Transafrika Okt 2014

Antworten
Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Transafrika Okt 2014

Beitrag von arne » Di 12. Nov 2013, 13:48

Hallo Leute,
ich plane im Okt 2014 mit meinem 4x4 KAT nach Namibia zu fahren. Es wird keine Reise sondern eher eine Rally. Ich will die Strecke in 8 Wochen fahren. Was ich suche ist eine Versicherung, die den Lkw Haftpflichtversichert in ca 15 afrikanischen Ländern. Meine Generali macht das nicht. Weiss jemand von euch, ob es eine Versicherung gibt, die das macht? Ich kann natürlich die einzelnen Versicherungen in jedem Land abschliessen, ist aber teuer und nervig. Mir ist so ein echter Versicherungsschein auch gut was wert. Ich lasse ihn dann noch in englisch, französisch und portugisisch übersetzen.
Für Hinweise wäre ich dankbar.
Danke Arne

Benutzeravatar
yellowbrick
Beiträge: 344
Registriert: Do 13. Dez 2012, 00:41

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von yellowbrick » Di 12. Nov 2013, 14:44

holla
wir fahren bei gesundheit 1e woche der januarie 2014 ab,fur 1,5 jahr,,,,,,fahren in 8 wochen pffffffff,,ist nicht naturlich der versicherung,,wass denken sie von der visa,s,,genau angola ist shwer zu kriegen ,,
wass ich auf unsere forum lesen ist der allessie versicherung,weltweit,,aber teurer glaube ich???

und mit BW farbe kommst du marocco,andere landern nicht ein,das wissen sie naturlich

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 888
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von Wolfgang » Di 12. Nov 2013, 19:17

Hallo Arne,

versuche es doch mal bei der Kravag. Da dort auch LKW's versichert werden könnte ich mir vorstellen dass es dort bei entsprechenden Tarif auch die von dir angesprochenen Policen gibt. Kann mir nicht vorstellen, dass es eine "normale" Wohnmobil oder PKW Versicherung macht.

Hier wurde darüber auch schon diskutiert:

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=37056


Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von arne » Di 12. Nov 2013, 21:01

Ja danke erstmal, Ich werd noch n bisschen nachforschen. Zivil lackieren werd ich ihn nächstes Jahr natürlich noch. Wenn ich in Namibia bin, kommt die Familie mit dem Flugzeug nach und wir machen gemütlich Urlaub in 'Deutsch Südwest'. Ich lass den KAT dort stehen für den nächsten Urlaub. Visa werd ich vorher alle beantragen, so dass ich nicht in Afrika zu den Botschaften gehn muss. Das ist zu zeitaufwendig. Hab die Tour mal mit nem Motorrad gemacht, da hatte ich aber 18 Monate Zeit. Wir waren dort schon öfters zum Urlaub machen, haben auch dort geheiratet und uns jedesmal ein Auto gemietet. Ich wollte aber immer meinen eigenen LKW haben. Mit dem Schiff will ich nicht, also fahren. Da ich nicht mehr Zeit habe, wird es eben ne Rally...Ich hab aber geplant, in ca 4 Jahren mir eine längere Auszeit von der Arbeit zu nehmen und dann gemütlich durch Afrika zu fahren...Ich spar auch schon drauf...

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von KAT I » Di 12. Nov 2013, 21:56

HDI Industrie. Die haben mir den Kat durch Russland bis zum Baikalsee vollkaskoversichert. 3 wochen ca. 3000 eur (stand 2007).
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 331
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von der_jens » Mi 13. Nov 2013, 01:10

Nabend ihr Weltenbummler. ;-)

Mal ne Frage vom Europa-Turisten. :-) Wieso braucht man denn da ne extra Versicherung?
Danke und lieben Gruß
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1467
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von Saarkat » Mi 13. Nov 2013, 09:03

Moin Jens

Die meisten Versicherungen decken im Bereich der Haftpflicht und Kasko die geographischen Grenzen Europas sowie die außereuropäischen Gebiete, die zum Geltungsbereich der EU gehören, ab. Alles andere musst du zusätzlich bzw. einzeln absichern bzw. versichern.

Schau einfach mal in deiner Police oder Antragsmappe nach, da findest du alles gelistet.

Gruß

Christoph
Gruß

Christoph


BRECHEN SIE REGELN, VOR ALLEM DIE, DIE ANDERE AUFGESTELLT HABEN!

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1454
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von manny » Mi 13. Nov 2013, 09:47

Wobei das ja auch irgendwie Beschiss ist, oder kriegt man was von der Versicherung zurückerstattet wenn man sich ein halbes Jahr ausserhalb des definierten Bereichs aufhält?!
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1304
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von A N D R E A S » Mi 13. Nov 2013, 12:56

Müßte eigentlich!
A N D R E A S

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1270
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von egn » Do 14. Nov 2013, 09:09

Lies mal die Beiträge von Paul (Benutzers 1945) im blauen Forum:
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=32101
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=33404

Er war 2011 unterwegs und die Reise hat viel länger gedauert als ursprünglich geplant. Bitte beachte auch, dass Dein KAT, auch wenn er anders angestrichen ist, in den afrikanischen Ländern auch eine schöne Beute für interessierte Kreise sein kann.
Gruß Emil

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von arne » Sa 16. Nov 2013, 16:31

Eine Versicherung brauch man deshalb auch in Afrika, weil es genügend Kontrollen gibt, die genau das sehen wollen. Um sich viel Ärger und Zeit zu ersparen, hat man besser eine echte Versicherung.
@ Emil: Ich lass mir den LKW schon nicht unterm Arsch wegschnappen. In Namibia steht er dann sicher.

Benutzeravatar
Schlappmüller
Beiträge: 180
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 08:31

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von Schlappmüller » Sa 16. Nov 2013, 17:42

Hey ;)

Schau mal auf diese Seite:

Www.the-dude.info

Wir waren zusammen in Marokko 2009/2010 mit Ralf und Iris und damals noch unserem Maggie und Auch 2 KATs.
Ralf und Iris sind immer noch dort und haben diese Strecke hinter sich gebracht, die nun Dein Ziel ist.
Ralf kannst Du direkt anschreiben, grüss sie von uns ! Sie können Dir bestimmt behilflich sein.
Mails dauern jedoch manchmal ein paar Tage, bis sie antworten, da sie nicht täglich ins I-Cafe gehen....

Wir sind damals von Hessen nach Dakkar gefahren - Visas hatten wir hier alle vorher abgeholt, allein das für Maureatanien dauerte EWIG..... Wir hatten nur die grüne Versicherungskarte für Marrokko und dann an der Grenze zu Mauretanien und zum Senegal mussten wir die Versicherungen der Länder bei Einreise erwerben...da ging kein Weg dran vorbei. Dauert auch nicht länger als die Einreise eh dauert.... ich glaube sogar,dass man viel länger braucht, wenn man an der Grenze erklären muss, das man was anderes hat.....

LG Coco & Jens

Benutzeravatar
arne
Beiträge: 169
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 16:47

Re: Transafrika Okt 2014

Beitrag von arne » Di 31. Dez 2013, 10:47

Hat jemand von euch eine Adresse von einem Führer oder einer Agentur in Algerien, die mir bei einer Transalgerienreise helfen könnte? Ich möchte im Okt 2014 über Tam nach Niger und weiter nach Nigeria, Kamerun...
Danke, Arne

Antworten