Vorstellung vom Heidelberger

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Sa 18. Jun 2016, 00:18

Hallo in die Runde,

nach 1 1/2 Jahren im Forum will ich heute den Schritt wagen und mich vorstellen. Ich heisse Oliver, bin derzeit 37 Jahre alt, verheiratet, Maschinenbauing. von Beruf und habe zwei Hunde (englische Mastiffs). Ich wohne in Sinsheim und bin eigentlich relativ regelmässig auf den Rhein-Neckar-Stammtischen, um die Leute und die Fahrzeuge kennenzulernen. Ich hatte bis vor einem Jahr mit LKW soviel zu tun wie die berühmte Kuh mit dem Seiltanzen. Letztes Jahr wurde spontan der C/CE Führerschein gemacht. Hin und wieder fahre ich die Katzen, den Actros oder den Iveco von unserem grossen Regenmacher.
IMG_0950.JPG
Hier ein Bild vom Kat eines Forenmitgliedes. Der Herr hat mir zwei Bagger und nen Kat in den Garten gestellt, aber nach Vollendung seines genialen Gartenbauwerkes leider wieder mitgenommen. Ab diesem Zeitpunkt war auch geklärt, dass sich ein Kat harmonisch in unser Grundstück integrieren kann, ohne als Fremdkörper zu wirken. :D
IMG_0741.JPG
Sorry Arne, wollte mich heute bei dir melden, wenn ich zu Hause aufschlage, hab ich verpeilt und war hundemüde.

Nun hat es sich ergeben, dass ich mir einen Kat zugelegt habe und diesen heute mit dem Regenmann abgeholt habe. Vielen Dank nochmals hierfür. Wir sind ganz gemütlich heute morgen um 3.00 Uhr von Sinsheim in Richtung Deggendorf aufgebrochen. Irgendwann zwischen HN und SHA hat es angefangen zu regnen. Der Regen hörte ironischerweise an der gleichen Stelle auf dem Rückweg wieder auf. Bei einer Gesamtstrecke von 720km sind wir somit 550km lang von von oben nass geworden. Um Punkt 6.30 Uhr sind wir beim Verkäufer auf dem Berg bei Deggendorf eingetroffen. Arndt wurde eine Zigarette zugestanden und dann prompt auf den Heimweg befohlen. Ich habe mit dem Verkäufer die Formalien erledigt und habe mich dann auf die Aufholjagd begeben. Es hat wirklich 80km gebraucht, bis der Kat vor mir auftauchte. Der Regenmann ist gefahren als wäre der Teufel hinter uns her. Die Erklärung der an den Tag gelegten Eile folgt weiter unten.
Regen...
IMG_1130.JPG
mehr Regen...
IMG_1133.JPG
Wir haben auf die Tube gedrückt, weil ich das Fahrzeug noch heute auf mich anmelden wollte und somit die sportliche Deadline von 11.45 Uhr von den Zulassungsstelle in Sinsheim vorgegeben wurde. Diese hielten wir Dank staufreier und zügiger Fahrt auch ein und somit ist die Katze nun auf mich zugelassen. Natürlich haben wir dem Fahrzeug auch einen Namen verpasst und diesen auf der Stoßstange verewigt. Die Namensfavoriten waren, in aufsteigender Reihenfolge, Skinny Willy, Scheidungsgrund und Nachtigall.
IMG_1145.JPG
so, und das isser nu. Ein 5-Tonner glw, 2013 in Manching ausgesondert. Als Highlights hat er ein eingetragenes ziviles Zugmaul und nen Kipperanschluss. Fahren tut er ganz vernünftig. Geplant ist nun erst einmal ein Service mit Ölen, Filtern usw. Aussserdem soll er ne Plane und Spriegel erhalten, wer was hat oder was weiss, immer her mit den Infos.

