Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
cepillo
Beiträge: 5
Registriert: So 5. Jan 2014, 21:16

Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von cepillo » So 28. Dez 2014, 14:32

Ein freundliches Hallo aus der idyllischen Pfalz :D

Seit rund einem Jahr lese ich hier in eurem Forum still und heimlich mit :lol: und muss sagen ich bin begeistert, zum einen von der technischen Kompetenz die hier regiert 8-) zum andern von der tollen Gemeinschaft, nja genug der Beweihräucherung :mrgreen:

Schon seit bestimmt fünf/sechs Jahren bin ich von der 4X4 KATze angetan anfänglich als unterschwellige Träumerei hat sich die Affinität dann doch stetig gesteigert. Vor 2 Jahren kam ich von Berufswegen in den Genuss einen 4X4 zu bewegen, was ganz profan gesagt meine Faszination für dieses Gerät explodieren lies :D. Ein Jahr später durfte ich dann ein 6X6 beschnuppern, jedoch muss ich sagen war ich wenig angetan von der Variante mit Palfinger im Heck(THW). Nun gut unterm Strich hat sich mein Kaufvorhaben endlich konkretisiert und ich glaube ich bin bereit :) , daher meldete ich mich auch erst jetzt zu Wort, ein bissjen Eigeninitiative muss man im Voraus schon zeigen: Bildmaterial habe ich aufgesaugt, Versicherungen gelöchert, Fahrzeugtreffen unterwandert :D, TDVs studiert und genossen :lol:, Excel Tabellen zu allen möglichen KAT-Szenarien kreuz und gegengerechnet und und und... :)

Vielleicht noch ein paar Worte zu mir, ich komme wie oben zu erkennen aus RLP :roll: an samstagen bin ich sehr saarland affin :shock: :mrgreen: egal...ich bin 24 Jahre alt, und bin grade dabei an der FS den staatl.gepr.Techniker zu machen. Gelernt habe ich NFZ-Mecha... :roll: ...troniker :lol:.

Und nun zum eigentlichen Beweggrund meines Outens :) : der KAUF:
- der KAT wird/soll wohl vorerst nicht angemeldet werden, das käme 2016, schlicht und ergreifend aufgrund der geringen monatlichen Liquidität als Studierender :lol:
- ein bissjen beuschleunigt wurde mein Vorhaben ehrlich gesagt durch die Änderung der Rahmenbedingungen für das Kurzzeitkennzeichen, da ich glaube dass es wohl schwierig wird im Fahrzeugpool Exemplare mit TÜV zu finden, zugegeben bezieht sich das nur auf das von mir vorgegebene Budget :)
- mein Budget 8.000€
- da ich durch die Preisschwankungen bei der VEBEG in der letzten Zeit echt stark verunsichert wurde, hab ich mich primär auf einen Kauf bei einem Händler eingeschossen, auch wenn das eine Herausvorderung mit diesem Budget wird.
-im Pool der Händler befinden sich bei mir: Militec, Gegner, S.Meyer, Schult, Kleespies. Alles andere sprengt für mich im Sinne einer Überführung per Achse den Rahmen.

Nun zu meinen Fragen/Problemen:

- schätze ich da die Preise bei der Vebeg richtig ein, beziehungsweise, gibt es aus eurer Sicht noch eine sinnvolle Möglichkeit einen vernünftigen(Im Sinne einer Überführung auf eigener Achse) 4X4 als Einzelperson zu ergattern? Das Thema VEBEG verunsichert mich doch irgendwie etwas, womöglich weil ich mir unter einem "klassischen" VEBEG Kauf, wie ihr ihn ja tlw schon zu Hauf getätigt hab, nichts genaues drunter Vorstellen kann, und diese Lücken in der Vorstellung werden intuitiv mit dem Wort Risiko geschlossen :mrgreen: vlt könnt ihr mir ja helfen da etwas klarer Durchzublicken ;)

-Oder ist ein Händlerkauf da einfach stressfreier(klarer Ansprechpartner usw)?

