:37

Dringende Frage:
Wie kommt man da an den Preis?
Danke für die HILFE!

Euer Max

AndreasE
Beiträge: 1942
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Mo 10. Sep 2018, 17:18

Max hat geschrieben:
Mo 10. Sep 2018, 16:37
Dringende Frage:
Wie kommt man da an den Preis?
Welchen Preis?

Es ist ein Bieterverfahren. Jeder bietet was es ihm Wert ist, der Höchstbietende erhält den Zuschlag (wenn die Vebeg dem zustimmt).

Du brauchst nur mehr bieten als die anderen Interessierten :-)

Ich nehme nicht an, daß du auf einen der beiden 8x8 bieten willst. Für die Preise des A1 6x6 (Typ X04) in der Vergangenheit, kannst du in unserer Excelliste bzw. auf Carsten's webseite nachsehen. Bedenke, daß das die Preise während der KAT Schwemme waren.

good luck,
Andy

AndreasE
Beiträge: 1942
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Mo 10. Sep 2018, 19:02

Historischer Flashback:

Im Dezember 2014 wurde die Patriot Einheit in Manching aufgelöst und die Fahrzeuge über die VEBEG veräußert. (Die A1 wurden so gut wie nur bei der Luftwaffe verwendet)

Von den 5 Stk X04 (A1 6x6 nur Fahrgestell) gingen 4 Stk um je 12.800 Euro (alle Preise excl. Mwst) weg, einer wurde von einem eifrigen Interessenten um 18.100 gekauft.
Die X04 mit aufgerüsteter Antennenanlage gingen um zwischen 30.000 und 36.000 weg.
Die BKF von Manching (in gutem Zustand) wechselte um 58.000 Euro den Besitzer.
Der X07 (A1 8x8) mit 15 Metertonnen Heckladekran wurde um 21.000 verkauft.
Die beiden A1 8x8 FSG (Faltstrassenleger) erzielten 19.000 Euro
Die 4 Stk X01 (A1 4x4 Pritsche) wechselten um je 10.300 Euro den Besitzer

Im Jahr 2014 verkaufte die Bundeswehr 635 KATzen, im Durchschnitt 12 Stk / Woche. Davon waren 36 Stk aus der A1 Serie.

Heuer wurden bisher 22 Stk KAT 1 und kein einziger A1 verkauft. Die KAT 1 waren heuer teilweise in bedauernswertem Zustand, so wie die beiden aktuellen 8x8. Nicht vergleichbar mit einem Großteil der Fahrzeuge, die während der Schwemme verkauft wurden.

Der jetzt angebotene A1 ist der erste A1 6x6 seit Oktober 2015 (3 Jahre). Daher ist es etwas schwer von einem "Preis" vor der Auktion zu sprechen. Nachher wissen wir alle mehr.

Die Zeiten sind seit der großen KAT Schwemme 2012-2014 anders geworden ....

LG,
Andy

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 795
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von pshtw » Mo 10. Sep 2018, 21:10

Max hat geschrieben:
Mo 10. Sep 2018, 16:37
Dringende Frage:
Wie kommt man da an den Preis?
Anrufen und fragen geht auch, bringt aber keine Gewissheit.
Der Wunsch-Preis der Vebeg und der tatsächlich erzielte Preis weichen oft und deutlich voneinander ab.
Gruß
Peter
P.s. aber ich rufe da trotzdem gerne an, allein schon wegen des netten Herrn in der Vermittlung. Irgendwann fahre ich da mal hin und guck mir den Laden mal an, das klingt am Telefon alles so nach späten 60er Jahren und grünem Linoleum....
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Max
Beiträge: 23
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:59

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Max » Mo 10. Sep 2018, 23:29

:D :lol:
Sag bescheid, ich komm mit!
Danke für die HILFE!

Euer Max

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1240
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von 4x4-6x6 » Di 11. Sep 2018, 14:25

Hallo,
pshtw hat geschrieben:
Mo 10. Sep 2018, 21:10


P.s. aber ich rufe da trotzdem gerne an, allein schon wegen des netten Herrn in der Vermittlung.
Irgendwann fahre ich da mal hin und guck mir den Laden mal an,
das klingt am Telefon alles so nach späten 60er Jahren und grünem Linoleum....
Der Telefonist scheint zum Inventar zu gehören.

Der war schon da, als ich Mitte der 80er Jahre die Ausschreibungslisten auf Papier per Post bekommen habe.


...

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 795
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von pshtw » Di 11. Sep 2018, 16:39

Dachte ich mir auch so... :dance:
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!


Antworten