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von waYne » Sa 18. Jun 2016, 00:36

Gratulation^^

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1085
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von fun-ski » Sa 18. Jun 2016, 06:21

Hi Oli
sieht mal klasse aus, gut gemacht
sollen wir denn mal unter die Lupe nehmen? PN folgt
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Sa 18. Jun 2016, 07:40

Guten Morgen,

@Wayne: Danke

@Dirk: meine Schwester zieht um (eigentlich nächstes WE) aber ich werde mit dem Kat heute schon Krempel rumfahren. Ich ruf dich nachher an, wenn ich absehen kann, wann ich in Heidelberg loskomme. Wird wahrscheinlich Nachmittag werden.

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Rainmaster
Beiträge: 802
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Rainmaster » Sa 18. Jun 2016, 09:03

Hallo Olli,
hab Dir gerne geholfen, war auch für mich mal was ganz Neues. Ich bin KAT gefahren und jemand anderes hat den Sprit bezahlt :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: .
Vielleicht erzählst Du uns bei Gelegenheit, warum für Dein Fahrzeug auch der Name "Talibanabschieber" im Raume stand.
Ich freue mich für Dich und wünsche Dir viel Spass mit Deinem neuen REAL SUV ;)

Gruß rainmaster

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Sa 18. Jun 2016, 09:54

....ja richtig. Ich habe ein, für mich leider nicht brauchbares, Highlight unterschlagen. Der Vorbesitzer meines Kat hat zu Hobbyzwecken Holz geschlagen und auch gefahren. Zur Erleichterung des Abladens erhielt die Pritsche eine Schiebevorrichtung, die mittels der verbauten elektrischen Winde von vorne nach hinten verschoben wird. Quasi ein Kipper light, ohne Kippfunktion. Durch dir zweite Winde hab ich ja dann wohl nen 5-Tonner glww :D . Geführt wird die Konstruktion von einem jeweils links und rechts auf die Pritsche geschweißten verzinkten c-Stahlprofil. Blöderweise kann man durch die Führungen die Anschlagpunkte auf der Pritsche nicht nutzen, da diese zu 75% verdeckt werden.
Wenn jemand Interesse an der Verschiebeeinrichtung hat, bitte melden.

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Hutsepp
Beiträge: 287
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 18:12

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Hutsepp » Sa 18. Jun 2016, 11:47

Servuz Oli,

na dann Glückwunsch auch von uns zum Neuzugang 8-)

Gruss Nils

Benutzeravatar
struppi1990
Beiträge: 235
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 16:13

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von struppi1990 » Sa 18. Jun 2016, 14:39

Hallo Oli!
Glückwunsch zum Neuerwerb und viel Spaß mit dem kleinen! Der sieht gut aus!!! :auto-layrubber:
Bis bald mal wieder! ;) :dance:
Gruß Andre

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von arne » Sa 18. Jun 2016, 14:45

Hey Oli,
Glückwunsch!! Gefällt mir voll...! Freu mich schon wenn wir dann mal aufs ersteTreffen zusammen fahren :D
Ist doch perfekt wenn an einem Tag alles wie geplant läuft, vor allem Freitags auf der A6

Gruss Arne

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Sa 18. Jun 2016, 21:42

Servus,

vielen Dank.

@Hutsepp: wenn deine Mitarbeiter von einem Bekloppten erzählen, der ihnen die Woche ein, zweimal zugewunken und Lichthupe gegeben hat, nicht wundern, das war ich. Hab deinen Bus gesehen und gedacht du bist es. Dass du in Urlaub bist, hab erst hinterher erfahren :)

@Arne: ja, lief perfekt, der gestrige Tag. Aber du weißt doch, wenn Engel reisen gibt's keinen Stau :D

Ich bin heute die erste größere Tour gefahren. Zu Ikea, einen pax-Schrank für mein Schwesterchen abholen. Geht. Würden sogar zwei draufpassen. Auffällig ist, dass trotz moderater Außentemperaturen die Öltemp bis zum Ende des grünen Bereiches klettert. Fahrweise ganz piano, Landstraße mit 70. Arndt und Dirk haben mir hier Tipps zum Lösen des Problems gegeben. Ich werde berichten, wie es weiter geht.

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1289
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Sandkater » Sa 18. Jun 2016, 22:37

Herzlichen Glückwunsch.
Dann bleibt nur noch DrückeWayne übrig, der ohne KAT zum Stammtisch kommt.