-dann gibt es da noch das viel gewichtigere Problem: die Scheune/ der Unterstand...mir fehlt es noch am richtigen Unterstand, eigener Grund(der mir wahrlich am liebsten wäre) fällt leider aus, und Laternenparken ist mir nicht sympatisch...ich werde in den nächsten Wochen/Monaten mal in den umliegenden Dörfern bei dem ein oder andern Bauer aquirieren, die meisten waren bisher abgeschreckt weils ein BUNDESWEHR LKW ist :?: :!: :lol: Ist jemand von euch hier aus RLP und hat ein Plätzjen? Saarländer habe ich ja schon genug gesehn :D, wobei das ja auch egal wäre ;)

Das wars erstmal von meiner Seite :)

Ich grüß euch ganz herzlich :) , und Danke für Ihre Aufmerksamkeit :mrgreen:

Andy :)

AndreasE
Beiträge: 2011
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von AndreasE » So 28. Dez 2014, 15:07

Hallo Namensvetter :)
ich freundliches Willkommen in dieser Runde.

Ich denke, du hast mit deinem Erstlingspost den bestehenden (und unbestätigten) Rekord an der Anzahl von Smiley's in einem Posting übertroffen :) (Das ist halt der Nachteil an elektronischer Kommunikation: Daß der ganze Faktor non-verbale Kommunikation einer normalen Plauderei am Tisch im Internet kaum anders abgebildet werden kann) In diesem Sinne scheinst du ja in der (physischen) Körpersprache recht ausdrucksstark zu sein :D

Anyway, herzlich willkommen hier im Forum und viel Spaß bei deinem bevorstehenden Projekt.

Ein paar Kommentare zu deinen Bemerkungen seien mir hier erlaubt:
Als (bald) staatlich geprüfter NFZ Mechatroniker würde ich das ganze Thema nur halb so sorgenvoll angehen, wie ich es aus deinem Posting herausgelesen habe. Vermutlich würde ich eher Gewicht auf die Basis des Fahrzeuges legen, damit die Beschaffung von Ersatzteilen möglichst wegfällt - die gehen in Summe schnell ins Geld. Sachen, die mit Kenntnis und Eigenleistung angegangen werden können, dienen eher einer gestiegenen emotionalen Verbindung mit dem Fahrzeug und man lernt viele Details kennen, die später im Umgang mit dem Kleinen einfach helfen.

Ob VEBEG oder nicht wurde schon oft diskutiert und wird letztens Ende von Dir entschieden werden müssen. Da spielen einfach zu viele Faktoren mit, die jeder einzelne anderes bewertet und von daher sind Tipps und Empfehlungen immer eingeschränkt zu betrachten.

Wird zum Beispiel ein VEBEG Fahrzeug in deiner Nähe verkauft, und du kannst hinfahren, anschauen, ggfs. vielleicht starten, oder gar eine Runde drehen, dann ist die Entscheidungsbasis ganz eine andere, als ein anderes VEBEG Fahrzeug 800 km entfernt blind zu kaufen. Wie so vieles im Leben gilt es den Kompromiss Preis/Zeit abzuschätzen. Wer mehr Zeit hat, kann üblicherweise mehr Wert für das Geld bekommen, egal ob Kauf oder Verkauf. Also lass dich vom KZK nicht zu stark beeinflussen, daß es "schnell" gehen muss.

Im Sinne des Werterhaltes deines Fahrzeuges ist die kosteneffiziente und gute Unterbringungsmöglichkeit vermutlich die fast größere Herausforderung. Hast Du vor, das Fahrzeug viele Jahre zu besitzen, den Wert in einer Halle besser zu erhalten, läppern sich da schnell Beträge zusammen, die den Kaufpreis erreichen oder gar übertreffen.

Also, entspann dich hier, wenn du weitere Info's brauchst schieß los und wir warten gespannt auf deine nächsten Schritte (egal ob Fahrzeugkauf oder Abschluß der Prüfung)

Ein baldiges Prosit Neujahr 2015,
Andy
Zuletzt geändert von AndreasE am So 28. Dez 2014, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1110
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von fun-ski » So 28. Dez 2014, 15:40