Das Blech vor dem Ölkühler ausbauen, dann ist das thermische Problem gelöst.
Wenn du sowieso den großen Service machst, nimm die Bleche über dem Motor runter und bau es aus.

Gruß
Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von waYne » So 19. Jun 2016, 00:58

Sandkater hat geschrieben:Herzlichen Glückwunsch.
Dann bleibt nur noch DrückeWayne übrig, der ohne KAT zum Stammtisch kommt.
Ach, das Thema ist durch...
Ich erfreu mich an den Fahrzeugen an sich, an der überragenden Technik und an den Leuten an den Treffen.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1085
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von fun-ski » So 19. Jun 2016, 05:49

Hi Oli
und wenn der Kat dir nicht mehr gefällt, kommst du mal zu mir
hier ein paar Bilder was ich mit Bonsais Magirus gemacht habe( Deswegen nennt man mich den Aufreiser :mrgreen: :mrgreen: )
IMG_20160618_144800.jpg
IMG_20160618_143556.jpg
IMG_20160618_142329.jpg
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » So 19. Jun 2016, 08:09

Guten Morgen,

@Peter: Danke für den Hinweis, bin für alle Tipps sehr dankbar. Das dauert einen Moment, bis ich in von Kat-Theoretiker auf Kat-Praktiker umgeswitcht habe :roll:

@Wayne: sag niemals nie.

@Dirk: Den Bildern nach zu urteilen, hattet ihr auf jeden Fall viel Spass :D . Schade, dass es mir zeitlich nicht mehr gereicht hat.

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Rainmaster
Beiträge: 802
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Rainmaster » So 19. Jun 2016, 13:49

Ach wayne, mach mal den Führerschein und dann kommt der Rest schon irgendwie.....
Gruß rainmaster

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Mo 20. Jun 2016, 22:22

Servus Leute,

so, ich habe, wie von Peter empfohlen, die beiden Motordeckel demontiert. Will die beiden Kühler mal mit nem Gartenschlauch durchspritzen, und generell mal ein wenig sauber mach auch an den Kührippen der Zylinder. Kann man da auch mit dem Kärcher ran oder ist das eher nicht zu empfehlen?
IMG_1167.JPG
beide Motorabdeckungen entfernt und Ansaugschacht ins Führerhaus gekippt
IMG_1173.JPG
da ist der halbe bayrische Wald in den Kühlrippen. Kärcher oder Gartenschlauch mit Gardena-Spritzer?
@Peter: wo ist denn das von Dir angesprochene Blech am/vor dem Ölkühler? Kannst Du mir da einen Hint geben?
IMG_1178.JPG
Ölkühler, welches Blech soll weg?
wenn man auf das Bilchen clickt, dann ist es sogar richtig rum.


auf dem Getriebe ist Ölsiff, sieht so aus, als ob es irgendwo vom Luftpresser herkommt? ich habe noch nicht genau schauen können, weil die Hunde Gassi wollten :D Gibt es da hinten irgendwelche üblichen Verdächtigen?
IMG_1179.JPG
Ölsiff zwischen Rückwand Führerhaus und vorderer Ladebordwand
Wenn jemand sachdienliche Hinweise hat, immer her damit. :)

Danke

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Powerkat » Mo 20. Jun 2016, 23:32

glückwunsch....
das sieht nach dem Abschlußdeckel von der Servopumpe aus bzw. der O ring zw. Servopumpe und Motorblock ....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 730
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von simon » Mo 20. Jun 2016, 23:36

Moin Peter,

Ich hab eben einen recht ausführlichen Beitrag geschrieben, aber mein PC will nicht, oder das Forum akzeptiert meinen PC nicht. Ich werde ständig aufgefordert mich anzumelden und komme dann wieder zur Anmeldung...

Daher in aller Kürze:
1. Herzlichen Glückwunsch zum Neuerwerb
2. Gemeint ist die kleine Abdeckung wo im Bild deine Knarre drauf liegt, darunter ist die Kurbelgehäuseentlüftung und von da kommst du an die Innenseite des Ölkühlers, dort ist das genannte Blech was den Kühlluftstrom begrenzt -> ausbauen
3. Ich habe meinen Motor mit dem Staubsauger abgesaugt und den Rest mit Gartenschlauch abgespült. Kärcher wäre mir da zu intensiv...

Allzeit gute Fahrt und immer ne Handbreit Diesel im Tank!

Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Mi 22. Jun 2016, 21:41

Hallo,

@Marcel: Danke für die Info. Werde mal mit Bremsenreiniger sauber machen und schauen, wo die Suppe herkommt.

@Simon: auch wenn Dein Rechner und das Forum z. T. nicht auf einer Wellenlänge sind, mir hast Du sehr geholfen. Danke vielmals dafür. Das Blech vor dem Ölkühler ist ausgebaut. Morgen werde ich ne Testrunde drehen, ob die Öltemp. nun unten bleibt. Soll ja ganz nettes Wetter werden.
IMG_1215.JPG
Da fliegt mir doch das Blech weg.
Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Rainmaster
Beiträge: 802
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Rainmaster » Mi 22. Jun 2016, 22:07

Hallo Olli,
viel Spass morgen bei der Testfahrt.
Ich bin morgen bei SHA auf der A6 auf der Baustelle in der Mitte, allerdings mit dem Iveco, Abschleppen nur bedingt möglich ;) ,
aber das grüne Monster steht bereit.......
Gruß rainmaster

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Mi 22. Jun 2016, 22:11

A6 bei SHA, hör mir bloss auf. Da stand ich gestern zwei mal in ner Vollsperrung. Morgens in Richtung TIR und abends (wir hatten ja noch tel.) gleich nochmal. Um 23.30 Uhr 5km Stau und dann runter von der Bahn und mit 1.000.000 anderen Verkehrsteilnehmer über die Lande gejuckelt, um dann eine Ausfahrt später wieder drauf. Kopfschüttel.

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Rainmaster
Beiträge: 802
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Rainmaster » Mi 22. Jun 2016, 22:16

AHHH, keine Angst, morgen ist Papa dort und zeigt den Jungs mal, wie man wasser fährt......, die haben dort heute nur die Hälfte geschafft und dann mich für morgen bestellt.....
Der Arocs ist nicht das Problem, aber der Fahrer :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Alles wird gut!!!!
Gruß rainmaster

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Mi 29. Jun 2016, 21:22

Halli Hallo,

das Mysterium mit der hohen Öltemp ist nun weiter eingegrenzt. Nachdem die Temp. immer noch rel. hoch war nach entfernen des Bleches am Ölkühler habe ich heute mal die Lüfterregelung am Getriebeölkühler auf Masse gepackt (TDV 2320/043-12, Kap. 9.3), und siehe da, die Nadel der Öltemp.anzeige geht nur ganz wenig hoch. Ich schließe auf ein fehlerhaftes Abgasthermostat. Kann das irgendwie geprüft und ggf. instand gesetzt werden?

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1289
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Sandkater » Mi 29. Jun 2016, 21:39

Prüfen ist relativ einfach.

Wenn du die lange Steigung auf der A6 zwischen Wiesloch und Sinsheim unter Vollast (= hohe Abgastemperatur) hoch fährst muss es hinter dir ziemlich laut werden. Falls nicht, dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit das Thermostat.

Eine kurze Steigung reicht meist nicht, bei meinem dauert es 1-2 Minuten bis der Kühlerlüfter hoch dreht.

Wir können aber auch erstmal die Ölschleuder sauber machen und schauen, ob sich dort zuviel Schlonz angesammelt hat.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Heidelberger
Beiträge: 117
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 22:43

Re: Vorstellung vom Heidelberger

Beitrag von Heidelberger » Mi 29. Jun 2016, 21:47

Was hat denn außer dem Thermostaten noch regelnde Funktion auf den Lüfter? Ohne Brücken auf Masse klettert die Temp. auf Ende grün, Anfang orange.

Gruß

Oli
firing order 1-8-4-5-7-3-6-2

Antworten