Willkommen Andy
von einem der Pfälzer KAT Fahrer
Ich stimme Andreas voll mit seiner Einschätzung zu, denn ich war auch hinter verschiedenen händlern her und habe mir einige KATs angesehen
am Schluss wurde es einer von der Vebeg da die Kaserne in Kusel nicht weit weg war und auch die Ausagen der Verantwortlichen vor ORt mich überzeugten.
Ich kam somit mit 5200€ davon.
Deshalb lass dir beim Kauf ruhig Zeit, lieber ein mal mehr schauen und am Ende glücklich sein :D :D
viel Spaß noch
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 361
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von woelf59 » So 28. Dez 2014, 15:59

Hallo Andy,

herzlich willkommen im Kreis der immer zahlreicher werdenden Pfälzer. Bei der Entscheidung, wo Du den KAT kaufst kann ich Dir leider nicht helfen. Egal was Du machst es ist ein Restrisiko vorhanden. Habe meinen KAT privat gekauft, nach ein paar hundert Kilometern ist mir der Motor im wahrsten Sinne des Wortes um die Ohren geflogen. Ersatzmaschine hat mehr als die Hälfte des Kaufpreises vom KAT gekostet. Eventuell ist beim Händlerkauf in so einem Fall was auf Kulanzbasis zu erreichen. Da Du den KAT kaufen willst und dann erst mal nicht anmelden tust ist dieser Vorteil schon mal nicht relevant.
Einen Platz zum Unterstellen kann ich leider nicht anbieten, die Scheune ist mit dem 8x8 voll ausgefüllt. Ich weiß ja nicht aus welcher Ecke der Pfalz Du kommst, aber hier baut ein Bekannter demnächst eine Halle in der er Stellplätze vermieten wird. Kannst ja mal ne PN schicken.

schönen Sonntag noch
Wolfgang

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 532
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von Hemges » Mo 29. Dez 2014, 00:00

Hallo Andy,
Auch von mir Hallo als Kind von Saarländer die nach BW ausgewandert sind :lol: .
Ich weiß nicht wie oft wir schon durch die Pfalz zu meinen Großeltern gefahren sind..... Egal! Aber schöne Gegend!!! :D
Du hast Dir sicherlich schon deine Meinung hier vom Forum gemacht! Also Ich als Schwabe und nun Wahl-Thüringer :D finde es sehr Gut hier und sehr Professionell.
Meine Meinung ist, kaufe da wo du den KAT probieren / Inspezieren und fahren kannst.....
Wenn du nicht viel "Erfahrung" mit den Kats hast, würde ich das Thema Vebeg lassen.
Es gibt hier im Forum einige Kollegen die nen 4x4 übrig haben, die mit Sicherheit keinen Mist verkaufen, den einen oder anderen sogar mit TÜV und H-Zulassung....
Zu deiner Preis Frage von der Vebeg! Da werde ich auch nicht schlau daraus, da gibts Kats die so überteuert weggehen (Zustand) und andere die wesentlich besser sind
werden plötzlich zu Schnäpchen......
Ich zum Beispiel habe mir jeden meiner Kats Persöhnlich in der Kaserne angeschaut und Probiert...(bis halt auf die Probefahrt) aber starten konnte ich bis jetzt jeden.
Grüße aus Thüringen Markus

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

moped
Beiträge: 93
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 23:51

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von moped » Mo 29. Dez 2014, 12:31

Hallo Andy,

auch von mir ein Herzliches Willkommen im Forum der KAT-Begeisterten!

Ein bisschen geht es mir wie Dir:
Ich komme auch aus der Pfalz :D , und bei mir verdichtet sich ebenso seit zwei - drei Jahren das Interesse immer mehr in Richtung Fahrzeugkauf, auch wenn das bei mir aus "familienpolitischen Gründen" (muss vorher noch mein lange geplantes Haus fertigkriegen, so dass meine Familie einziehen kann) voraussichtlich erst ab Ende 2015/Anfang 2016 soweit sein wird :-(

Davon abgesehen: Ich denke auch, dass der Unterstellplatz ein ganz wichtiger Punkt ist, der vorher geplant werden sollte, denn im Freien sehen die Kätzchen schnell ziemlich traurig aus...

LG Marc

cepillo
Beiträge: 5
Registriert: So 5. Jan 2014, 21:16

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von cepillo » Mo 29. Dez 2014, 18:24

Danke Danke fürs freundliche Willkommenheißen :)

@Andreas
(Das ist halt der Nachteil an elektronischer Kommunikation: Daß der ganze Faktor non-verbale Kommunikation einer normalen Plauderei am Tisch im Internet kaum anders abgebildet werden kann) In diesem Sinne scheinst du ja in der (physischen) Körpersprache recht ausdrucksstark zu sein :D
Prima geschlussfolgert :) , ich bemühe mich um Zurückhaltung, auch wenns schwerfällt :lol:, aber hast mich gut durchschaut :) .Deine Ansicht teile ich da zu 100% bezüglich VEBEG Kauf, Blindkauf kommt nicht in Frage, da ich in Sachen KAT halt noch kaum Erfahrung gesammelt habe, und angelesene Erfahrung zählt nicht wirklich :) .
kosteneffiziente und gute Unterbringungsmöglichkeit vermutlich die fast größere Herausforderung
jap, und genauso empfinde ich auch die letzte Zeit, soll ja auch alles vernünftig im voraus geplant werden. Arg sorgenvoll bin ich nicht einmal, alleine das Infos zusammensuchen und die Planerei macht ja schon einen Heidenspaß :D . Merci ;)

@fun-ski
Prima, Kusel wäre ein Sprung von hier entfernt 8-) Da haste wohl recht, wenn einer in Kusel oder St.Wendel stünde, würde das einen VEBEG kauf wirklich sympatisch machen, und wenn es nicht zum Kauf kommt hat man keine 800km verplämpert. Merci Merci :)

@wolfgang
Ja die Unannehmlichkeiten mit deinem Motor hatte ich im Stillen mitverfolgt...auf jedenfall ärgerlich. OK hab ich ganz vergessen, wenn ich ja schon direkt nach nem Stellplatz frage, müsste man natürlich auch wissen wo...sorry :roll: :) komme aus dem Kaiserslauterner Kreis, aber oberste Priorität hätte nicht die Nähe zu meinem Wohnort, vielmehr die "Qualität" der Stellfläche :)

@Markus
Ganz mein Reden, die Pfalz ist prima 8-) Für den Anfang soll das mit der Pfalz Propaganda von meiner Seite erstmal reichen :lol: . Auf jeden Fall ist das Forum/ die Gemeinschaft klasse!
Das Ziel/ den Anspruch den KAT beim Verkäufer zu fahren/inspizieren usw habe ich mir insgeheim auch gesetzt. OK mit der Erfahrung geb ich dir recht, 4-mal KAT unterm Popometer und jedemenge Lesestoff, das wars dann aber auch schon. Je länger ich drüber nachdenke glaube ich, dass VEBEG für mich wirklich nur in Frage kommt wenn er vor meiner Haustür steht.

@Marc
Ein bisschen geht es mir wie Dir:
Ich komme auch aus der Pfalz :D
beste Grundvorraussetzung oder? :mrgreen: Auf jeden Fall wärs mir auch nicht recht den KAT außen zu platzieren, viel zu groß die Angst, dass er als Klettergerüst missbraucht wird :shock:

@All
Ein Zeichen ;) :lol: : Ist mir aus glücklichen Umständen zugelaufen : Ringfeder 4040/G150 8-)
CAM01140.jpg
Merci fürs nette Aufnehmen ;)

LG Andy

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1110
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von fun-ski » Mo 29. Dez 2014, 20:15

Hallo Andy
auch nicht so weit weg, fragen kostet ja nix
eigentlich sind die ganz freundlich in der Kaserne, wenn der dann noch intern bekannt ist, hast du gute Chancen was zu erfahren :D
http://www.vebeg.de/web/de/verkauf/such ... SHOW_LOS=3
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

cepillo
Beiträge: 5
Registriert: So 5. Jan 2014, 21:16

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von cepillo » Mo 29. Dez 2014, 23:45

Hey Prima 8-)
Nach Merzig könnte man mal fahren wenigstens zum Zwecke einer Begutachtung :) Ich werd da mal anrufen. Vlt krieg ich dann step by step ein Gefühl für VEBEG Käufe :)

Danke für den Link ;)

MFG Andy

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1110
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Vorstellung aus RLP mit ohne KAT =)

Beitrag von fun-ski » Di 30. Dez 2014, 05:31

Hallo Andy
Du kannst evtl, auch Saarkat kontaktieren der ist dort ganz im der Nähe. ;)
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Antworten